FANDOM


Faberry vs. Finchel: die ErleuchtungBearbeiten

Dies ist die Fortsetzung von Faberry vs. Finchel.

Diese Fanfiktion ist für kinder unter 6 Jahren nicht geeignet.



...*Schmatz* Rachel und Quinn sehen sich nach irem Kuss verliebt an und grinsen fröhlich. Eine Weile sehen sich die beiden nur in die Augen und sagen nichts. Quinn ergreift Rachels Hände und fragt *Was ist mit Finn? Erzählst du ihm von unseren Gefühlen?* Ihr linkes Auge beginnt zu tränen und ihre Stimme zittert. Rachel wusste keine Antwort und sah verlegen auf den Boden. Stille. Die Stille zerriss Rachels Herz und sie fing an zuweinen. Quinn nahm sie fest in den Arm und streichelte sie über den Kopf. Rachel schluchzte. Sie fühlte sich schlecht. Wusste nicht für wen sie sich endscheiden soll. Sie hatte angst vor den Reaktionen der anderen, wen sie es erfahren würden. Quinn strich ihr eine Haarsträhne aus dem Gesicht und sah ihr tief in die Augen. *Du musst dich noch nicht endscheiden. Hör einfach auf dein Herz.* Quinn sagte dies mit traurig, flehender Stimme und einer Träne im Auge. Rachel nickte dankbar und zog Quinn ganz nah an sich heran... In den nächsten Tag ging Rachel Quinn aus dem Weg. Rachel wirkte verwirrt und ließ niemanden wirklich an sich heran. Das bemerkte nicht nur Quinn, sondern auch Finn. Er stellte sie ur Rede *Was ist den los?* Finn bekam keine Antwort, also versuchte er es erneut *Rachel, du bist in letzter Zeit so anders..so abweisend. Hab ich was falsch gemacht?* *Nein* mehr konnte sie nicht sagen. *Aber was ist den dann mit dir? Seit du mit Quinn geredet... warte.. hat sie dich verletzt?* Finn fing an sich auf zu regen. *Der geig ich die Meinung!* *Nein! Warte Finn warte!* sie hielt ihm am Arm. Rachel wollte nicht das Finn mit Quinn spricht. *Sie hat mich nicht verletzt.. sie hat eher das Gegenteil
gemacht.. sie hat mir ein Geheimnis verraten. Ind jetzt weiß ich was mit ihr ist und..* Finn schaute verwirrt in Rachels Gesicht. *Sag mir was mit ihr ist.* *Nein! Das geht nicht.* Die beiden sehen sich eine Zeit lang schweigend an. Dann geht Rachel ohne ein Wort. Ihr Kopf ist so verdammt voll. Sie weiß nichts mehr, weiß nicht was sie fühlen soll und wen sie wirklich liebt.. Als sie im Untericht sitzt hört sie nicht zu und passt nicht auf. Gedankenverloren kritzelt sie in ihr Schulheft. Erst malt sie einige Striche in schwar, danach malt sie eine rote Fläche aus. Sie malt nicht wirklich, eigendlich bewegt sich ihre Hand so wie ihr Herz es ihr sagt. Zum schluss fügt sie noch einige schwarze striche in ihr Schulheft hinzu. Als sie dann genau in ihr Heft sieht erschrickt sie... Sie kann nicht glauben was sie da sieht und schlägt schnell ihr Heft zu. Schnell schaut sie um sich, um sicher zu stellen das keiner mitbekommen hat was sich in ihrem Heft befindet. Sie hat Glück, alle sehen nur gelangweilt
durch den Klassenraum und keiner sieht in ihre Richtung. Rachel atmet tief ein und wieder aus. Jetzt wird ihr einiges klar und sie kann es kaum erwarten endlich in die Pause gehen zu können. Sie versteht die Botschaft die ihr Herz ihr gegeben hat. Es ist ein Herz in dem der Name der Person steht die sie wirklich liebt. Es ist wie eine Erleuchtung für sie. Rachel möchte sofort aus der Klasse rennen und ihre große Liebe küssen, doch sie muss auf das Stundenende warten....

Welcher Name steht in dem Herz? Und wie wird Rachels große Liebe reagieren?




Teil 3

...endlich klingelt es und Rachel wird erlöst. Sie musste so lange warten. Jetzt weiß sie endlich was sie zu tun hat. Sie rennt schnell aus der Klasse und fällt vor aufregung fast hin. Ihre Augen suchen nach etwas. Sie suchen eine ganz bestimmte Person, doch sie finden nichts. Rachels Schritte werden schneller und hastiger. Sie schaut um sich, überall laufen Schüler rum die ihre Sicht versperren. Sie verliert die Hoffnung das sie es noch vor der nächsten Stunde schafft. Ihre Augen fangen an zu tränen. Sie sängt traurig ihren Kopf. Plötzlich spürt sie wie sie von jemandem umarmt wird. Rachel versucht zuerkennen wer sie in den Armen hält aber sie kann nichts sehen, da ihre Tränen ihr die Sicht versperren. Jetzt legt die Person ihren Kopf auf Rachels und gibt Rachel unaufällig einen kurzen sanften Kuss auf die Wange. Der Kuss fühlt sich so schön und leidenschaftlich an, so das
Rachel eine Gänsehaut bekommt und ihr Atem kurz stockt. Rachel wird von der Person in einen kleinen Nebenraum geschoben. In dem Raum ist es dunkel. Rachel wischt sich die Tränen aus dem Gesicht. Keiner sagt was, es ist Still. Die beiden hören nur leise die Schritte aus dem Schulflur. Rachel fragt sich wer vor ihr steht, doch ihr kommt kein einziges Wort über die Lippen Da spürt sie wieder einen Kuss, diesmal ist es ein echter Kuss auf den Mund. Und da weiß Rachel wer da vor ihr steht. Sie erwiedert den Kuss. Es ist ein langer, leidenschaftlicher Kuss. *Ich habe dich vermisst* hört Rachel nach dem Kuss eine sanfte Stimme in ihr Ohr flüstern. *Ich dich auch* antwortet sie. Rachel wird wieder fest in den Arm genommmen, sie schlingt ihre Arme ebenfalls um den Körper der anderen Person. *Süße bitte bleib mit mir für den Rest des Schultages hier.* Rachel wollte nichts lieber als das, also blieben die beiden die letzten 2 Schulstunden in dem kleinen Raum. Beide lagen sich lange in den Armen. Rachel spürte viele Küsse die an ihrem Hals hochwanderten... Jetzt wusste Rachel also endlich zu wem sie gehörte und die beiden waren jetzt zusammen. Am Abend traffen sich die beiden zu einem romantischen Abend bei Rachel. Ihre Väter waren für ein paar Tage verreist, also waren die beiden ungestört und für sich alleine. *Rachel komm und leg dich mit zu mir ins Bett!* Sie legte sich mit ins Bett. Unter der Bettdecke kuschelten die beiden während sie sich einen romantischen Film ansahen. Dicht zusammen gekuschelt schliefen sie ein. Am nächsten Morgen in der Schule...Quinn kritzelte gedankenverloren die Aufgaben von der Tafel ab. Als sie ihr Handy leise klingeln hörte. Schnell nahm sie es und laß die SMS die sie bekommen hatte: SCHNELL KOMM AUFS KLO!! ES IST ETWAS PASSIERT!! RACHEL. Sofort bittete sie den Lehrer darum, auf das klo zudürfen. Dieser nickte nur und Quinn verschwand schnell. Sie wusste nicht was passiert war und rannte so schnell sie konnte Richtung Mädchenklo. Als sie die Tür aufriss erschrack sie. Rachel stand vor einem der Waschbecken und ihre Nase blutete. Als sie Quinn sah lächelte sie zakhaft. Quinn konnte ihr lächeln nicht erwiedern so geschockt war sie. Nach ein paar Sekunden fasste sie sich wieder und ging auf Rachel zu. *Was ist passiert?* Sie legte ihren Arm um Rachels Schultern. *Finn..* da wurde Rachel auch schon von Quinn unterbrochen *Finn hat dir das angetan?* Quinn konnte es nicht fassen sie wurde rasend vor Wut. *Dem zeig ich es!* Quinn war gerade dabei aus dem Klo zurennen, doch Rachel hielt sie am Arm *Bitte nicht! Bleib bei mir. ich möchte nicht das er dich verletzt!* *OK, aber nur um bei dir zu bleiben und deine Nase zukühlen!* Rachel umarmte Quinn dankbar *Holst du mir ein Kühlpack? Meine Nase tut verdammt weh.* *Klar süße warte hier.*
Quinn machte sich auf den Weg zu dem Sanitäterraum. Als sie mit einem Kühlpack wieder bei Rachel war hatte
Rachel.jpg
ihre Nase schon fast aufgehört zu bluten. *Danke* sagte Rachel und kühlte ihre Nase. *Tut es noch dolle weh?* fragte Quinn mitfühlend. *Solange du bei mir bist ist es erträglich!* antwortete Rachel mit einem grinsen. *Jetzt erklär mir erstmal was passiert ist!* Rachels blick wurde etwas traurig *Finn..er hat es herraus gefunden.* Sie sänkte ihren Kopf und sprach weiter *Er weiß jetzt das ich dich liebe* sie blickte Quinn in die Augen. *Und dann ist er durchgedreht und hat um sich geschlagen. Dabei hat er dann meine Nase getroffen, die sofort anfing zu bluten. Ich bin hingefallen als ich versuchte ihm auszuwichen. Er hat mich einfach auf dem Boden liegen gelassen und ist weg gegangen.* Eine Träne lief über Rachels Wange. Quinn wischte sie behutsam weg. *Alles wird wieder gut Rachel!* Quinn drückte ihr vorsichtig einen Kuss auf die Stirn. *Komm ich bring dich zum Arzt, der soll sich deine Nase ansehen.* Quinn nimmt Rachels Hand und führt sie zu ihrem Auto. Als sie ankammen stieg Quinn aus dem Wagen und wollte schon in das Gebäude gehen. Da fiel ihr auf das Rachel noch auf ihrem Sitz saß und aus dem fenster starrte. Quinn öffnete Rachel die Tür und fragte sie *Warum steigst du nicht aus? Wir müssen schon zu dem Arzt gehen damit er dich untersuchen kann.* Rachel suchte mit ihrer rechten Hand nach Quinns und ergriff sie. Rachel drückte ihre Hand fest und Quinn wusste sofort das irgendwas nicht stimmt. *Honey, was ist los? Du siehst komisch aus.* *Ich habe Angst!* Rachel stieg aus dem Auto und umarmte Quinn, diese streichelte ihr über den Kopf und versuchte sie zu beruigen. *Warum? Du brauchst keine Angst zu haben, ich bin bei dir!* Rachel sah zu Quinn auf und sah ihr in die grünen Augen. *Was ist wenn meine Nase gebrochen ist und ich operiert werden muss?* *Ich bin bei dir und wenn es sein muss bleibe ich auch bei einer OP bei dir!* *Danke Honey, das bedeutet mir echt viel! Würdest du mir noch einen klienen Gefallen tun?* *Klar alles! Sag schon.* *Ich möchte wenn ich operiert werden muss die gleiche Nase wie du.* Quinn fing an zu lächeln und antwortete ihr mit einem grinsen *Das ist so süß von dir!* Quinn strich Rachel eine Haarsträne aus dem Gesicht *Klar dann sind wir nicht nur Seelenverwante sondern haben auch noch die gleichen Nasen!* Jetzt lächelte Rachel auch und ging mit ihrer Freundin in das große Gebäude. Sie setzten sich in das Wartezimmer und warteten auf den Arzt.
Glee - I Feel Pretty Unpretty (Full Performance) (Official Music Video)02:26

Glee - I Feel Pretty Unpretty (Full Performance) (Official Music Video)










...Nachdem Song, den Quinn und Rachel zusammen vor de Glee-Kids gesungen haben, um allen zuzeigen wie glücklich sie zusammen sind umarmen sich die beiden. Finn wird wütend und rennt aus dem Raum. Keiner hält ihn auf oder rennt ihm hinterher. Alle sind sauer auf ihn, weil er Rachel geschlagen hatte. Nach der schule gingen die beiden glücklich und Hand in Hand zu Rachel nach Hause. Sie kochten zusammen und und verbrachten den ganzen Tag zusammen. Am Abend klingelte Quinns Handy sie ging kurz nach draußen, weil sie dort besseren Empfang hatte. Nach kurzer Zeit kam sie wieder zu Rachel und über ihr Gesicht liefen viele Tränen. Rachel stand sofort auf und nahm sie in die
Faberry.jpg
Arme *Honey, was ist den los? Wer hat dich angerufen?* Unter Tränen erklärte Quinn Rachel was sie soeben erfahren hatte *Es war mein Vater. Er hat mich angeschrien und gesagt ich soll mich nie wieder bei ihm blicken lassen!* *Warum? Was hast du gemacht?* Quinn wischte sich einige Tränen weg und sprach weiter *Er ist sauer weil ich glücklich bin. Glücklich mit dir!...Finn hat ihn angerufen und ihm von uns erzählt. Kann ich vielleicht eine Zeit lang bei dir wohnen?* *Aber natürlich kannst du das, solange du willst* Quinn sah Rachel dankbar an, diese fing an zu lächeln. *Warum lächelst du so?* Jetzt grinste sie noch mehr *Weil ich die perfekte Idee habe.* *Ja?! Welche?* *Jetzt wo wir endlich zueinander gefunden haben können wir doch zusammen ziehen!*...


15 Jahre später:
*Mom wie habt ihr euch eigendlich kennen gelernt?* fragte ein kleines Mädchen ihre beiden Mütter, diese sahen sich an und erzählten dem Mädchen eine Romantische Geschichte wie sie sich kennenlernten. An einer Stelle unterbrach das Mädchen die beiden *Und wie hast du dich für Quinn und gegen Finn endschieden?* *In dem Heft, in dem ich das Herz gezeichnet hatte stand der Name deiner Mutter.* Rachel gab Quinn einen Kuss und die beiden nahmen ihre Tochter in den Arm. *Das ist echt eine süße Geschichte!!*....




Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki