FANDOM



Tumblr m725fhDrKR1r5dfluo9 250.png
Fghjk.png
Ein neuer Spanischlehrer, namens Will Schuester, wird an der McKinley eingestellt. Sofort war klar, dass er die Welt der Mädchen auf den Kopf stellen wird. Ebenfalls Quinn Fabray hat ein Auge auf ihn geworfen...

Status:fertiggestellt

Der neue SpanischlehrerBearbeiten

Wie immer saß gelangweilt in meinem Spanischkurs und wartete, dass der Lehrer kommen würde .Doch er kam nicht. Irgendetwas war heute anders..Das spürte ich irgendwie doch ich wusste nicht was. In meinen Gedanken versunken merkte ich gar nicht das ein Mann in die Klasse kam. Ich merkte es erst,als Britanny ,meine Sitznachbarin, welche denkt das Einhörner und Elfen wirklich existieren, angestupst wurde.Ich war verwirrt als ich sah das nicht Mr Hank,unser Spanischlehrer,dort stand,sondern ein ziemlich süßer Lehrer der nicht älter als 30 sein Bearbeiten

Will schuester.jpg
konnte."Hi,also ich bin euer neuer Lehrer in Spanisch,da Mr Hank gefeuert wurde.Ich heiße Will Schuester und bin hier neu an der Schule.Da ich eure Namen noch nicht kenne,bitte ich euch mir dabei zuhelfen und jetzt einmal ein Namensschild anfertigt."Seit der hälfte die er gesagt hat,habe ich nicht mehr zugehört da ich total in seinen Augen versunken war und nur schwer in die Realität zurückkam.So wie er aussieht muss er wohl viel trainieren oder?Erst duch Britanny habe ich erfahren,dass wir ein Schild machen sollten."Dann fangen wir mal an.",sagte er und schrieb etwas an die Tafel schrieb,während ich einen Zettel an Santana schrieb die eine Reihe hinter mir saß und genauso wenig aufpasste wie ich:

Ich: Boah sieht der heiß aus *-*

Santana: Ja richtig und seine Augen erst!

Ich: Da können Puck und Sam nicht mithalten....

Santana: Wie alt schätzt du ihn?Ich so 29..

Ich: Ich denke nicht so jung..Vielleicht 33?

Santana: Was meinst du?Soll ich ihn fragen??

Ich: Japs, mach das :)

Ein paar Sekunden später sah ich Santanas Hand Höhe steigen und Mr Schuester nahm sie auch sofort:"Ja,Santana?" "Ich habe drei Fragen.." Warte,wieso 3??Ich habe gedacht sie wollte nur fragen wie alt er ist. "Wie alt sind Sie? Sind Sie single und dürfen wir Sie Mr Schue nennen?" Als er die zweite Frage hörte, musste er schmunzeln und ich auch."Nun also ich bin 33 und ja ich bin vergeben und ihr dürft mich Mr Schue nennen aber ihr könnt mich auch mit Will ansprechen. "Die ganze Stunde konnte ich nicht aufpassen da

Images (40).jpg
ich die ganze Zeit versuche mich damit abzufinden,dass er vergeben ist und ich in ihn verknallt war.Es klingelte zum Stundenende."Ehmm Quinn. Kann ich einmal kurz mit dir reden?",fragte er mich."Ähhh..Ja klar!",platzte es aus mir heraus."Du warst in der Stunde überhaupt nicht aufmerksam und hast die ganze Zeit auf deinem Block herumgekritzelt.Was war denn da los,du kannst mit mir reden neben Spanisch bin ich auch Vertrauenslehrer."Ach Ich bin nur in dich verliebt und will mit dir zusammen sein.Aber das geht ja nicht da du ja vergeben bist."Ich habe mich verliebt,aber er ist schon vergeben und älter als ich und ich trau mich nicht ihn anzusprechen und ihm die Wahrheit zu sagen."Ich hoffte das er nicht raffte das er diese Person ist,aber es schien nicht so."Achso okay.Vielleicht solltest du mal versuchen ihn einzelnt aufzufinden und dann versuchen dann mit ihm zu reden."Wir saßen uns gegenüber und ich konnte seinen süßen Atem riechen.Mittlerweise waren wir alleine im Raum.Wie war es wohl in zu küssen?Das werde ich schon noch herausfinden aber nicht jetzt!Ich musste erstmal so tuen als würde ich ihm zuhören,um nicht wieder in seinen glänzeden wunderschönen grünen Augen zu versinken.Ich tat mein Bestes."Danke Mr Schue!",bedankte ich mich am Ende des Gesprächs.


Das TanzcampBearbeiten

*Mike PoV*
Heute waren es wieder Tanzproben und wir warteten auf unsere Lehrer,denn wir sollten heute zwei neue Lehrer bekommen die neu an der Schule waren."So mit der pünktlichkeit haben die es auch nicht..Oder!",motzte Santana und Quinn guckte auch schon total genervt,...bis sich ihr Gesicht auf einmal aufhellte aus sie die beiden Lehrer sah."So,tut uns leid das wir zu spät sind aber wir mussten {C {C}
Images (9).jpg
noch etwas klären.Also ich bin Holly und das ist Will.",fing Holly an.Holly hatte wunderschöne Augen und lange blonde Haare und sie war schlank.Ich drehte mich zu Puck und nuschelte ihm zu:"Die sieht aber heiß aus."Plötzlich richtete sich Hollys Blick auf Mike:"Das hab ich gehört Zuckerbäcken.Du kannst gleich mal anfangen und Vortanzen.Dann mal los."Ich ging los und die anderen setzten sich in die Plätze in der Aula und sahen dann gespannt zu."Welcher Song?",fragte mich Will der mit mir auf der Bühne stand und mit mir tanzen wollte."Moves like Jagger?",fragte ich. "Geht Klar!",sagte er und schmiss eine CD ein.Ein Paar Sekunden später dröhnte das Lied durch die Lautsprecher der Aula und ich fing auch gleich an zu tanzen und Will machte auch gleich mit.Die Nummer ging schnell vorbei und es hat wirklich Spaßgemacht mit Will zusammen zu tanzen,aber ich hätte doch lieber mit Holly getanzt.Ich schaute in die Aula und sah begeisterte und verblüffte Gesichter."Wow Mike.",sagte Holly und sie wusste nicht wo sie anfangen sollte."Du warst echt super!Ihr beide wart super." Will lächelte und gab ihr einen Luftkuss.
   *Quinns PoV*

Warte das ist doch jetzt echt nicht grad passiert,hat Will Holly grad einen Luftkuss zugeworfen aber er hat mich angezwinkert.Das hab ich gesehen an Holly war das nicht gedacht ich sitzte ja noch nicht mal in der Nähe und an Kurt neben mir war das ganz bestimmt nicht gedacht!Ich musste grinsen und konnte gar nicht mehr aufhören Will anzusehen und er auch nicht mich.Es war wie in einem Traum in einem wundervollen Traum aus dem ich nicht mehr aufwachen wollte.Da!Er zwinkerte nochmal.Am Ende der Stunde ging ich zu Will der grade seine Sachen einpackte und gehen wollte."Will warte bitte!"Er drehte sich um,doch als er mich sah musste er lächeln."Kannst du mir Tanzunterricht geben,denn ich kann nicht so gut tanzen?" "Klar Quinn wollen wir jetzt schon anfangen,denn ich habe noch viel Zeit." "Okay klar gerne." "Gut dann fangen wir mal an."Es war einfach wunder voll mit ihm zu tanzen und seine Nähe zu spüren.

Der Glee ClubBearbeiten

  • Will PoV*

"Nun Will,was wollen sie?",fragte mich Direktor Figgins und tippte auf seinem Taschenrechner irgendetwa

s ein."Nun ja ich möchte gerne den Glee Club leiten ich habe gehört das der Coach nicht mehr an der Schule ist und der Glee Club ist ohne Leitung.Es war schon immer mein Traum mit den Kids zu singen." Finggins blickte auf und warf mir einen ernsten Blick zu:"Wollten Sie auch Kapitän auf der Titanik werden?"Nun tippte er wieder etwas in den Taschenrechner ein.Was machte er da?Kostete es etwa was wenn ich den Club leite."Das würde Sie 60 Dollar im Monaten kosten." "Und sie erwarten von mir das zu bezahlen?",fragte ich ernst."Genau.Und Sie können die Aula nicht benutzen da die Cheerios dort proben!Sonst noch fragen?" Ich stand auf und war genervt von Figgins.Wie sollte ich 60 Dollar im Monat zahlen?Und wie soll ich das Holly erklären?Aber erstmal muss ich mir Gedanken machen wie der Club heißen sollte und wo wir proben.New Dierections,traf es mich wie ein Schlag.Und einen Ort zum Proben hatte ich auch schon!Ich fertigte ein Anmeldungsbogen an,an dem sich die Kids anmelden konnte

New Dierections:

Die Anmeldungen sind frei und jeder kann mitmachen der Spaß am singen hat.Die Proben beginnen Morgen um 15:30 im Chorraum.

Will Schuester

Nachdem ich die Liste aufgehangen habe kamen schon die ersten 4 und trugen sich ein.Zufrieden mit meiner Leistung ging ich fort.

  • Erzähler PoV*

Am nächsten Tag saß Will erwartungsvoll im Chorraum und wartete auf die Kids.Als erstes kamen Rachel Berry und Finn Hudson.Danach betraten auch Santana Lopez,Noah Puckerman,Britanny Pierce,Quinn Fabray,Matt Rutherford.Nun kamen auch Artie

Abrams,Tina Choen-Chang,Mike Chang,Mercedes Jones und noch ein Paar andere von den Cheerios.Will's Blick fiel als erstes auf Quinn und Quinn's auf Will.Will hatte ein chamantes Lächeln,welches Quinn sehr gefiel.Jetzt richtete sich Will auf und fing an:"Ich bin froh das ihr alle gekommen seid,aber es gibt ein Problem:Wir können die Aula nicht nutzen,aber ich habe schon eine Idee!Wir fahren in ein Camp für 4 Wochen.Dort können wir proben und ihr könnt euch noch mehr kennenlernen." " Heißt das wir denn keine Schule haben,Mr Schue?",fragte Finn."Doch ihr habt Schule,aber 4 Stunden weniger am Tag als hier.Hier hab ich Schreiben für eure Eltern und sonst treffen wir uns morgen um 9:00 auf dem Parkplatz."

Die BusfahrtBearbeiten

  • Erzähler PoV*

Es war neun Uhr an einem Samstag und jeder sah sehr müde aus oder er ist in der kälte eingefroren.Nun traf auch Will auf dem Parkplatz ein und sein Blick viel wieder sofort auf Quinn,welche ich schon freudestrahlend ansah.Er stieg aus seinem Auto und ging auf die Kids zu,die schon ungeduldigt warteten,da er schon 3 Minuten (!) zu spät war zu.Wieder zwinkerte er Quinn an,bevor er sich an die anderen wandte.Der Bus war

schon abfahrtsbereit und Will forderte die Kids auf in den Bus zu steigen.Quinn ließ alle vor da sie als letztes einsteigen wollte,da sie neben Will sitzen wollte.Und es geschah auch so niemand setzte sich neben ihn, da der Lehrer einen ja gewöhnlich davon abhält etwas dummes und lustiges zu tun doch Mr Schue ist anders,...Er ist einfach außergewöhnlich,was die anderen auch schnell merkten:Als erstes warf er dem Busfahrer Papierkugeln an den Kopf,der deswegen sehr genervt war und als zweites holte er seine Gitarre raus und spielte ein Lied und jeder sang mit.Es war einfach ein großer Spaß für alle,außer für den Busfahrer,der wegen Mr Schue fast ausgerastet ist,doch er nahm es ganz locker und verarschte ihn einfach weiter.2 Stunden vergingen,aber sie hatten noch 2 Stunden fahrt vor sich.Hinten in der letzten Reihe saßen Kurt und Blaine,die sich die neue Vogue zusammen ansahen.Davor saßen Puck und Santana,die die ganze Zeit rummachten.Vor den beiden saßen Rachel und Finn die eingeschlafen waren.Und ganz vorne saßen Will und Quinn.Quinn ist an Will's Schulter eingeschlafen und Will,der auch schlief hat sich an Quinn's Kopf angelehnt.Erst als der Bus angekommen ist wurden die beiden von Rachel geweckt.Die beide waren noch sehr verschlafen,mussten aber aufstehen."So die Zimmereinteilung:Puck und Mike.Santana,Britanny und Rachel.Matt,Mike und Finn und Artie.Mercedes,Quinn und Tina.....und der rest geht zusammen in ein Zimmer.Sonst sehen wir uns morgen um 10:00 wieder hier."

Kapitel 5:Die NachtBearbeiten

  • Erzähler PoV*

Es war 24:00 und Quinn schlich sich raus um einen klaren Kopf zu bekommen.Sie setzte sich auf eine Tischtennisplatte nahe dem Camp.In Gedanken versunken merkte sie aber nicht das sich jemand ihr näherte.Plötzlich fasste ihr jemand auf die Schulter und Quinn durchfuhr einen großen Schock,sodass sie zusammenzuckte."Hey,ich bin's nur.",sagte eine sanfte Stimme "Was wollen sie denn hier,Mr Schue?",fragte Quinn ihn verwirrt."Wahrscheinlich das gleiche wie du.Ich will einen freien Kopf bekomme.",sagte er und setzte sich neben Quinn auf die Tischtennisplatte."Und wovon Sie,Mr Schue?",fragte Quinn und blickte ihm in die Augen."Mir geht zur Zeit viel im Kopf ab.Doch ich weiß nicht wie ich damit umgehen kann." Quinn blickte verlegen hin unter und sagte:"Das kenn ich.Draußen kann ich am besten überlegen." Er nickte nur stumm und blickte nun auch auf den Boden.Langsam wurde Quinn und sie fing an zu zittern.Diesen merkte Will sofort und zog sich ohne zu zögern die Jacke aus und legte sie Quinn um."Danke Mr Schue.",sagte Quinn und lehnte sich an ihm an."Gerne."Es vergingen Stunden indenen sie sich einfach nur ansahen und nichts sagten doch in diesen Stunden kamen sie sich immer näher und näher bis es zum ersten Kuss von den beiden kam.Danach folgten etliche weitere Küsse die schienen als würden sie nicht enden.Nach einem Kuss sagte Will:"Aber dir ist schon klar das wir es geheim halten müssen,sehr Geheim,meine Süße!" "Ja ich weiß,aber das wird mir schwerfallen,wirklich schwer fallen." Er nickte nur zustimmend und gab Quinn noch einen Kuss."Wir müssen langsam wieder reingehen.Die anderen Fragen sich bestimmt schon wo du bist,wenn du nicht da bist." Quinn blickte auf ihre Armbanduhr:Es war halb sieben!" "Ja ich denke du hast recht." Sie gaben sich einen Kuss und gingen wieder in ihre Zimmer.Als Quinn in ihrem Zimmer war,blickte Mercedes sie verschlafen an:"Wo warst du,Quinn?" "Ich war ein bisschen Luft schnappen." Unauffälig blickte Quinn an sich herunter.Mist!Ich hab ja noch Will's Jacke an!Hoffentlich hat sie Mercedes nicht gesehen.Puhh...Sie hat ihre Augen wieder geschlossen und schlief auch gleich wieder ein.Sie legte sich in ihr Bett und nahm ihr Handy raus,aufdem ein Bild von Will zusehen war.Verliebt blickte sie es an und musste wieder lächeln,da sie sein Gesicht so mochte.Sie klappte ihr Handy wieder zu und schlief ein.....

We Have To Keep it secretBearbeiten

  • Erzähler PoV*

Um 10 saßen alle pünktlich im Speißesaal des Camps und fingen an zu Frühstücken.Will und Quinn saßen sich gegenüber und konnten ihre Blicke nicht voneinander nehmen,zu stark war das Bedürfniss den anderen zu sehen."Weißt du was mit Quinn los ist,Finn?",fragte Puck."Ne,weiß ich nicht aber sie verhält sich so komisch.",sagte Finn und blickte Quinn schief an.Quinn warf Finn einen"Ist was!"Blick zu und und er guckte schnell wieder in eine andere Richtung,um nicht noch mehr Ärger mit Quinn zu bekommen.Alle waren schon fertig mit dem Essen und amüsierten sich,doch Quinn und Will's Teller war noch voll.Die Beiden redeten sich raus und sagten sie haben keinen Hunger,doch das Stimme nicht.Nach dem Essen hieß es:Singen!Sie probte eine Nummer ein mit dem Titel:Bad.Die meisten kannten das Lied nicht und wussten auch nicht

Images (69).jpg
das es von Michale Jackson war,oder wussten überhaupt nicht das es existierte,doch Will gab sich Mühe und performte es mit Blaine vor der ganzen Truppe,um ihnen das Lied näher zu bringen.Mit Erfolg!Nach den Proben war Freizeit.Das verliebte Paar wusste auch schon genau wie sie denn Tag zusammen verbringen können:Quinn wollte in die Stadt gehen und Will wird vortäuschen das er "noch etwas wichtiges tun musste",aber sie wollten sich weit weg vom Camp treffen,damit sie keiner sehen konnte und es mit ihnen vielleicht noch mitbekommen würde.Nun brach der Nachmittag an.Will wartete auf Quinn im Wald der sich nah dem Camp befindet,und freute sich sehr als er in ihre strahlenden Augen blicken konnte und ihre Haare im Wind wehen sah."Hey,meine Süße!",sagte er bevor er sie mit einem Kuss und einer Umarmung begrüßte."Hey!",gab Quinn zurück."Wollen wir los?",fragte Will und nahm Quinn's Hand.Quinn nickte und sie gab Will noch einmal einen Kuss.Die beiden gingen los in Richtung eines See's der weit genug vom Camp,sodass sie niemand sehen konnte.Sie setzten sich auf eine Bank an diesem See.Es schien die Sonne und es war gutes Wetter."Woran denkst du?",fragte Will,als er sah das Quinn nicht aufmerksam war."Ich weiß nicht wie ich meine Liebe zu dir noch weiter geheim halten kann..",sagte Quinn und blickte traurig hinunter auf den Boden."Das weiß ich auch nicht,wenn ich ehrlich bin.",gab er zurück."Aber wir müssen versuchen es so gut wie möglich Geheim zu halten!Wir müssen es einfach schaffen...,wenn nicht heißt es,dass ich meinen Job verliere und du deinen Schulabschluss!"Sie nickte nur.Der Nachmittag verging schnell und die Beiden merkten nicht wie die Zeit vergeht,bis Quinn auf ihre Uhr blickte:"Ohh Sh*t,es ist schon 18:00 wir hätten schon lange da sein müssen!" "Warte was?!So spät kann es unmöglich schon sein!" Nun blickte er auch auf seine Uhr und sah das es wirklich schon so spät war.Nun gingen ihnen viele Fragen durch den Kopf:Was würden die anderen denken?Würden sie denken das wir etwas zusammen unternehmen?Oder würden sie sogar herausfinden das wir zusammen sind?Nun blickten sie sich ratlos an und wussten nicht was sie machen sollten.Will nahm einfach nur Quinn's Hand und hielt sie in seiner und gab ihr einen Kuss auf ihre Stirn.Quinn schloss die Augen und genoss es."Ich glaube ich weiß was wir machen,du sagst das du noch ins Kino gegangen bist und ich gehe währendessen schon ins Camp.Dann kommst du in 5 Minuten nach.Okay?" "Okay."Er gab Quinn noch einen Kuss und dann gingen sie Hand in Hand wieder zu den anderen.Kurz vor dem Camp ließ Will Quinn's Hand los und ging alleine weiter..Quinn wartete bis 5 Minuten um waren.Nun waren die 5

Minuten um und Quinn gang zurück ins Camp,wo sie in ihre Hütte gleich von Mercedes und Tina mit Fragen überhäuft wurde."Wo warst du,Quinn?",fragte Mercedes."Und warum warst du solange weg?",fragte Tina darauf.Worauf Quinn antwortete:"Ich habe eine Freundin in der Stadt getroffen und denn sind wir noch ins Kino gegangen."Nun warf sie sich auf ihr Bett und holte ihr Handy raus.Sie hatte eine neue SMS von Will:

"Und hat es mit der Ausrede geholfen? :* "

Quinn antwortete sofort:

"Ja ich denke es hat funktioniert. :-) :* "

Nun gingen sie wieder raus,denn es hieß:Lagerfeuer!Puck hatte seine Gitarre mit und Will auch und sie spielten:"Somewhere over the rainbow".Viele holten ihre Handys und schwungen im Takt mit.Draußen war es noch ungewöhnlich warm,sodass jeder ein T-Shirt und Shorts anhatte.

  • Pucks PoV*
Es ist heute echt warm aber mir wird noch wärmer wenn ich Quinn ansehe.Sie ist echt heiß und sie kann gut singen und,ja ich weiß das ich selbstverliebt bin,aber ich bin auch echt heiß und kann gut singen,also wären wir das perfekte Paar.Naja jetzt heißt es erstmal,noch den Song zuende singen und dann kann die Flirtattacke losgehen.So endlich der Song ist geschafft und jetzt kann ich mich an Quinn wenden.Ich stand auf und ging einfach zu ihr rüber und setzte mich neben sie:"Hey,Quinn!Du siehst heute Abend echt heiß aus!" {C {C}
Images (41).jpg
"Hallo Noah.Entschuldigst du mich einmal bitte ich muss einmal für kleine Mädchen."Ich blickte ihr noch lange nach bis sie in der Dunkelheit verschwand.Aufeinmal blickte mich Mr Schue an.
  • Quinns PoV*

Ich saß gemütlich am Lagerfeuer und genoss die Musik und einfach den Anblick von Will,der im Schein des Feuers noch besser aussah,bis plötzlich Noah zu mir kam.Puck hat ein Irokesenschnitt und ein arrogantes lächeln,nicht so wie das von Will,so chamant und süß,Nein Puck ist selbstverliebt,welches man auch sehr schnell merkt,doch manchmal kann er echt nett sein.Nun war er bei mir angelangt und setzte sich einfach:"Hey,Quinn!Du siehst heute Abend echt heiß aus!" Plötzlich richtete sich ein wütender Blick von Will auf Puck.Ich sah es sofort und zwinkerte ihm unauffälig zu und dann wendete er seinen Blick wieder von Puck."Hallo,Noah.",sagte ich spitz."Entschludigst du mich einmal bitte ich muss einmal für kleine Mädchen."Ich stand auf und blickte noch einmal auf Will der erleichtert aussah als ich mich von Puck entfernte.

  • Wills PoV*

Zusammen mit Puck spielte ich das Lied uns es war schön,besonders weil ich Quinn bei mir hatte.Als es zuende war blickte Quinn zu mir und dieser Blick von ihr sagte mehr als tausend Worte.Doch plötzlich stand Puck auf und ging zu ihr rüber.Er setzte sich einfach zu ihr und sagte:"Hey Quinn!Du siehst heute Abend echt heiß aus!"Hat er das wirklich grad gesagt?!Zu Quinn?!Ich kochte innerlich vor Wut doch als Quinn mich ansah und zwinkerte wusste ich das sie von dem selbstverliebten Puck schnell weggeht."Hallo,Noah!Entschuldigst du mich bitte ich muss einmal für kleine Mädchen!"Ich blickte noch einmal auf Puck und sah wie er ihr nachschaute.

  • Erzähler PoV*

Quinn kam nach 5 Minuten wieder aber setzte sich dieses Mal neben Santana die neben Will saß.Während der Zeit im Camp hatte sich Quinn ein wenig mit Santana angefreundet,doch manchmal konnte sie eine echte Bit*h sein und etwas unangenehm werden.Dies passierte aber eher seltener,worüber die anderen sehr froh waren."Hey San!" "Hi Quinn!"Will blickte hinüber zu Quinn die sich grade mit Santana unterhielt.Dann blickte er Puck an,der nun Quinn anstarrte.Und nun sah Quinn das Puck sie ansah und warf ihm einen:"Ist was?!" Blick zu, der seine Wirkung hatte:Puck drehte sich sofort zu Finn,der neben ihm saß und redete mit ihm.Nun wendete Will seinen Blick wieder von Puck und dann auf Quinn.Und so verging der Abend schnell und jeder hatte seinen Spaß.Als letztes waren nur noch Santana,Quinn,Will und Mike draußen.

Will wollte gerade noch einen weiteren Song auf seiner Gitarre für die 3 spielen.Doch plötzlich vernahm er etwas kaltes am Kopf und wollte sich noch umsehen,was es war,aber es war schon zu spät.Bevor erüberhaupt etwas realisieren konnte,bekam er einen Schlag auf seinen Hinterkopf und fiel auf den Sandboden,der vor ihm lag.

Böses ErwachenBearbeiten

  • Will*

Ich wachte auf doch ich hatte totale Kopfschmerzen und konnte meine Augen nicht öffnen,da meine Augenlider so schwach waren.Es war dunkel und die Luft war feucht und roch eigenartig.Nun versuchte ich mich zu bewegen doch meine Hände waren an einem Seil an der Wand hinter mir befestigt.Mist!Wo bin ich hier?! "Mr Schue?",fragte mich eine bekannte Stimme.Mike!"Ja.Mike wie geht es dir ?" "Ich hab nur Kopfschmerzen und Ihnen?" "Genauso wie bei dir." Neben mir bewegte sich plötzlich etwas und ich musste ein wenig zusammenzucken."Wo....wo bin ich?" Santana!!!Sie war auch da! "Ich hab keine Ahnung Santana.",sagte Mike.Da!Ich hörte etwas."Quinn?",fragte ich und hoffte inständig auf eine Antwort."Will?"Es war Quinn.Diese Stimme könnte ich niemals vergessen,egal was passiert.Ich atmete auf."Wie geht es dir?",fragte Mike sie dann."Mein Kopf.",brachte sie nur hervor.Irgendwie schmeckten meine Lippen nach Eisen.Dann fragte Quinn:"Wo sind wir hier?Es ist so dunkel." "Wow man bist du schlau!",giftete Santana."Santana!In so einer Situation sollten wir uns nicht streiten sondern zusammen halten.Quinn ich weiß es selber nicht.Wir müssen es hieraus schaffen.Noch bevor etwas schlimmeres passieren kann!" "Und wie sollen wir das anstellen?",fragte Santana total genervt."Ich weiß es selber nicht.",verzweifelt blickte ich zu Boden.Es etstand Stille.Eine unangenehme Stille.Doch erst jetzt bemerkte ich,dass Quinn genau neben mir saß und Santana rechts von mir.Ich nahm Quinns Hand und hielt sie ganz fest in meinen.Und ich merkte das Quinn mich genau in diesem Moment ansah.Auf einmal schluchzte Santana,aber es war kein normales schluchzen.Dann merkte ich wie sie auf ein mal an meiner Schulter lehnte."Santana??",fragte ich besorgt.Doch es kam keine Antwort."Santana???!!!"Wieder nichts.Mike fragte:"Was ist mit ihr?" "Sie bewegt sich nicht mehr!Santana!!!!Wach auf!!!" Ich atmete auf als ich merkte wie sie sich wieder bewegte.Ich ließ meinen Kopf gegen die Wand fallen,was aber keine so gute Idee war."Ahh!",stöhnte ich als ich wieder diese Schmerzen vernahm.Yes......Ich hab den Knoten von meiner linken Hand gelöst.Doch plötzlich kam jemand in den Raum gestürmt und es wurde hell.Schnell versteckte ich meine Hand hinter meinem Rücken.Vor uns stand eine Maskierte Person und hielt eine Pistole in der linken Hand."Nette Maskierung!",musste Santana wieder sagen und bekam auch gleich eine Tritt zu spüren."Noch eine Bemerkung von irgendeinem von euch und er wird auch getreten,wie diese kleine Latina." "Was wollen Sie.",fragte ich doch bekam auch gleich einen Tritt in den Bauch."Schnauze Schmalzlocke!!Ich rede!" Wie hat er mich grad genannt!Schmalzlocke?!Das kann ich nicht auf mir sitzen lassen.Der Typ stand nah vor mir und ich hatte ja noch meine linke Hand hinterm Rücken.Jetzt drehte er sich um und ich spürte meine Chance,intzwischen hatt ich auch meine rechte Hand befreien können,sprang auf und verpasste ihm von hinten einen Schlag.Doch er wich aus.Mist!Verdammt!Und wieder bekam ich einen Schlag und sank zu Boden.Doch diesmal ohne Bewusstlos zu werden,aber krümmte mich vor Schmerzen.Quinn versuchte sofort aufzuspringen,doch es gelang ihr nicht,da sie ja noch immer die Seile an der Hand hatte."Will noch jemand aufstehen und da liegen oder kann ich jetzt weitermachen?",fragte der Mann.Niemand sagte etwas."Gut.Dann kann ich ja mal weitermachen!Als erstes euch wird nichts zustoßen,wenn ihr nichts unerberlegtes macht,wie mein Freund hier unten.Also benehmt euch!Und stellt keinen Unfug an."Mit diesen Wort packte er mich am Arm,zog mich hoch und setzte mich wieder an meinen alten Platz zurück.Ich wollte mich

Images (19).jpg
wehren doch ich hatte keine Kraft mehr.Jetzt nahm er wieder das Seil und befestigte meine Hände,diesmal aber viel,viel stärker als vorher.Dann verschwand er wieder und knallte die Tür wieder zu und schloss sie ab.Warte mal!Diese Stimme und dieses Verhalten und der Name.....Mhhmmm das kann nur einer sein.Ich habe ihm seine Freundin genommen und ihn in der Highschool immer gemobbt.Er war auch mit mir im Glee Club und naja ich hab ihm auch alle Mädchen und Songs weggenommen.Das kann nur einer sein."Dieser Arsch!" "Mr Schue was ist?",fragte mich Mike. "Ich kenn den Entführer!" "Achja und wer Ihrere Meinung?",fragte Santana wieder total genervt."Bryan Ryan!"

Währendessen im Camp:

  • Erzähler PoV*

Es war schon 3 Uhr Mittags,doch Will,Mike,Santana und Quinn waren nicht aufzufinden."Vielleicht machen sie einen vierer in einem Motel hier in der nähe.",schlug Puck lustig vor."Halt die Klappe Puckerman!Es ist ernst die 4 stecken möglicherweise in schwierigkeiten!",sagten Mercedes und Rachel im Chor.Danach zog sich Puck ein bisschen in Finn zurück,da der so groß ist."Ohh,muss er sich jetzt verstecken?",witzelte Britanny rum und machte sich über Puck lustig."Gar nicht.",versuchte sich Puck zu verteidigen,doch schaffte es doch nicht."Ok.Wir müssen sie suchen.Hat irgendeiner eine Idee wo sie sein könnten?"Jeder schüttelte den Kopf."Mhmmm ich denke wir müssen uns aufteilen.",schlug Finn vor."Ja Finn hat recht.Ich würde sagen wir teilen uns in vierergruppen auf und suchen nach den 4.",stimmte Tina Finn zu.So teilten sie sich auf und jeder versuchte sie zu finden.Finn,Rachel und Britanny und gingen in den Wald und versuchten dort ihr Glück.Der Wald war groß,sehr groß und es war schon dunkel also brachen sie die suche ab.Denn sie dachten es macht keinen Sinn mehr."Habt ihr sie gefunden?",fragte Puck die anderen, "Wir nähmlich nicht!" "Wir auch nicht.Ich glaube keiner von uns.Lass uns erstmal ans Lagerfeuer gehen.",sagte Mercedes und setzte sich schonmal.Die anderen taten es ihr nach.Plötzlich sah Britanny total geschockt aus.Matt rückte sofort näher an sie heran da sie ein bisschen zitterte."Britanny was ist los?Was hast du gesehen?",fragte Matt.Doch Britanny zeigte einfach nur auf den Boden."D..d....da ist B....Blu...Blut auf d..dem Bo..Boden." Nun sahen es die anderen auch."Ohhh nein.Bitte nicht!",hauchte Finn und legte seine Kopf in seine Hände.Puck war der erste der wieder zu sich fand.Er sprang auf zückte sein Handy und wählte eine Nummer.Dann stellte er auf laut: {C}"Polizeistation Resper.Wer ist da bitte?"Hallo hier Noah Puckerman..........Puck war nach 5 Minuten fertig mit dem Gespräch und zitterte auch ein wenig:"Was wenn sie nicht mehr leben?Was ist dann?!" "Puck an so etwas darfst du nicht denken!"Nach 10 weitern Minuten traf die Polizei am Camp ein.Noah sprang sofort auf und ging zu den 2 Polizisten und sprach mit ihnen.Britanny zitterte immer noch am ganzen Körper."Gut wir werden morgen anfangen zu suchen.2,sprach einer der Polizisten."Warum erst morgen?Warum nicht jetzt?Es geht um meine Freunde und naja sozusagen meine Familie!" "Es tut mir leid,Mr Puckerman,aber für heute können wir nichts mehr tun."Puck war wütend und rannte weg,doch Kurt rannte ihm sofort hinterher.Er suchte ihn und dann sah er ihn an einem Baum gelehnt und blickte in die Ferne.Kurt setzte sich neben ihn."Was wenn den 4 etwas passiert ist was wenn sie schon längst nicht mehr unter uns sind." Mit jedem Wort das Puck sagte wurde seine Stimme immer leiserer und trauriger."Ihr seit doch alle meine Familie und ich will nicht das jemand etwas aus meiner Familie zustößt."Mit diesen Worten sprang er auf und lief noch weiter in den Wald hinein ,aber diesmal ohne das Kurt ihm folgte.Er rannte und rannte und rannte.Bis er vor etwas stehen blieb.Ein Haus,naja eher eine Hütte lag vor ihm und er sah dies als perekten Platz um Ruhe zu finden.Doch was ihn da drinne erwartet weiß er in diesem Moment noch nicht.Puck ging um die kleine Hütte herum und entdeckte nun den Eingang.Lässig holte er ein Stück draht aus seiner Hosentasche,er weiß selber nicht warum er draht mithat,und öffnete schnell die Tür.Als er in die Hütte hineinsah konnte er es nicht fassen:Dort saßen Mike,Will,Quinn und Santana und starrten Puck ungläubig mit großen Augen an.Sofort reagierte Puck und ing auf Mr Schue zu und öffnete das Seil das seine Hände befestigte.Will löste Quinns Band und Puck Santanas.Die 5 fielen sich in die Arme.Schnell versuchten sie aus der Hütte und aus dem Wald wieder heraus zu kommen.Will konnte sich nicht sehr gut bewegen da sein ganzer Körper ihm novh von den Tritten und Schlägen schmerzten.Daher lief er nicht so schnell.Obwohl ihm alles schmerzte nahm er Quinn auf den Arm,da Quinn ihren Fuß nicht mehr sehr stark bewegen konnte.Da !Das Licht des Feuers !Sie waren da !Quinn versuchte die letzten Meter zu laufen,da Will kurz vorm Zusammenklappen war.Sie traten aus dem Wald hervor und entsetzte Gesichter blickten sie an."Ja ich weiß,wir sind sexy!",witzelte Will,doch war ihm nicht danach zu Mute.Alle sprangen auf und umarmten sie.Bis plötzlich jemand klatschte."Bryan was willst du hier!",schrie Will ihn an."Ach Will,Will,Will warum bist du nur so dumm?" Will gab den Kids ein Handzeichen das sie sich hinter ihn stellen sollen.Was sie auch taten.Nun fing an Bryan auf Will zu zu gehen."Komm keinen Schritt näher Bryan!" "Was wenn?Huh!Ich hab noch einiges zu klären mit dir Schuester.Als erstes nimmst du meine Freundin,dann alle Songs und alle anderen Mädchen die ich haben wollte.Das ist nicht nett.Das ist ganz und gar nicht nett,William!!Du solltest dich schämen,mein Freund!"Mit diesen Worten ließ er seine Hand hinter den Rücken wandern und zog eine Waffe hinter dem Rücken heraus.In diesem Moment bangten die Schüler um das Leben ihres Lehrers."Leg die Knarre weg!!!Wenn du mich erschießt,bringt es Holly zu dir auch nicht zurück!" "Naund?!Vielleicht doch!Ein Versuch ist es doch wert oder?",mit diesen Worten die er sagte legte sich ein rachsüchtiges Gesicht auf Bryan.Er kam immer näher und näher und Wills Herz schlug schneller als je zuvor und lauter.

Images (46).jpg
Nun war die Waffe scharf und zum Schuss bereit.Quinns Herz blieb stehen.Gerade hatte sie ihre große Liebe gefunden und jetzt soll es vorbei sein?Intzwischen stand Bryan genau vor Will und hielt ihm die Pistole an den Kopf."Bryan!LEG DIE KNARRE WEG.VERDAMMT!" "Tja Schuester jetzt kann ich entscheiden was passiert."Legen Sie die Waffe weg!",schrie ein Polizist von hinten.Verwirrt sah er in die anderen Richtung aber richtete seine Waffe immer noch auf seinen früheren Glee Clu Kollegen.Doch er drehte sich wieder um."Legen Sie sofort die Waffe weg!",schrie der Polizist.Bryan fing an schemisch zu lachen und sein Finger näherte sich langsam dem Zünder der Waffe.Es viel ein Schuss.Bryan sank zu Boden."Wenn ich sie nicht haben kann dann du auch nicht!"Er griff nach seiner Waffe und schoss auf Will.Das war die letzte Tat seines Lebens.Will sank nun auch zu Boden."Will!!",schrie Quinn.

FighterBearbeiten

  • Erzähler PoV*

Die New Dierections standen um dem Bett ihres Lehrers.Quinn kullerte eine Träne über die Wange.Die anderen wussten bereits von ihrer Beziehung zu Will und nahmen es locker.Will lag nun schon 3 Tage im Koma und es gab noch kein Lebenszeichen von ihm.Sie hielt seine Hand fest in ihren und alles was sie wollte war einfach nur seine sanfte Stimme zu hören.Nur das."Quinn,er wird es schaffen.Er ist ein Kämpfer!",versuchte Finn Quinn zu trösten.Wieder rollten ihr Tränen übers Gesicht.Eine Träne tropfte auf seine Hand.Ein Finger zuckte.Quinns Augen wurde größer und ein Strahlen breitete sich auf ihrem Gesicht aus."Sein Finger....er hat gezuckt.",sagte Quinn und hielt Wills Hand fester als je zuvor.Er reagierte und hielt Quinns Hand fest.Wieder rollte Quinn eine Träne runter,doch diesmal aus freude.Sie lehnete sich über ihn und gab ihm einen zarten Kuss..Das blonde Mädchen hoffte inständug das Will aufwachen würde doch es geschah einfach nicht.So vergang die Zeit.Tag für Tag und Minute für Minute war Quinn bei ihrer Liebe im Krankenhaus und schlief manchmal auch dort.Will regte sich immer noch nicht außer manchmal ein kleines zucken.Eines Nachts war Quinn wieder bei Will.Sie hielt seine weiche Hand und hoffte einfach nur.Aber plötzlich piepte es.Sie blickte auf einen Bildschirm im Krankenzimmer.Herzstillstand.Sofort stürmten Ärzte ins Zimmer und sagten zu Quinn sie soll rausgehen.Doch

Images (71).jpg

Quinn war wie angewurzelt gewesen,bis ein Arzt sie genervt raus trug und schnell wieder rein stürmte.Im Gang setzte sich Quinn auf einen Stuhl und stützte ihr Gesicht in ihre Hände.Dann fing sie heftig an zu weinen.Von drinnen hörte sie nur abgehackte Sätze wie:"reagiert nicht." oder "nochmal!" Was sie nochmehr zum weinen brachte.1 Stunde verging.....2 Stunden vergingen.......3 Stunden vergingen.Endlich kam ein Arzt aus Wills Zimmer.Sofort rannte Quinn auf ihn zu:"Wie geht es ihm?" Der Arzt gab Quinn ein Zeichen das sie sich beruhigen sollte."Mr Schuester geht es gut.Er ist grade aufgewacht.Sie können zu ihm rein."Quinn nickte eifrig und eillte am Arzt vorbei."Will!",brachte sie erleichtert hervor,als sie sah wie sie wunderschönen braune Augen anblickten."Hey Süße !"Er lächelte."Wie geht es dir,Will?" "Jetzt wo ich dein Gesicht sehe schon viel,viel besser."Ein lächeln breitete sich über sein Gesicht aus als Quinn in leidenschaftlich küsste.."Ich liebe dich.",flüsterte Will ihr ins Ohr.Was Quinn mit einem Kuss beantwortete."Ich dich auch." Sie fuhr mit ihren Fingern durch Wills braunes,lockiges Haar und küsste ihn auf dir Stirn.

The First time with youBearbeiten

  • Erzähler PoV*

Will ist intzwischen wieder bei sich zu Hause.........

"Holly,es ist aus!Raffst du es nicht?!" "Ich wusste das du mir mein Herz brechen wirst!",schluchzte Holly und ihre Augen waren mit einem Tränenschleier belegt. "Ach?Wer hat mich denn unetliche Male betrogen?Und außerdem bin ich mit jemand anderen zusammen.Und jetzt raus!",er deutete auf die Tür seiner Wohnnung.Holly drehte sich um,doch stoppte und hielt einen Moment inne:"Ich liebe dich immer noch,nur damit du das weißt."Dann ging sie weiter.Sekunden später hörte Will die zu geknallte Tür.Er fuhr sich durch die Haare und nippte einen kleinen Schluck von seinem Bier.Dann nahm er sein Handy in die Hand und schrieb eine SMS an Quinn:

-Hey Schatz hast du Lust auf einen Film bei mir?<3Miss U :(

-Hi Süßer<3 Klar komme so in einer Stunde <3

-Alles klar ;)

Quinn's Herz schlug schneller.Sie war noch nie,wirklich noch nie mit ihm richtig ungestört gewesen,ohne die angst zu haben sie würden sie gesehen werden.Doch heute hatte sie ihn ganz alleine und konnte bei ihm sein.Schnell sprang sie unter die Dusche.Danach bund sie sich ein Handtuch um und föhnte sich die blonden Haare.Während sie dies tat hatte sie Musik lautstark aufgedreht und sang mit.Nun ging sie in ihr Zimmer und durchwühlte den ganzen Kleiderschrank nach Klamotten die sie anziehen konnte.Am Ende entschied sie sich für ein rotes Top und schwarze Shorts mit Franzen.Nun ging sie zu ihrem Wagen und fuhr los.Nach 15 Minuten kam sie an der Wohnung von Will.Nocheinmal schaute sie in den spielgel und frischte ihr Make-Up etwas auf bevor sie sich aufmachte.Sie klingelte als sie oben ankam.Und schon öffnete einer Tür.Ein Hübscherer Will aus jeh zuvor stand vor und lächelte chamant.Das blonde Mädchen sprang ihm sofort in die Arme und

h

gab ihm einen Kuss.Dann nahm Will ihre Hand und führte sie rein.Angekommen im Wohnzimmer wurden Quinns Augen größer:Er hatte Kerzen angezündet,die den Raum mit einer Romantischen Stimmung erfüllten.Am Boden lagen Rosenblätter auf dem Boden und bildeten ein Herz."Das ist alles für dich,Quinn."Er lehnte sich zu ihr rüber und gab ihr einen Kuss.Es war der beste Kuss,wirklich der beste den Quinn jemals von Will bekommen hat.."Ich liebe dich...",flüsterte Will und strich Quinn eine blonde Strähne aus dem Gesicht.Dann nahm er sie an die Hand und führte sie zum Sofa.Währendessen legte er den Film rein Sie schauten sich ihn an und tranken ein Glas Wein.Sie hielte während des ganzen Films die Hand des anderen und tauschten immer wieder Blicke aus.Der Film endete mit einem Kuss.Will lehente sich zu Quinn rüber und schaute ihr tief in die Augen und gab ihr einen Kuss.Einen sanften und sinnlichen Kuss.Quinn zog in näher an seinem T-Shirt an sich heran.

  • Quinn PoV*

Will küsste mich sanft und ich zog ihn dann an seinem Shirt näher an mich heran.Seine Nähe zu spüren ist einfach nur unbeschreiblich.Seine flauschigen Locken,seinen Atem,sein durchtrinierter Körper,seine Augen und sein küssen.Die Küsse wurden intensiver und ich spürte wie er anfing mein Shirt hochzuziehen.Ich tat es ihm nach und zog seins auch hoch."Es könnte dein Vater sein.......Es ist aber nur dein Leh.....",dachte ich und musste leicht innerlich lachen" "Stop Quinn!Hör auf darüber nach zu denken und genieße einfach den Moment mit Will"Ich blendete alles aus nur Will und ich waren da.Ich hielt einen Moment inne.Will stockte "Alles in Ordnung?",sagte er und streichelte mir besorgt über die Wange."Es geht dir zu schnell oder?" "Ganz ehrlich?Nein überhaupt nicht.",lächelte ich.Statt einer Antwort küsste er mich.Es passierte.Es passierte einfach und wir konten nichts dagegen tun oder eher gesagt wollten es überhaupt gar nicht.


Ich bin für Sie da!Bearbeiten

  • Erzähler PoV*

Holly saß in einer Ecke der Aula und weinte.Sie wusste nicht wie lange es war,aber es schien lange gewesen zu sein.Warum musste sie nur an der gleichen Schule arbeiten wie ihr Ex?Warum nur?Hatte sie nicht auch recht auf ein bisschen Glück?Heute hatte sie Will nur einmal gesehen und er hat sie nicht beachtet und naja....seit dem Sitz sie hier und weint sich die Augen aus.Dann versuchte Holly aufzustehen doch es viel ihr schwer sich auf ihren Beinen zu halten.Singen hat ihr schon immer geholfen und so ging sie vorsichtig zum Mikro das auf der Bühne stand.Sie legte eine CD in den Player.

My whole life waiting for the right time

To tell you how I feel

And though I tried to tell you that I need you

Here I am without you

I feel so lost but what can I do?

'Cause I know this love seems real

But I don't know how to feel

Es schien als würde jemand in den Refrain miteinstimmen doch sie sang weiter.

We say goodbye in the pouring rain

And I break down as you walk away

Stay, stay

'Cause all my life I've felt this way

But I could never find the words to say

Stay, stay


Alright, everything is alright

Since you came along

And before you

I had nowhere to run to

Nothing to hold on to

I came so close to giving it up

And I wonder if you know

How it feels to let you go?


We say goodbye in the pouring rain

And I break down as you walk away

Stay, stay

'Cause all my life I've felt this way

But I could never find the words to say

Stay, stay


So you change your mind

And say you're mine

Don't leave tonight

Stay


We say goodbye in the pouring rain

And I break down as you walk away

Stay, stay

'Cause all my life I felt this way

But I could never find the words to say

Stay, stay


Stay with me, stay with me,

Stay with me, stay with me,

Stay, stay, stay, stay with me

Danach brach sie zusammen,denn ihre Beine waren nicht stark genung.Sofort rannte jemand auf die Bühne und eilte zur Hilfe."Holly!",rief eine bekannte Stimme.Es war Mike.Er legte seine Hand auf ihre Schulter und setzte sich neben sie."Willst du darüber reden?",fragte er besorgt.Sie schluchzte,nickte dann aber."Es...es geht um Will." "Ja?Was ist denn mit ihm?" "Er hat Schluss gemacht.Nach so vielen Jahren..Macht er jetzt aufeinmal Schluss.Nur weil er eine neue hat."Ihr rollte eine Träne runter.Mike wischte sie gleich weg und sagte:"Hey...Alles wird wieder gut."Dann legte er seinen Arm um sie. "Dieser Arsch!",dachte Mike nur über Will."Wie kann er sie nur so verletzten?" "Und jetzt weiß ich nicht wo ich wohnen soll." Er sah sich leicht um und entdeckte eine Reisetasche in einer Ecke,die wohl von Holly stammt.Ohne zu zögern sprang er auf und ging zur Tasche und ließ eine verwirrte Holly kurz alleine.Als er wieder kam hatte er die Tasche in der Hand und streckte Holly seine andere Hand hin."Dann ziehst du halt bei mir ein."Nun ergriff Holly die Hand und stand auf.Sie fiel fast wieder um hätte Mike nicht seine starken Hände für diesen Moment Reflexartig um ihre Hüfte gelegt.Holly bedankete sich und versuchte weiter zu gehen.Mit wieder ein Paar fehlversuchen schaffte sie es auch.Zur Sicherheit legte Mike sein Arm um Holly und half ihr.

"Danke.",sagte Holly leise aber verständlich."Wofür?",fragte Mike. "Dass du für mich da bist."Ein leichtes Lächeln umspielte seine Lippen.

Verdammt ich liebe Ihn!Bearbeiten

Intzwischen bei Quinn zuhause die grade totalen stress mit ihren Eltern hat:....

"Mum ich liebe ihn,verdammt!",schrie Quinn durchs ganze Haus."Entweder du machst mit ihm Schluss oder du bist nicht mehr meine Tochter!",schrie er Vater sie an und verschränkete seine Arme vor seinem Körper.Quinn nickte und dann schluchzte sie."Na dann!Viel Spaß ohne mich!";mit diesen Worten rannte sie die Treppe hinauf und knallte die Tür zu.So schnell wie möglich packte sie all ihre Sachen ein und verließ das Haus.Sie stieg in ihr Auto und fuhr zu Will.

Mit verweinten Auge stand sie vor seiner Tür und drückte die Klingel.Man hörte Schritte von drinnen und dann öffntete jemand die Tür."Quinn,Süße was ist denn los?" Quinn vergrub ihren Kopf in seiner Schulter und fing heftig an zu weinen.Will strich mit seiner Hand durch Quinns Haare und drückte sie fest an sich.Egal was war....Er würde für sie da sein."Sch...Alles wird gut,alles wird gut.Komm erstmal rein,dann erzählst du mir alles." Quinn schluchzte und nickte.Will nahm die Tasche in der einen Hand und Quinns Hand in der anderen.Quinn setzte sich auf sein Sofa und stützte ihren Kopf in ihre Hände.Will nahm eine Decke und legte sie Quinn über den Rücken.Dann setzte er sich neben Quinn und legte seine Hand ihr auf die Schulter."Was ist denn los,Süße?""Meine Eltern....sie wollen mich nicht mehr haben."Wieder rollte ihr eine Träne über die Wange."Kann ich bei dir wohnen?",fragte Quinn und blickte zu Will auf."Klar kannst du das.",sagte er und gab Quinn einen Kuss aufs Haar.

  • Will's PoV*

"Kann ich bei dir wohnen?",fragte sie mich mit weinerlicher Stimme und blickte zu mir auf."Klar,kannst du das!",sagte ich beruhigend und gab ihr einen Kuss aufs Haar.Quinn vergrub ihren Kopf in meiner Schulter und weinte.Ich strich ihr durchs Haar.Wie lange wir dort gesessen haben weiß ich nicht,aber Quinn ist nach einiger Zeit an meiner Schulter eingeschlafen.Eine weile blieb ich noch so sitzen und lauschte ihrem Atem,bis ich sie in mein Bett trug und eine Decke über sie legte.Danach setzte ich mich an den Tisch und korrigierte noch Spanischarbeiten und den bereitete etwas für Montag vor.Ich muss wohl bis 3 Uhr morgens dort gesessen haben,denn es wurde schon hell als ich aus dem Fenster sah.Also beschloss ich mich auch hinzulegen.


Als ich aufwachte,sah ich,dass Quinn schon augestaden war.Ich fuhr mir durch die Haare und stand dann auf.Dann ging ich ind Wohnzimmer.Dort sah ich das Quinn am Fenster stand und hinaus blickte.Draußen war es grau und regnerisch.Ich näherte mich ihr und umarmte sie von hinten."Guten Morgen Schatz!",sagte ich und küsste ihren Hals."Na Süßer!"Mit diesen Worten drehte sie sich um und küsste mich."Hast du hunger?",fragte ich sie.Sie nickte.Nun nahm ich ihre Hand und führte sie in meine naja beziehungsweise jetzt unsere Küche.

Nach dem Frühstück standen wir auf und räumten ab."Soll ich dir mal was sagen?",fragte ich Quinn.Sie nickte und schaute mich neugierig an."Du bist wunderschön."Danach kam sie auf mich zu und gab mir einen Kuss."Du auch flüsterte sie mir ins Ohr."Aber wir müssen jetzt los!Sonst kommen wir noch zu spät!",sagte Quinn und drehte sich um.Erschrocken blickte ich auf meine Uhr."Ohh Fu*!".

I think they are Cute!Bearbeiten

Die Sicht des Erzählers:

Alle waren schon im Chorraum und warteten nurnoch auf das verliebte Paar.In dem Moment drehte Mercedes sich zu Puck und Rachel um."Denket ihr Mr Schue und Quinn sind ein gutes Paar?" Dann sah sie sich um,blieb aber an einer total verwirrten Britanny hängen."Sie sind ein Paar?",fragte sie mit großen Augen.Santana sah zu Britanny."Süße...Du musst wirklich mehr aufpassen und mal sehen was um dich rum passiert.",sagte Santana ruhig und strich Britanny eine Sträne aus dem Gesicht ihrer Freundin.Mercedes schüttelte einfach nur den Kopf und widmete sich wieder Puck und Rachel,die mit den Schultern zuckten.

"Das war ja ein ganz schöner Schock mit diesem "Bryan" und so!",sagte Mike."Ja hoffentlich hat sich Mr Schue wieder erholt." Dann meldete sich Finn zu Wort:"Also ich finde die beiden geben ein süßes Paar ab." Was er aber nicht bemerkte war,dass Quinn und Will Hand in Hand in den Chorraum kamen.Amüsiert sahen sich die beiden an."Danke Finn!",sagte Mr Schue.Peinlich berührt blickte er zu Boden.Die anderen konnten sich das Lachen nicht verkneifen.Quinn löste sich von Will's Hand,gab ihn noch einen letzten Kuss und setzte sich auf den Platz neben Britanny und Santana,die mit ihr bei den Cheerios waren.Mike musste wieder lachen als er Finn an sah.Will klatschte in die Hände."Sooo hat jemand einen Song?",fragte er und sah in die Runde."Erstmal die Frage:Wie geht es Ihnen?",fragte Tina und schaute ihren Lehrer an."Es geht mir schon viel besser.",sagte er,um Tinas Frage zu beantworten.Dann ergriff Mike das Wort und nutzte die Chance eine Frage zu stellen,die ihm schon lange auf der Seele brannte:"Und woher kannten Sie diesen "Bryan"?" "Bryan und ich,wir gingen zusammen in einen Glee Club,auch hier in diesem Raum.Wir haben uns nie wirklich sehr gut verstanden.Es gab immer up's und down's.Ich war sehr beliebt an dieser Schule und damit meine ich SEHR beliebt.Ich habe jedes Solo bekommen,das Bryan wollte.Ich war sozusagen der Anführer an dieser Schule.Bin ich gegangen ist die Masse mir gefolgt.Und naja ich hab ihm nicht nur jedesn Song genommen,sondern auch jedes Mädchen das er haben wollte.Und am Ende habe ich ihm noch seine Freundin weggenommen." Die Kinder machten große Gesichter."Wow.",sagte Puck."Dann waren Sie ja ein richtiger"Womenizer"!"Will lachte leicht,dann nickte er."Ja das war ich.",sagte er mit einem Grinsen im Gesicht.."Aber ich habe die perfekte Frau gefunden."
Images (54).jpg
,sagte er und sah hinüber zu Quinn,die lächelte,als sie die Worte von Will vernahm.Er zwinkerte ihr zu.Will und Quinn waren froh darüber,dass die Glee Clubber ihre Beziehung zueinander so locker aufnahmen und sie auch unterstützten.Die Zeit verging schnell und bevor sie sich versahen klingelte es zum Stundenende.Quinn packte ihre Sachen ein.Will ebenfalls.Dann ging Quinn nach vorne und stellte sich hinter ihn.Er drehte sich um."Musst du mich so erschrecken.",sagte er lachend und nahm ihre Hand,sah sich kurz um und küsste sie auf die Wange."Wollen wir?",sagte Will und nahm seine Tasche und hängte sie um.Das blonde Mädchen nickte und folgte ihrem Freund nach draußen auf den Flur der McKinley.Emma,die Vertrauenslehrerin,kam ihnen entgegen.Sie hat braune Reh-Augen und Honig-braune Haare.Sue denkt sie sei angezogen,wie ihre alte Großmutter,aber Emma ließ sich davon nicht bestören und machte ihren Job als Vertrauenslehrerin einfach weiter.
Images (52).jpg
Will war mal mit ihr zusammen,aber nun ist sie mit dem Zahnarzt Dr. Carl Howell liiert.Die beiden,Will und Emma,sind sehr gute Freunde und Will und Carl ebenfalls.Sie weiß das Will mit seiner Schülerin zusammen ist.Am Anfang war sie ein bisschen geschockt,war aber für Will da."Hallo Will!Hey Quinn!Wie geht es euch?",sagte sie als sie vor dem Paar stand."Uns geht es gut.Und dir?" "Mir auch.",antwortete sie lächelnd."Nun ich muss weiter.",sagte sie und sah in die Richtung in die sie musste.Will nickte und Quinn ebenfalls.Darauf ging Emma weiter den Gang entlang."Ich lieb dich.",flüsterte Will Quinn ins Ohr.Nun gingen die beiden zu Will Auto,welches auf dem Parkplatz stand.Sie blickten sich um.Auf der einen Seite war Puck und trank etwas.Vermutlich Bier.Auf der anderen Seite waren Finn und Miss Berry,die beiden Leadsänger des Glee Clubs.Die Sectionals finden in einer Woche in der Carmel High,wo die verhassten Gegner,Vocal Adrenalin auf sie warteten.Bei dem Gedanken gegen Vocal Adrenalin zu gewinnen überkam sie freude,sehr viel freude.Quinn dachte darüber nach was ist wenn sie verlieren werden."An was denkst du?",fragte Will sie als sie in seinem Auto saßen."Über die Sectionals in einer Woche...Ganz ehrlich.Ich habe Schiss.",antwortete sie und sah aus dem Fenster."Wir werden sie schon gewinnen.Keine Angst,Süße!",sagte er und nahm Quinn Hand.Dann fuhren die beiden los zu deren Wohnung.Quinn's Handy klingelte.Es war eine SMS von Santana:
Jnkn.jpg
"Hey Q!Puck schmeißt heute Abend eine Party nur für die New Dierection's um den Kopf wegen der Sectionals freizubekommen.Bring deinen Lover mit.Haben eine Überraschung für ihn."

Quinn sah zu Will hinüber,der nun auch zu ihr sah."Puck schmeißt heute Abend eine Party.Nur für den Glee Club.So um den Kopf wegen der Sectionals freizubekommen.Du sollst mitkommen!",sagte sie.Will sah ein bisschen verwirrt aus,stimmte dann aber zu."Geht klar!" Quinn nickte, klappte ihr Handy auf um Santana eine Antwort zu schicken:

"Okay geht klar!Wir kommen.Wann denn genau?"

Kurz darauf klingelte ihr Handy wieder.

"So um 8 bei Puck's Haus."

"Und wann?",fragte Will."Um 8 bei Puckerman."

The PartyBearbeiten

"Hey Puck!",begrüßte Will seinen Schüler mit dem Irokesen Haarschnitt."Hi Mr Schue."-"Hier bin ich Will und nicht Mr Schue.",sagte er lachend.Puck nickte und reichte ihm ein Bier."Danke." Er reichte ebenfalls Quinn ein Bier.Puck hat ein großes Haus mit Minibar,Pool,Bühne und sowas halt.Drinnen dröhnte Musik.es lief grade "Tik Tok." "Wuhuu!Das ist mein Song!",sagte Britanny und rannte auf die Bühne und sang mit.Die anderen tanzten wild.Nach dem Song ging Puck auf die Bühne,drehte die Musik leiser,schnappte sich eins der Mikros und fing an."Soo Leute.......Danke das ihr heute alle gekommen seit.Aber nun für jemanden haben wir hier ein kleines Geschenk besorgt.Will kommst du auf die Bühne.Will stellte sein Getränk auf einem Tisch ab und ging auf die Bühne,auf der Puck auf ihn wartete.Er sah ein bisschen verwirrt aus,als Puck um die Ecke verschwand und mit etwas in der Hand wieder kam.
Images (43).jpg
Dann machte es Klick! bei Will.Im Camp hatte er ihnen erzählt,dass er,wenn er das Geld dafür hat,sich eine Gitarre kaufen will.Ein breites grinsen breitete sich auf seinem Gesicht aus."Das ist für dich!",sagte Puck und überreichte ihm die Gitarre.Will stellte die Gitarre ab und umarmte Puck.Dann ging er von der Bühne und umarmte jeden einzelnen.Quinn gab er einen Kuss.Puck ergriff wieder das Mikro:"Lasst und feiern!" Dann drehte er die Musik voll auf.Es wurde viel gefeiert und genauso viel getrunken.Nach ein Paar Stunden waren alle voll und feierten wild.Will zog sein Shirt aus und sprang in den Pool.Puck tat es ihm gleich und sprang auch hinein.Bald war jeder im Pool und feierte.Puck kam auf eine Idee:"Lasst uns Flaschendrehen spielen!" Sofort brach Jubel unter ihnen aus und sie stiegen aus dem Pool.Der Junge mit dem Irokesenschnitt holte eine Flaschen und legte sie auf ein Brett in die Mitt der 13 Leute."Der älteste fängt an.Also....Will!" Will nahm die Flasche und drehte sie.Sie zeigte auf Quinn.Er freute sich und lehnte sich zu Quinn hinüber um sie zu küssen.Dann drehte Quinn.Die Flasche zeigte auf Kurt.Quinn küsste Kurt und dann drehte Kurt.Die Flasche zeigte auf Finn,seinen Bruder.Doch Finn war so stock besoffen,dass es ihn nicht juckte das er einen Jungen küsste.So drehten und drehten sie die Flasche.Es wurde viel durcheinander getrunken und jeder war total voll.Quinn tanzte mit Will,Puck mit Rachel,Mike mit Tina und die anderen waren wieder im Pool und schwammen.

Schmerzender Kater und das HuhnBearbeiten

  • Will's PoV*

Mit einem dröhnenden Kopf wachte ich auf.Ich versuchte meine Augen zu öffnen doch es viel mir sehr schwer.Aber ich schaffte es nach einiger Zeit mit gewisser Anstrengung.Wo bin ich?Ich blickte mich um....Leere Flaschen überall.Auf dem Boden lagen Klamotten.Schnell blickte ich an mir hinunter.Glück gehabt!Meine Klamotten hatte ich noch an.Wenn auch etwas zerknittert.Dort war ein Huhn...Warte ein Huhn?Wie kommt das denn dahin?Nachdem ich mich noch ein bisschen umsah,fiel mir ein,dass ich bei Puckerman war und wir gestern gefeiert haben.Ich kann mich an nichts,wirklich nichts erinnern!Das war wirklich der größte Blackout den ich jemals hatte und das will schon was heißen.Früher habe ich fast jedes Wochende einen Filmriss gehabt.Aber noch nie so schlimm wie jetzt.Plötzlich fiel mein Blick auf das Sofa.Dort lag Puck ohne Shirt und schlief noch.Ich blickte mich weiter um.Aufeinmal bewegte sich etwas neben mir.Sofort zuckte ich zusammen,da es so plötzlich kam.Es war Quinn,die wohl auch noch schlief.Das Huhn trottete weiter durch das Haus und beschloss sich auf Puckerman zu setzten.Leicht musste ich schmunzeln.Es war schon lustig anzusehen wie das Huhn so auf Puck's Gesicht lag.Gottseidank,dass heute Samstag ist und ich nicht meinem Lehrerberuf nachgehen musste.Die Kopfschmerzen wurden stärker und fast schon unausstehbar.Also stand ich auf und wollte ins Badezimmer gehen.Angekommen im Badezimmer schüttete ich mir etwas Wasser ins Gesicht.Dann hielt ich ausschau nach Kopfschmerztabletten,die ich auch sofort fand.Ich schmiss mir zwei davon in den Mund und kippte Wasser nach.Nun hörte ich etwas.Ich beschloss dem Geräusch nachzugehen.Es kam aus der Küche.Dort war Santana und trank gerade einen Kaffee."Morgen Will.",sagte sie grinsend."Auch ein Kaffee?" "Ja gerne." Sie holte eine Tasse raus,füllte sie mit Kaffee und reichte sie mir.Ich bedankte mich und nahm einen Schluck."Kannst du dich an was erinnern?Ich nicht.",fragte sie mich.Ich schüttelte den Kopf.Ich erschreckte mich total als auf einmal das Huhn,welches zuvor auf Puck's Gesicht lag,auf den Tisch sprang."Dummes Huhn....",murmelte ich.Santana fing an zu lachen."Sind die anderen schon wach?",fragte sie mich.Mein Blick schweifte ins Wohnzimmer wo Puck und Quinn noch schliefen."Mhmmm ich hab bis jetzt nur Puck,Quinn und dich gesehen..Wo sind denn die anderen."Die liegen alle im 2.Stock verteilt.",sagte sie leicht grinsend."Ich denke ich wecke mal Quinn...",sagte ich,stellte meine Tasse hin und stand auf.Das dumme Huhn folgte mir auf Schritt und Tritt.So langsam nervte es wirklich.Ich verdrehte die Augen und weckte Quinn."Quinn Süße.Aufstehen!",sagte ich und gab ihr einen Kuss auf die Wange.Langsam öffnete sie ihre Augen.Meine Kopfschmerzen wurden langsam besser und erträglicher als zuvor.


*Erzähler's PoV*
Quinn streckte sich und zog Will zu sich runter und küsste ihn lange und innig."Wollen wir nach Hause?",flüsterte Will ihr ins Ohr.Das blonde Mädchen nickte und küsste Will wieder,der immernoch auf ihr lag.Er lag nicht richtig auf ihr,eher in Liegestützposition."Könnt ihr das woanders machen.",fragte ein genervter Puck,der grade aufgewacht ist.Er gähnte.Will rollte mit den Augen und legte sich neben Quinn."Danke", sagte Puck und suchte sein T-Shirt.Wieder erschrak Will.
Images (44).jpg
"Och nöö was macht das Huhn denn nun wieder hier."Das Huhn tapste über Will's Brust und legte sich dort hin.Quinn fing an zu lachen."Das Huhn verfolgt mich.Das ist gruselig.",sagte Will und blickte Quinn genau in die Augen und lachte selber,darüber,dass er Angst vor einem kleinen Huhn hatte.Dann nahm er das Huhn in die Hand streichelte es kurz und setzte es dann wieder auf den Boden.Ruckartig stand er auf und reichte Quinn seine Hand.Als sie diese annahm zog er sie zu sich und strich ihr durchs Haar."Ich liebe dich.",sagte er zu ihr küsste sie.Der Kuss zog sich lange hin,doch er endete als das Huhn durch Quinn's Beine durchlief sich auf Will's Fuß setzte.Lachend schüttelte den Kopf und küsste Quinn wieder.Das Huhn machte ein Geräusch,es hörte sich an als würde es Eifersüchtig sein."Da ist wohl jemand eifersüchtig...",sagte Will und küsste Quinn nocheinmal.Will schob das Huhn leicht von seinem Schuh und nahm Quinn's Hand und ging mit ihr zu seinem Auto.Und natürlich folgte das Huhn.Will stöhnte,schüttelte seinen Kopf.Dann hielt er Quinn die Tür auf und stieg dann selber in's Auto.Quinn sah aus dem Fenster und lachte.Verwirrt blickte Will zu seiner Freundin hinüber.Quinn merkte den verwirrten Blick auf ihr und antwortete:"Das Huhn ist wieder da!" Laut stöhnte Will und ließ seinen Kopf nach hinten fallen."Langsam nervt es.....",sagte er und blickte Quinn mitleidig an.Sie sah Will an und legte ihren Kopf auf seine Schulter und strich im durch die Haare."Lass dich doch nicht von dem dummen Huhn verrückt machen,Honey." "Mhmm.......",murmelte er, drehte sich zu Quinn und küsste sie."Liebe dich,Süße." "Ich dich auch Honey.Ich dich auch."Will schmiss den Motor an und sie fuhren zu deren Wohnung in einem kleinen Ortsteil in Lima - West.Da Will wusste,dass Quinn starke Kopfschmerzen hatte,holte er Kopfschmerztabletten aus dem Handschuhfach,die er immer dabei hatte,weil er gerne Feiern ging,gab Quinn eine Flasche Wasser und reichte ihr danach 2 der Tabletten .Quinn bedankete sich und schmiss die Medizin ein.Inständig hoffte sie,dass sich die Schmerzen in ihrem Kopf bald bessern würden.NNach 10 Minuten Fahrt kamen sie an."Sind deine Kopfschmerzen schon besser geworden?",fragte ihr besorgter Freund und nahm ihre Han.Das blonde Mädchen niickte und drückte Will's Hand."Ich bin so froh,dass ich dich hab!",sagte Will und küsste sie auf die Wange."Ich auch,dass ich dich hab." "Lieb dich!",sprach Will,schnallte sich ab,stieg aus,ging zu Quinn hinüber und öffbete ihr die Beifahrertür.Dann reichte er ihr seine Hand und Quinn stieg aus dem Auto.Quinn aber ,stolperte und fast hin,doch Will hieltsie rechtzeitig fest und zog seine Freundin fest an sich.Er blickte ihr genau in ihre wunderschönen Augen,zog sie noch näher an sich und drückte seine Lippen auf ihre.Sie lösten sich erst voneinander ,als sie atmen mussten."Nicht stolpern,Honey!",sagte er breit grinsend.Quinn lachte:"Hatte ich nicht vor."Die Freundin von Will liebte es,wenn er sie Honey nannte.Er ist immer so süß und zärtlich."Soll ich dir mal was sagen?",fragte Will immernoch grinsend?",fragteWill immer noch grinsend.Sie nickte."Du hast wunderschöne Augen!"Quinn lächelte und drückte ihre Lippen auf seine.Seine Lippen waren so warm und weich,was Quin so an ihnen liebte und sich am liebsten überhaupt nicht mehr von ihm lösen wollte."Soll ich dir auch was sagen?",fragte Quinn ihren Freun.Er nickte."Ich liebe dich!" "Ich liebe dich auch Liebling.Ich dich auch.",sgte er und ihre Lippen vereinten sich wieder.Plötzlich sah Will sich um:"Wollen wir nicht langsam reingehen?",fragte er grinsend.Quinn nickte nicht miner strahlen.So nahm Will Quinn's HAnd und führte sie in die Wohnung.



Währendessen bei Puckerman:

"Verdammt Finn!Wir müssen die beiden auseinander bringen!Ich liebe Quinn und ich kann das ganze mit den beiden echt nicht gut heißen." "Ja du hast recht!Wir müssen da wirklich was machen.Warte mal von Mr Schue und Ms Pillsbury hab ich doch mal ein Foto gemacht wie sie sich küssen....Hmm mal sehen ob ich das noch habe....",sagte Finn und durchwühlte sein Handy.Der Jude sah ihm dabei zu und hoffte,dass er das Bild noch hatte und sie somit die beiden auseinander bringen können.
Images (45).jpg
Nun breitete sich ein lächeln auf Finn's Gesicht aus und er lachte triumphierend.Dann zeigte er seinem Freund das Foto."Schuester du kannst dich warm anziehen.Finn hast du Quinn's Handynummer?" Finn nickte."Dann lass mal rüberwachsen." Er gab ihm ihre Nummer und sendete ihm auch gleichzeitig das Bild von früher,als Will und Emma sich küssten.Puckerman lachte schmemisch.Dann sendete er das Bild an Quinn mit der Bildunterschrift:

Dein Süßer betrügt dich Quinn.....

Der Junge mit dem Iro gab seinem Freund einen High Five und die beiden gingen nach draußen um zu Skaten.

Ein Bild kann alles zerstörenBearbeiten

 *Will's PoV*

"Quinn!Nein das würde ich niemals machen.DU bist meine große Liebe.Ja ich war mal mit Emma zusammen.Aber das war bevor ich dich kennenlernte.Bitte QUinn das Bild ist von früher.",sagte ich.Tränen standen mir in den Augen.Wer kann nur so was machen?Ich liebe Quinn und ich würde sie für nichts auf der Welt hergeben.Sie hat mein Leben einfach verändert und ich will sie einfach nicht verlieren."Nein Will,es ist aus zwischen uns.Ich dachte du liebst mich?!",schrie sie mich förmlich an."Quinn ich liebe dich!" Quinn schüttelte den Kopf nahm ihre Jacke und stürmte aus der Wohnung.Weinend brach ich auf dem Boden zusammen.Dort lag ich nun und weinte mir die Augen raus.Dann beschloss ich ein bisschen rauszugehen.Ich zog immernoch weined meinen Kaputzenpulli an setzte meine Kaputze auf und ging draußen durch die Straßen.Es war dunkel und es regnete stark.Aber das kümmerte mich nicht,in dem Regen fallen meine Tränen wenigstens nicht auf...dachte ich schluchzend.Die ganze Zeit dachte ich an Quinn.Sie war alles auf der Welt für mich.Einfach alles.Ich kann nicht glauben,dass allles zuende sein soll.Wieder kamen mir die Tränen bei dem Gedanken an diese wunderschönen Haare.An diese AUgen.Weinend setzte ich mich auf eine Bank im Park und starrte einfach nach vorne gebeugt den Boden an.Dann fiel mir ein das ich immer ein Foto von mir und Quinn rumtrage.Ich holte es aus meiner Hosentasche.Eine Träne tropfte auf das Bild und verwischte die Farbe.Noch eine.Die tränen Tropften auf Quinn,bis sie bald nicht mehr zu sehen war.Ich warf das Foto zu Boden und vergrub meinen Kopf in meinen Händen.Wie ich gerade aussehe ist mir total egal.Oder ob Leute mich beobachten.Es ging mir einfach am Arsc* vorbei.Sollen die Leute doch von mir denken was sie wollten.Alles was jetzt zählte war Quinn.Was würe ich dafür geben ihre Lippen zu spüren?Ihren Atem auf meiner Haut?Ihr einfach nochmal so wie vorher in die Augen schauen?Ich ließ das Bild auf den Boden fallen und sah zu wie der Regen es verwischte.Plötzlich staute sich Wut in meinem Körper auf.Wer will meine Beziehung zu Quinn sabotieren.Ich ballte meine Hände zu fäusten.Dann konnte ich es einfach nicht mehr schaffen und rannte einfach los.Es war kein rennen mehr...Es war sprinten.Um die Wut rauszulassen,damit es kein Fenster zu spüren bekommt.Unmenschliche Kraft kam über mich.IIch rannte nun ungefärh schon 10 Minuten,hatte aber immer noch kein Anflug von Müdigkeit oder Schmerzen.Ich rannte vorbei an den Lichtern der Autos,an den Laternen die die Straße beleuchteten.Aber dann wurde mir schwarz vor den Augen und das letzte was ich mirbekam bevor mein Licht ausging war,das ich unsanft auf den Boden knallte und mit dem Kopf zuerst aufkam.Mehr bekam ich nicht mit.

  • Emma's Sicht*

Es war schon spät am Abend aber Karl und ich entschieden uns nochmal dazu und ein wenig draußen die Füé vertreten wollen.Er gab mir meine Jacke,dann schloss er die Tür ab und ich harkte mich bei ihm ein.Wir gingen durch die Nacht,doch plötzlich machte ich eine schreckliche Entdekung.Dort lag ein Mann mitten auf dem Fußgänger weg und regte sich nicht mehr.Geschockt sah ich zu meinem Ehemann hinüber der genauso geschockt aussah.Ich schlug mir die Hände vor den Mund:"Oh mein Gott!" Karl reichte mir sein Handy und sagte mir das ich so schnell wie möglich den Notarzt informieren sollte.Erst war ich unfähig mich zu bewegen,dann rief ich aber an.Karl ist währendessen zu der auf dem Boden liegenden Person hingegangen.

  • Karl's Sicht*

Ich näherte mich dem reglosen Mann auf dem Bürgersteig.Er trug einen schwarten Pulli mit einer Kaputze.Langsam kniete ich mich zu ihm runter und zog ihm die Kaputze vom Gesicht.Meine Augen wurden größer und größer als ich,mir dieses bekannte Gesicht,hier auf dem Boden liegen sah.Geschockt wich ich zurück und sahh zu Emma hinüber die nun auf den Notarzt wartete."Emma.....",fing ich schluchzend an."Es ist Will."Emma schlug ihre Hände vor den Mund,was verhindern sollte,dass sie schreit.Plötzlich bog der Rettungswagen um die Ecke,machte eine Vollbremsung und 2 Männer stiegen aus.Karl deutete mit dem Finger auf Will und die Männer halfen sofort Will."Was ist mit ihm?",fragte Emma besorgt,während ich sie fest in meinen Armen hielt.Ich wusste,dass Emma und Will sehr gut befreundet waren.Ich war auch mit Will befreundet,sogar sehr gut.Eigentlich ist er mein allerbester Freund.Umso größer war auch die Sorge um ihn."Er ist nur überanstrengt und dadurch hat er das Bewusstsein verloren.Er..." Plötzlich wurde er von einem leisen stöhnen unterbrochen.Will war aufgewacht und hat sich ein wenig augerichtet und fasste sich an den Kopf,dann Blickte er sich um."Emma,Karl?Was macht ihr den hier?" *Erzähler's PoV*

Will fasst sich an den Kopf,aber sein Blick war immernoch auf Karl und Emma gerichtet.Während er Emma und Karl ansah merkte er aber nicht,dass zwei Notärzte neben ihm knieten.Umso mehr erschreckte er sich als einer der beiden sagte:"Mister?Sehen sie etwas verschwommen oder sehen sie es ganz normal?" Der Mann mit der Dauerwelle drehte sich um und sah den Arzt an:"Ja,ich sehe alles normal."Wieder wanderte ein fragender Blick auf Emma und Karl,die immer noch zum Arzt sahen,danach sich aber auf Will konzentrierten als sie merkten,das er sie ansah.Karl antwortete als erstes auf Will's zuvor gestellte Frage:"Emma und sind spazieren gegangen bis wir dich hier gefunden haben.Dann haben wir sofort den Notarzt gerufen." Nun ergriff wieder einer der Ärzte das Wort:"Sie komme jetzt erstmal mit ins Krankenhaus!Wir müssen einen Rundumcheck machen!"Danach stand der Arzt auf und half dann auch Will hoch.Will schwanke ein wenig,aber er konnte nicht fallen,da er von den beiden Ärzten fesgehalten wurde.

Baby I Just Can't Live Without U!Bearbeiten

"Danke fürs nach Hause bringen.",sagte Will und sah Emma und Karl dankend an."Gerne.Aber du weißt was der Arzt gesagt hat.Ich will dich morgen nicht in der Schule sehen.",sagte Emma ein wenig besorgt und hebte den Zeigefinger an.Will nickte einfach nur."Du bleibst zu Hause.Wenn du kommst fahr ich dich persönlich nach Hause!" Er sah Karl an warf ihm einen "HILF MIR!" Blick zu.Der Mann neben Emma legte einen Arm um sie und sagte ruhig:"Emms,ich glaub er hats verstanden...." "Gut,aber wenn nicht...."-Will unterbrach sie:"Jaja ich weiß...dann fährst du mich nach Hause." "Danke",formten seine Lippen während er zu Karl hinübersah,der Emma ein wenig bremste.Er nickte und dann sagte er:"Ich glaube wir sollten jetzt auch mal los." Emma nahm Will noch einmal in den Arm und Karl auch und dann gingen die beiden aus Will's Appartment.Die ganze Zeit als Emma und Karl bei ihm waren hatte er seine Tränen zurückgehalten.Jetzt konnte er seinen Tränen freien Lauf lassen.Er ließ sich langsam aufs Sofa sinken raufte sich die Haare.Quinn war seine große Liebe.Quinn war alles für ihn.Sie bedeutete ihm die Welt.Es fühlte sich für ihn an als hätte man ihm seine Herz herausgenommen und einfach zertreten nach dem Motte:Lass es liegen!Ist doch nur mein!Ja tret nochmal rauf.Er war am Boden zerstört.Kein klarer Gedanke drehte eine Runde in seinem Kopf keine einziger.

Nächster Tag:

Mit hängenden Kopf lief Quinn durch die Schule.Sie hatte die ganze Nacht nicht geschlafen,denn sie hat die ganze Nacht durchgeheult.Plötzlich stieß sie mit jemanden zusammen."Tschuldigung...",murmelte sie und hob ihre Sachen auf."Macht doch nichts",sagte ihr eine bekannte Stimme und half ihr die Sachen aufzuheben.Die Person mit der Quinn zusammengestoßen war,war die letzte Person die das blonde Mädchen sehen wollte.Es war Miss Pillsbury,die die sie mit ihrem Freund betrogen hat.Sie warf der rotharrigen einen verhasste Blick zu und stand schnell wieder auf als sie alle Sachen wieder bei sich in den Armen hielt."Quinn?Weißt du,dass Will gestern zusammengebrochen ist?",sagte die unwissende Vertrauenslehrerin."Das kann mir doch egal sein.",sagte Quinn eisklalt und ließ eine verdatterte Emma hinter sich.Emma sah ihr verwirrt hinterher,wie sie in der Menge verschwand.Quinn ging weiter zu den Glee Proben auf die sie überhaupt keine Lust hatte.Sie wollte einfach nicht das Gesicht ihres Ex sehen oder einfach seine Stimme hören.Zu groß war der Schmerz,das er sie "betrogen" hat.Ihr Kopf war weiterhin auf den Boden gerichtet als sie den Raum betrat.Doch zu ihrer Überraschung stand dort kein Will Schuester.Nein da stand Emma Pillsbury die grade anfing etwas zusagen.Quinn blieb ihm Türrahmen stehen und hörte zu:"Hallo.Ehhm......Heute wird Mister Schuester leider nicht kommen.Er ist gestern Abend auf einer Straße zusammengebrochen.Es geht ihm wohl in letzter Zeit ziemlich schlecht,also bitte wählt jemanden aus der den Unterricht leitet."Mit diesen Worten ging Emma aus dem Chorraum.Nun entdeckte sie Quinn,die sie einfach eiskalt ignorierte.Gut das Emma heute schon früh Schluss hatte.Sie konnte also zu Will fahren um zu gucken ob alles in Ordnung sei und sie wollte ihn fragen ob er weiß was mit Quinn los ist.

Emma klingelte an Will's Haustür.Plötzlich war ein kleiner Knall zu hören,dann ein stöhnen und dann Schritte die auf die Tür zukamen.Ein total verschlafener Will mit verweinten Augen stand nun vor Emma und rieb sich den Kopf.Sie machte große Augen als sie Will sah.Es sah so aus als hätte er die ganze Nacht wachgelegen und geweint....."Warte....geweint?",dachte sich Emma."Hey..",sagte er mit traurigen Gesicht und tränenerstickter Stimme.In seinen Augen sammelten sich wieder Tränen,die auch gleich den Weg über sein Wange nahmen.Sie wischte ihm die Tränen von der Wange und nahm ihn in den Arm.Will vergrub sich in ihren Haaren und ließ ein Paar Tränen auf ihr weißes Shirt tropfen.Emma hielt ihren besten Freund lange im Arm und strich ihm beruhigend über den Rücken.Nach einer ewigkeit lösten sich die beiden aus der Umarmung."Es ist Quinn,richtig?" Er nickte stumm und fuhr mit seinen Händen über sein Gesicht.Will in ging nun zurück in seine Wohnung und die rotharrige folgte ihm.Er setzte sich auf's Sofa von dem er eben runtergefallen ist und legte sein Gesicht in seine Hände und schluchzte laut hörbar."Gestern Abend hat sie Schluss gemacht....Und dann bin ich raus und bin gelaufen.Lange...Sehr lange....und naja dann bin halt da wieder aufgewacht." Emma fragte:"Warte....Warum hat sie denn Schluss gemacht?" Will sah sie an:"Von uns beiden wurde ein Foto gemacht,wie wir uns küssen,als wir noch zusammen waren.Irgendeiner hat das Foto an Quinn gesendet und Quinn denkt jetzt ich hab sie mit dir betrogen."-"Deswegen war sie auch so komisch zu mir......Will ich muss wieder los..." Will nickte stumm während Emma aus seiner Wohnung verschwand.Emma hatte einen Plan.....

Emma rief jemanden an .....

"Honey?"

"Hey Emma.Was gibt's?"

"Es geht um Will.Kannst du bitte in 15 Minuten zu meinem Büro kommen,Karl?"

"Kann ich machen.Bis gleich..."

Er legte auf und machte sich auf dem Weg zum Büro von Emma.Angekommen bei Emma klopfte er an und ging hinein.Dann merkte er das er nicht alleine war,denn er sah ein Mädchen mit blonden Haaren.Emma merkte Karl's fragenden Blick:"Karl?Das ist Quinn.Quinn das ist MEIN FREUND Karl." Karl nickte."Hallo Quinn." "Hallo",murmelte Quinn und sah Emma wieder eiskalt an."Ich versteh nicht ganz was soll ich hier?",fragte Quinn genervt."Will betrügt dich nicht Quinn....",kam Emma gleich zum Punkt."Es stimmt zwar,dass mir mal zusammen waren aber er betrügt dich nicht.."Emma holte ihr Handy aus ihrer Hosentasche und zeigte QUinn daruaf ein Foto:"Wurde dir dieses Foto geschickt Quinn?" "Ja,das wurde mir geschickt"sagte QUinn und verdrehte leicht die Augen.Emma nahm ihr Handy wieder weg und tippte etwas ein."Der Pianist hatte das Foto geschossen und guck dir bitte mal das Datum an wann es geschossen wurde."forderte Emma QUinn auf.Quinn machte große Augen."Das Foto wurde vor 3 Jahren geschossen Quinn.Irgendeiner muss dir das Foto geschickt haben um deine Beziehung zu Will zu sabotieren.Und das hat der jenige wohl auch gut geschafft.Will ist gestern Abend zusammen gebrochen Quinn.Er ist einfach durch die Gegend gerannt um den Schmerz loszuwerden,den er hatte." "Ich muss los.",sagte Quinn und sprang auf.Aber vorher blieb sie stehen:"Danke.",sagte sie.Emma nickte.Dann lief Quinn in Richtung Ausgang der Schule und fuhr sofort zu Will.Sie muss sich bei ihm entschuldigen.So schnell wie es ging."Und was sollte ich jetzt hier?Du hast es doch super alleine hinbekommen.",fragte ein verwunderter Karl.Lachend zuckte Emma mit den Schultern und sagte:"Ich wollte dich einfach nur bei mir haben."Dann packte sie seine Krawatte und zog ihn näher an sich heran.Karl legte seinen Arm um sie und genoss den Kuss in vollen Zügen.

It Will RainBearbeiten

"Will bist du da?" Keine Antwort.Quinn klnigelte nun schon zu 7 Mal und immernoch hat niemand die Tür geöffnet.Schluchzend ließ sich Quinn an seiner Tür hinutergleiten.Eine Träne ronn ihr ihre Wange hinunter.Sie war so sauer auf sich.Warum konnte sie Will nicht einfach glauben.Warum musste sie denn alles zerstören?Dann stand sie wieder auf,steckte ihre Hände in die Hosentaschen und dann setzte sie ihre Kaputze ihres grauen Pullovers auf.Sie schlurfte aus der Wohnung und beschloss ein wenig spazieren zu gehen.Einfach mal über alles nachdenken.Es regnete und es war kalt,doch Quinn ging einfach weiter.Nach einer Weile beschloss sie zum Strand zu gehen und am Wasser gehen.Quinn kam am Strand an und blickte sich kurz um.Doch plötzlich erklang eine sanfte Stimme.Dort saß jemand am Strand und sang.

If you ever leave me, baby,

Leave some morphine at my door

'Cause it would take a whole lot of medication

To realize what we used to have,

We don't have it anymore.

Quinn hörte den Schmerz in der Stimme.Sie näherte sich ein wenig der Person die sang.

There's no religion that could save me

No matter how long my leaves are on the floor

So keep in mind all the sacrifices I'm makin'

Will keep you by my side

Will keep you from walkin' out the door.


{C}Cause there'll be no more sunlight

if I lose you, baby

There'll be no clear skies

if I lose you, baby

Just let the clouds, I

I will do the same if you walk away

Everyday, it will rain


{C}I'll never be your mother's favorite

Your daddy can't even look me in the eye

Oooh if I was in their shoes, I'd be doing the same thing

Sayin there goes my little girl

walkin' with that troublesome guy


{C}But they're just afraid of something they can't understand

Oooh well little darlin' watch me change their minds

Yea for you I'll try I'll try I'll try

I'll pick up these broken pieces 'til I'm bleeding

That'll make you mine


{C}Cause there'll be no more sunlight

if I lose you, baby

There'll be no clear skies

if I lose you, baby

Just like the clouds, I

I will do the same if you walk away

Everyday, it will rain


{C}I'll do the same

goodbye, don't just say, goodbye

I'll pick up these broken pieces 'til I'm bleeding

That'll make it right

Die Stimme war so schön und schmerzerfüllt,sodass Quinn eine Träne über die Wange lief.

Cause there'll be no more sunlight

if I lose you, baby

There'll be no clear skies

if I lose you, baby

Just like the clouds, I

I will do the same if you walk away



Everyday, it will rain.

Die Stimme verstummte.Nur der Klang der Gitarre ertönte noch einen Moment.Dann war alles still.Ein schluchzen war zu hören.Er starrte gedankenverloren aufs tosende Meer.Das Quinn hinter ihm stand hatte er nicht bemerkt.Eine Träne tropfte auf den Boden.Quinn überlegte nicht lange und setzte sich ganz nah neben ihn und legte ihren Kopf auf seine Schulter.Will Blick wanderte auf sie und er legte seinen Kopf gegen ihren.Eine Weile saßen die beiden so da.Ohne etwas zu sagen,oder sich zu rühren.Nach einer Weile wischte Quinn Will die Tränen von seiner Wange und sah ihm tief in die Augen."Es tut mir so leid." Er blickte wieder aufs Meer hinaus und wieder ronn ihm eine Träne die Wange hinuter und tropfte auf seinen Handrücken.Quinn nahm seine Hand und drückte sie sanft.Will sagte immer noch nichts.Er blickte einfach weiter auf das tosende Meer hinaus.Quinn konnte seinen Gesicht's Ausdruck nicht deuten.Es regnete immer heftiger und es fing an zu donnern.Quinn zog sich ihre Kaputze weiter über den Kopf,doch Will blieb einfach weiter so sitzen und starrte auf das graue Meer hinaus.Er hatte ebenfalls eine Kaputze auf dem Kopf.Seine Jacke war vollkommen nass und seine Hose auch.Weiterhin schwieg er.Das blonde Mädchen wusste nun nicht mehr weiter.Immer wieder sah sie zu Will hinüber und hielt immernoch seine Hand in ihrer.Quinn war kalt.So kalt,das sie anfing zu zittern."Ist dir kalt.",fragte Will,der nun zu ihr rübersah.Sie nickte.Ohne zu zögern zog er seine Jacke aus und legte sie Quinn um.Nun saß er nurnoch in seinem weißen Hemd da,welches bald durchsichtig durch den ganzen regen wurde.Er machte keine Anstalt davon,dass ihm kalt ist.Er saß einfach so da und starrte wieder auf Meer hinaus.Ein leises schlucken war zu hören,dann fing Quinn an:"Miss Pillsbury hat es mir gesagt....sie hat mir das Foto gezeigt und das Datum an dem es gemacht wurde."Er nickte einfach nur stumm."Es tut mir so leid,Will.." Weiterhin antwortet er nicht und saß einfach nur da.Der regen durchweichte ich völlig.Ihm tropften Tränen auf den Handrücken,doch es fiel nicht auf da es regnete."Was denkst du grade?",fragte Will Quinn nach einer gefühlten Ewigkeit."Ich frag mich wer dieses Foto mir geschickt hat..."Sie schluchzte und legte ihren Kopf in ihre Knie.Erst jetzt rührte sich Will wirklich.Er rutschte näher an Quinn heran und legte seinen Arm um sie."Wir werden es schon heraus finden....Aber jetzt ist erstmal anderes wichtiger...."Sie sah ihn fragend an.Er merkte ihren fragenden Blick und antwortete ihr:"Erstmal aus dem regen wegkommen...Es scheint gleich zu gewittern."Dann sprang er auf hing sich seine Gitarre um und reichte Quinn seine Hand,die Quinn sofort entgegen nahm und aufstand.Während sie aufstand stolperte sie und fiel genau in Will's Arme.Er lachte amüsiert.Das war das erste Mal seit 3 Tagen,dass er wieder richtig lachte.Sanft löste er sich aus der Umarmung und rannte dann mit Quinn los.Intzwischen war es schon Abends und es wurde schon dunkel und Quinn und Will sind immernoch draußen.Sie rannten zu Will's Wohnung.Die beiden waren total urchnässt als sie ankamen.Quinn zog seine Jacke aus und hing si an einen Kleiderhaken.Nachdem sie das tat ging Will zu ihr und drückte sie leicht gegen die Wand und blickte ihr tief in die Augen und strich ihr dann eine Sträne aus dem Gesicht.Dann drückte er seine Lippen auf ihre.Quinn legte ihre Arme um ihn und erwiderte den Kuss sofort.Der braunharrige legte seine Hände um Quinn's Hüfte und küsste sie leidenschaftlicher und wilder..
Tumblr m2p20sK6TD1rovzqlo1 500.gif
Als sich ihre Zungen berührten konnte Quinn nicht mehr anders.Er machte sie so verrückt.Es schien als wäre nur totales Chaos in ihrem Kopf,sodass sie nicht mehr klar denken kann,wenn er in ihrer Nähe war.Sie zog in so nah wie es ging an sich heran und fuhr mit ihren Händen gurch seine Haare und küsste ihn weiter."Ich liebe dich,Will!Und ab jetzt kann uns nichts mehr auseinander bringen.Solange du bei mir bist bin ich glücklich.",flüsterte Quinn ihrem Freund ins Ohr und küsste seinen Hals."Du machst mich echt verrückt..",sagte Will und küsste Quinn wieder.Und so ging es den ganzen Abend weiter.Sie küssten sich und sie kuschelten zusammen im Bett bis sie dann beide Arm in Arm einschliefen.

Need you Now !Bearbeiten

"Guten Morgen,Schlafmütze.",sagte Will der über Quinn lehnte und sie weckte.Quinn öffnete gähnend ihre Augen.Sie lächelte als sie wieder in das Engelsgesicht von Will blickte.Er erwiderte das lächeln,doch bevor er überhaupt reagieren konnte,zog Quinn ihm an seinem Shirt zu sich runter und küsste ihn leidenschaftlich.Sofort erwiderte er den Kuss und strich Quinn durch ihr blondes Haar.Dort lagen sie nun ungefähr 5 Minuten und küssten sich leidenschaftlich,bis Quinn sich von Will löste und auf stand."Wir haben nicht mehr lange Zeit und ich muss noch duschen,Süßer.",sagte sie und lehnte sich an den Türrahmen des Badezimmers.Will setzte den Hundeblick auf,als er sagte."Ich hab auch noch nicht geduscht.Sie zwinkerte ihm zu und das war ein Zeichen dafür,dass er mitkommen kann."Yes.",sagte er leise zu sich und sprang auch sofort auf und ließ sich nicht zweimal bitten.Eigentlich hatte er gedacht,dass Quinn es nicht hörte,doch an ihrem leisen Lachen konnte man es erkennen.Er nahm ihre Hand und führte sie dann ins Badezimmer,wo sie sich gegenseitig auszogen und in der Dusche einseiften und küssten sich gegenseitig.

Nach dem Duschen lagen die beiden noch ein wenig auf dem Sofa und kuschelten."Ich liebe dich.",hauchte Will ihr ins Ohr."Ich liebe dich auch." "Weißt du was wir heute machen werden?",fragte Will sie grinsend.Quinn überlegte einen Moment,dann schüttelte sie den Kopf und sah Will fragend in die Augen."Wir beide werden heute ein Song im Glee Club singen." Ein lächeln legte sich auf ihr Gesicht."Welchen Song?",fragte Quinn ihren lächelnen Freund."Need you Now." "Das ist der perfekte Song für uns.",sagte Quinn und lehnte sich an Will Brust."Und weißt du was wir noch machen werden?"Sie schüttelte den Kopf. "Wir werden herausfinden wer dir das Foto geschickt hat." Geschockt sah Will auf die Uhr:"Wow.Wir müssen los!In 10 Minuten beginnt der Unterricht." Ruckartig richteten Quinn und Will sich auf und schnappten sich ihre Taschen und gingen,eher gesagt liefen zum blauen Volvo von Will.In den Ersten beiden Stunden hatte Quinn Spanisch,worüber sie sich sehr freute,da Will ihre Spanischklasse unterrichtet.Danach hatte Quinn Physik und dann hatte die endlich 2 Stunden Glee Club und kkonnte mit Will"Need you Now"singen.Darauf freute sie sich schon besonders.Den Text musste sie nicht lernen und er auch nicht,weil die beiden den Song sehr mögen.Pünktlich zum Stundenbeginn erreichte die beiden das Schulhaus und dann gingen sie gemütlich zu Spanisch ."Und was machen wir heute in Spanisch?",fragte Quinn ihren Freund neugierig.Richtig mitarbeiten würde sie eh nicht,da sie die ganze Zeit verliebte Blicke mit Will austauschen wird.Ihm ging es ebenfalls so.Er will einfach irgendeine Aufgabe geben und dann Quinn ansehen und vielleicht auch mit ihr in der Stunde simsen.Die Glee Kids und Emma und Karl warfen die einzigen die von ihrer Beziehung wussten.Deshalb mussten sie außerhalb des Glee Clubs sehr vorsichtig sein um nicht noch erwischt zu werden.Sie blickten sie vor dem Spannischraum einmal um,um sicher zustellen,dass sich niemand mehr auf dem Gang befindet und sie sehen könnte."Niemand da.",flüsterte Will und drückte die Blondine an sich."Ehrlich nicht?"Quinn versuchte an seinem Rücken vorbei zuschielen,doch Will hob mit der Hand ihren Kopf am Kinn und begann sie leidenschaftlich zu küssen.Die beide genossen jeweils die Nähe des anderen."Ich will da nicht rein.",jammerte Quinn ohne sich von Will's Lippen zu lösen´."Da steh ich dir gegenüber und darf dich nicht küssen.Das ist gemein." "Ich weiß,aber das sind nur mal die Regeln.",seufzte Will und löste sich anschließend von Quinn's Lippen."Geh schonmal rein,ich muss noch meine Unterlagen holen."Will gab ihr noch einen letzten zärtlichen Kuss und ging dann seine Unterlagen holen.Quinn ging rein und wurde von allen angeguckt.Ohne etwas zu sagen ging sie auf ihren Platz neben Britanny und holte schonmal ihre Spanischunterlagen heraus.Dann wartete sie nur noch auf Will,der 2 Minuten später das Klassenzimmer betrat.
Images (28).jpg
Sein Blick fiel nicht auf Rachel und Finn die vorne in der ersten Reihe rummachten,sondern sofort auf Quinn.Quinn lächelte ihn verführerisch an und zwinkerte ihm zu."Love You",drückte sie aus ihren Lippen tonlos hervor.Er lächelte ebenfalls und drückte ein "Ich dich auch",hervor.Jetzt erst hatten Finn und Rachel bemerkt,dass ihr Lehrer schon vorne stand.Schnell lösten sie sich voneinander und sahen nach vorne.Will begann mit dem Unterricht:"Schlagt bitte das Buch auf der Seite 98 auf und bearbeitet dort die Aufgaben."Er setzte sich auf den Stuhl und sah immer wieder zu Quinn hinüber,die ihn immer dann verführerisch an sah.
 *Will's PoV*

Warum kann der Unterricht denn nicht schneller zu ende gehen?Ich halte es kaum aus,nicht aufzustehen und Quinn zu küssen.Wie gerne ich das würde.Doch es ging nicht.Nicht jetzt aber nachher.Ich bin so froh,dass wir jetzt wieder zusammen sind.Länger ohne sie hätte ich es nicht mehr ausgehalten.Und ich weiß auch nicht was ich gemacht hätte um den Schmerz zu verlieren.Aber jetzt ist es egal.Ich bin jetzt so glücklich wie noch nie.Obwohl ich doch noch etwas glücklicher wäre wenn ich Quinn's Lippen wieder auf meinen spüren würde.Aber jetzt muss ich erst mal herausfinden wer und auseinander gebracht hatte.Aber ehrlich:Ich hab überhaupt keine Ahnung wer mir oder Quinn das überhaupt antun wollte.....3 Stunden später:

If I was Your Boyfriend..Bearbeiten

  • Erzähler's Pov*

Puck und Finn waren alleine im Chorraum und machten einen Plan:"Verdammt.Sie ist immer noch mit Schuester zusammen!Es hat nicht funktioniert!Wir müssen es nochmal versuchen!Ich will nicht,dass sie mit Schuester zusammen ist!",sagte Puck wütend und warf seinen Rucksack in die Ecke des Chorraum und schmiss sich auf einen der roten Stühle im Chorraum.Finn erwiderte ebenfalls wütend:"Ich weiß!Das Quinn mit ihm zusammen ist,passt mit überhaupt nicht!" Verwirrt sah Puck zu Finn rüber:"Ich dachte du bist mit Rachel zusammen." "Ja bin ich auch..."Er sah verlegen zu Boden."Ich bin aber noch nicht ganz über Quinn hinweg." Puck nickte und lächelte leicht."Wir müssen Schuester einfach mal ein bisschen eifersüchtig machen...Was hälts du davon?" "Und wie das?",antwortete Puck und sah seinen besten Freund an,der sich ein Stuhl geschnappt hatte und sich darauf setzte."Du singst einfach einen Song für sie!Ich hab auch schon einen Song:Boyfriend von Justin Bieber." Entgeistert sah der Junge mit dem Irokesenschnitt seinen Gegenüber an."Von diesem Milchbubi!?Naja wenn du meinst....." "Kennst du den Text?" "Ja den kenn ich.Der Song wird ja nur noch im Radio gespielt.Ich frag mal Mike,Britanny und Santana ob sie vielleicht ein Choreo machen können und mir helfen."Klar kannste machen.",sagte Finn stand auf und gab Puck einen freundschaftlichen Schlag auf die Schulter."Du schaffst das alter!Aber pass auf das Schuester wegen dir,dann nicht ausrastet."Beide lachten leicht."Ich muss los!Rach wartet!"

In den Glee Club Proben:

"Mr Schue?"Puck erhob seine Hand.Will musste ein wenig stutzen.Was hatte er denn an?College-Jacke und mal kein Muskelshirt?Und er hat neue Schuhe.So kannte ihn Will gar nicht."Ja?" "Kann ich einen Song singen?" Er musterte Puck noch einmal,nickte dann aber.Noah stand auf und ging nach vorne."Ich möchte einen Song singen der für ein ganz bestimmtes Mädchen ist.Mike,Britanny und Santana werden mir dabei helfen.Ich werde den Song in der Aula performen,wenn's okay ist?" Fragend blickte er zu Will,welcher etwas skeptisch aussah und Quinn's Hand in seiner hielt.Will nickte und stand auf und forderte deie anderen auf mit Puck in das Auditorium zu kommen.Mit angehoberner Brust stolzierte Puck selbstbewusst zum Auditorium.Bei dem Anblick verdrehte Will die Augen und hielt Quinn's Hand wieder in seiner.Jede Bewegung die Puck machte,beobachtete Will ganz genau.Immerwieder drehte sich Puck zu Quinn um und warf ihr verführerische Blicke zu.In Will staute sich langsam die Wut auf Puck auf."Was fällt diesem Mistkerl nur ein?!",dachte Will und gab Quinnn einen Kuss auf die Wange um Puck ein wenig zu provozieren.Das bekam er auch ein wenig hin.Angeommen an der Aula ging Puck gradewegs auf die Bühne und schnappte sich das Mikro.Kaum saßen die anderen auf den Stühlen begann auch schon die Musik.
Images (27).jpg

If I was your boyfriend, I’d never let you go

I can take you places you ain’t never been before

Baby take a chance or you’ll never ever know

I got money in my hands that I’d really like to blow

Swag swag swag, on you

Chillin by the fire why we eatin’ fondue

I dunno about me but I know about you

So say hello to falsetto in three two

I’d like to be everything you want

Hey girl, let me talk to you

If I was your boyfriend, never let you go

Keep you on my arm girl, you’d never be alone

I can be a gentleman, anything you want

If I was your boyfriend, I’d never let you go, I’d never let you go

Tell me what you like yeah tell me what you don’t

I could be your Buzz Lightyear fly across the globe

I don’t never wanna fight yeah, you already know

I am ‘ma a make you shine bright like you’re laying in the snow

Burr

Girlfriend, girlfriend, you could be my girlfriend

You could be my girlfriend until the —- world ends

Make you dance do a spin and a twirl and

Voice goin crazy on this hook like a whirl wind

Swaggie

I’d like to be everything you want

Hey girl, let me talk to you

If I was your boyfriend, never let you go

Keep you on my arm girl you’d never be alone

I can be a gentleman, anything you want

If I was your boyfriend, I’d never let you go, I’d never let you go

So give me a chance, ‘cause you’re all I need girl

Spend a week wit your boy I’ll be calling you my girlfriend

If I was your man, I’d never leave you girl

I just want to love you, and treat you right

If I was your boyfriend, never let you go

Keep you on my arm girl you’d never be alone

I can be a gentleman, anything you want

If I was your boyfriend, I’d never let you go, never let you go

Na na na, na na na, na na na

Ya girl

Na na na, na na na, na na na ey

Na na na, na na na, na na na ey

Na na na, na na na, na na na ey

If I was your boyfriend

Ich habe gesagt:Lass sie!Bearbeiten

Nach dem Song stand Puck ganz nah vor Quinn.Sie war ein wenig zurückgerückt,da sie Puck nicht ausstehen kann und auch nicht so nah bei ihm sein wollte.Puck wollte grad seine Lippen auf ihre drücken als er von Will weggeschubst wurde."Lass das,Noah!!" "Achja?Was wenn nicht?!"Er lachte  und ging wieder einen Schritt auf Quinn zu.Wieder schubste Will ihn weg."Ich sags nocheinmal:Lass es,Noah!" Und wieder ging Puck ein Schritt vorwärts,aber nicht auf Quinn,sondern auf Will.Er zog die Ärmel seiner Collegejacke hoch und holte grad zum Schlag aus.Seine Faust landete genau auf Will's Nase.Jetzt sprangen Mike und Finn auf als sie sahen das Will ebenfalls zum Schlag ausholen wollte.Beide hielten ihn fest.Will kochte sowas von vor Wut.Er merkte wie ihm Blut aus seiner Nase lief und auf den Boden der Aula tropfte.Puck nutze dies als gute Chance um Will nocheinmal zu schlagen.Nun sprangen auch Kurt und Santana sofort auf um Will vor Puck's Schlägen zu schützen.Seine Schläge waren hart.Härter als die von anderen Leuten,da Puck oft in einen Fightclub geht und alle Kämpfe dort immer gewinnt.Sagt er zumindest.Will sackte zu Boden und krümmte sich.Quinn sprang sofort auf und kniete sich neben Will nieder.Puck wollte grad nocheinmal auf Will eintreten als er von Mike und Finn weggeschubst wurde."Lasst mich los!",versuchte Puck sich loszureißen,doch Finn und Mike konnten ihn noch festhalten.Will lag immernoch auf dem Boden und krümmte sich vor Schmerzen.Er hatte zwar nur 2 Schläge abbekommen,aber die beiden haben gesessen."Wie kannst du nur so was machen!?",schrie Quinn Puck an."Warum bist du nur mit dem zusammen?!Du hast viel besseres verdient!",schrie Puck sie zurück an."Weil ich ihn liebe!Verdammt,Raff es doch einfach!Ich empfinde nichts für dich!Ich werde es auch nie!" "Bist du dir da so sicher!?",sagte Puck schief lächelnd und stieß Finn und Mike von sich und hielt Quinn am Arm fest."Puck es reicht!",schrie Santana ihn an.Doch Puck interessierte dies nicht.Er hielt Quinn's Arm fest und zog sie näher an sich heran.Quinn trommelte gegen seine Brust,aber Puck ließ sich davon nicht stören und legte einfach seine Lippen auf ihre.

*Will's Pov*

Es tat so weh.Natoll ich wurde von meinem Schüler zusammengeschlagen.Wie sich das schon anhört.ach du Scheiße was macht Puck denn da?!?!?!Hat der komplett seinen,wenn auch wenig vorhanden,Verstand verloren?!Eine Welle aus Wut durchfuhr meinen Körper und ich blendete alle Schmerzen die ich im Moment hatte aus und sprang so gut es ging auf.Ich schubste Puck von Quinn weg und schlug ihm ins Gesicht.Alle meine Kraft und Wut legte ich in den Schlag.Ich traf ihm genau auf seiner Nase und es floss Blut aus seiner Nase.Er wischte sein Blut auf seinem Ärmel ab und holte erneut aus.Ich erinnerte mich kurz an meine eigene Schulzeit,in der wir einen Selbstverteidigungs Trick gelernt haben.Diesen wandte ich auch an und Puck lag kurze Zeit später auf dem Boden.Es schien so als hätte es Puck nichts ausgemacht,also stand er wieder auf,wischte sich noch einmal as Blut weg und versuchte mich nocheinmal zu schlagen,doch ich war schneller und schlug ihn nocheinmal.Ohne etwas zu sagen entfernte ich mich von Puck und nahm Quinn's Hand."Alles okay mit dir?",fragte ich Quinn und schaute sie besorgt an.Sie nickte."Können wir gehen?Ich will Puck nicht mehr sehen." Ich nickte und sagte auch den anderen,dass sie gehen durften.Puck blieb alleine in der Aula stehen."Ist alles okay mit Dir?",fragte sie mich.Ich log,denn ich wollte nicht,dass sie sich zu große Sorgen um mich macht.Klar habe ich Schmerzen.

*Erzähler's PoV*
Will und Quinn waren zu Hause angekommen und saßen beide auf dem Sofa.Er hatte sich noch einmal umgezogen,da sein anderes Hemd mit Blut beschmiert war und davor war er noch duschen um sich ein wenig frisch zu machen."Du warst heute echt mutig.",sagte Quinn an seiner Schulter gelehnt."FIndest du?",fragte Will und legte seinen warmen Arm um Quinn.Das mädchen mit den blonden Haaren nickte."Ja sogar sehr!" "Ich weiß nicht was ich ohne dich machen würde." Er strich ihr eine blonde Sträne aus dem Gesicht ."Und ich weiß nicht was ich ohne dich machen würde." "Ich liebe dich." "Ich dich auch." Das blonde Mädchen wurde aufeinmal ungewöhnlich still."Was ist denn los,Süße?" "Ich habe solangsam Angst vor Puck." "Ich werde für dich da sein und dich beschützen,egal was passiert." Er drückte ihr einen tröstenden Kuss auf die Haare."Du bist das beste was mir passiert ist."Sie beugte sich zu ihm rüber und gab ihm einen Kuss.Einen langen Kuss.So lang wie noch nie zuvor..Plötzlich klingelte das Handy von Will.Es war einen Sms.Schweren Herzens löste er sich von Quinn und griff nach seinem Handy auf dem Tisch."Mr Schuester?Puck kocht vor Wut.Sie müssen aufpassen!Finn." -Er antwortete."Okay danke Finn." Dann drückte er auf senden legte sein Handy wieder auf den Tisch und ließ sich nach hinten fallen."Das war Finn.Er hat gesagt ich muss wegen Puck aufpassen."Quinn's Augen wurden größer und Besorgnis legte sich auf ihr Gesicht.Er bemerkte ihren Gesichts Ausdruck und rückte näher an sie heran."Du musst dir keine Sorgen machen,Süße.Alles wird schon gut gehen.Das versprech ich dir."Quinn legte ihren Kopf auf Will's Brust und schloss ihre Augen.Will legte seinen Arm um sie und lauschte ihrem Atem.Es war ein anstregengender Tag gewesen.Nach kurzer Zeit war Quinn an Will's Brust eingeschlafen.Er strich ihr durch die Haare und lauschte ihrem gleichmäßigen Atem.Will sah auf die Uhr,es war 6 Uhr Nachmittags und es war schon dunkel draußen.Der Regen prasselte auf die Scheibe und füllte die Stille.Ab und an liefen Menschen über die Straße.Quinn schlief tief und fest an seiner Brust gelehnt.Will sah Quinn noch eine Weile beim Schlafen zu bis er beschloss,sich etwas zu Essen zu machen.Langsam und vorsichtig stand er auf und ging in die Küche.Als er wieder das Wohnzimmer betrat lag Quinn immernoch auf dem Sofa und schlief tief und fest in der gleiche Position in der sie auch grad noch lag.Er schnappte sich eine Decke und warf die Decke über sie.Sie sieht so süß aus wenn sie schläft,dachte sich Will und setzte sich aufs Sofa.Heute war es Freitag.Will war froh,dass wochendende war,sonst müsste er Puck sehen.Und er ist die letzte Person die er sehen wollte.Nur bei dem Gedanken auf das Geschehen kam wieder die Wut in ihm hoch.Seine Nase schmerzte immernoch ein wenig doch er ignorierte den Schmerz einfach.Wenn er ihn beachten würde,würde der Schmerz wahrscheinlich noch schlimmer werden.Er hatte sich einen Kaffee gemacht und saß nun einfach so da und sah Quinn beim Schlafen zu.Von einem Klopfen an der Tür wurde er aus seinen Gedanken gerissen.Als erstes dachte er es wär Puck,aber das würde eher unwahrscheinlich.Er zucktze mit den Schultern und stand auf.Vorher gab er Quinn noch einen zarten Kuss auf die Stirn und decke sie nocheinmal zu.Dann ging er zur Tür und öffnete sie.Für einen Moment hielt er dir Luft an und spannte jeden einzelnen Muskel seines
Images (47).jpg
Körper an.Ihm viel ein Stein vom Herzen,als er sah,dass Puck dort nicht stand,sondern Rachel und Kurt."Hey ihr beiden.Was macht ihr denn hier?" "Wir wollten wissen wie es Ihnen seit heute Nachmittag geht." "Besser als vorher.Wollt ihr reinkommen?" "Ja,gerne." Die beiden betraten die Wohnung und Will schloss die Tür und fragte:"Wollt ihr einen Kaffee oder einen Tee?" Doch dies bekamen Rachel und Kurt nicht wirklich mit,da sie sich in seiner Wohnung umsahen.Amüsiert lehnte sich Will an den Türrahmen der Küche und betrachte die beiden Schlüler grinsend."Ihre Wohnung ist echt schön.",staunte Kurt.Will lachte und löste sich vom Türrahmen."Danke.Aber was ist nun?Kaffee oder Tee oder was anderes?" "Kaffee!",sagten beide im Chor und mussten laut loslachen."Psschht..nicht do laut.Quinn schläft." "Oh okay."

Die beiden folgten Will in die Küche und setzten sich an den Tisch während Will Kaffee aufsetzte."Ich hätte mir die Glee Probe heute echt schöner vorgestellt.",sagte Will und setzte sich den beiden gegenüber

Images (48).jpg
und reicht ihnen den Kaffee."Ich glaub das hätten wir uns alle.",sagte Kurt und sah Rachel an die nickte und ihren Kaffee entgegen nahm."Niemand hätte das von Puck erwartet." "Hmm....Liebe verleitet ein halt dazu etwas dummes und unüberlegtes zu tun." "Das war von Puck wirklich dumm.",sagte Rachel und nahm einen Schluck von ihrem Kaffee.Kurt und Will taten es ihr nach und nahmen ebenfalls einen Schluck."Naja es ist nun eben passiert.Ich hoffe mal es passiert nicht noch mal." "Ich denke das hofft der gesamte Glee Club.",sagte Kurt und sah auf seine Armbanduhr."Rachel wir müssen los.Danke für den Kaffee Mister Schue." Die beiden standen auf und Will ebenfalls.Er begleitete die beiden noch zu Haustür und verabschiedete sich von ihnen.

Danach ging er ins Wohnzimmer um nach Quinn zu sehen.Sie hatte ihre Augen noch geschlossen.Also beschloss er sich wieder zu setzen und ihr beim Schlafen zu zusehen.Nach einer Weile wurde er müde und beschloss die Augen ein wenig zu schließen.Es dauerte nicht lange bis er ebenfalls einschlief.Nur das er saß,nicht lag,wie Quinn.

Als Will aufwachte war sein Nacken steif und tat ihm weh.Als erstes streckte er sich und dann sah er sich um.Dort saß Quinn auf dem Sofa und lächelte ihn an."Du siehst süß aus wenn du schläfst.",lächelte sie ihn verträumt an."Da kenn ich denn aber noch jemanden.",zwinkerte er ihr zu.Wieder streckte er sich,in der Hofffnung sein Nacken würde sich wieder entspannen.Falsch gedacht.Sie wurden noch schlimmer.Er stöhnte vor Schmerzen."Alles gut Schatz?" "Hmm." Sie sah ihn skeptisch an."Sicher?" "Nein.." "Wusste ich's doch." Will lachte leicht."Was lachst du?",versuchte Quinn ernst zu sein,doch ein kleines grinsen rutschte doch über ihre Lippen."Du weißt halt immer wenn's mir schlecht geht." "Merk ich doch.",zwinkerte Quinn.Will stand auf und ging rüber auf die Couch auf der Quinn saß.Er versuchte seine Schultern ein bisschen zu lockern,was aber zu weiteren Schmerzen führte.Quinn überlgte nicht lange.Sie stand auf."Leg dich mal auf den Bauch hin,okay?" Er sah verwirrt aus tat es dann aber gleich.Dann setzte sich Quinn auf seinen Rücken und fing an seinen Nacken zu massieren."Du bist die beste,Süße.",sagte Will und schloss,während er die Massage genoss,seine Augen."Aber nicht einschlafen,Ja?" "Tu ich schon nicht.",sagte Will verträumt und genoss weiter die Massage seiner Freundin.

To the Beach?Bearbeiten

"Ich liebe dich,Honey." Quinn lächelte und gab Will einen Kuss auf den Nacken.
Images (26)MIIIIEEEEP.jpg
"Ist es wieder besser geworden." "Solange du da bist,kann es nur besser werden." Sie fuhr mit der Massage fort und Will schloss wieder seine Augen."Ich liebe dich auch.",flüsterte Quinn und fuhr ihm durch seine brauen lockigen Haare."Was meinst du?Fahren Wir heute abend an den Strand?" "Ja gerne.",lächelte Quinn ihn an.Will stimmte in ihr lachen mit ein."Weißt du was?",fragte Quinn und grinste schief."Was denn?" "Ich liebe dich.",antwortete sie ihm und gab ihm einen Kuss auf den Hals."Ich liebe dich auch,Schatz." Das blonde Mädchen lächelte und massierte Will weiter den Nacken."Du machst das echt gut."Er hatte seine Augen geschlossen und genoss einfach nur.In diesem Moment dachte er nichts mehr,er genoss einfach nur die zweisamkeit mit seiner Liebsten.Die beiden hatten Glück,dass die beiden zusammen waren wussten nur die Glee club Mitglieder und Emma und Carl.Das waren schon genung Leute und das Risiko das jemand es ausplaudern würde stand natürlich hoch.Nur ein klitze kleines Wort zuviel und alles ist vorbei.Aber sie hatten Glück und wie lange das Glück noch andauern wird,weiß niemand so recht.Aber darüber mochten die beiden nicht nachdenken.Sie dachten nicht über den nächsten Tag nach.Sie lebten einfach den Tag au als sei es der letzte zusammen.

Quinn massierte ihren Freund noch ein wenig bis sie dann los zum Strand wollten.Die beiden stiegen in Will's Volvo und fuhren dann los hinunter zum Strand.Die Sonne schien und es war keine einzge Wolke am Himmel zu sehen.Quinn hatte sich zuvor noch schnell etwas anderes angezogen und Will ebenfalls.Sie trug ein blaues Tanktop und kurze Hotpants und Flip Flops.Will trug ein weißes Hemd,das er nicht zugeknöpft hatte und er trug Bermudas und er hatte eine Sonnenbrille auf.Das blonde Mädchen starrte die ganze Zeit auf seinen heißen Body,obwohl sie ihn nun schon oft genung gesehen hatte,war es immerwieder ein Augenschmaus.Er bemerkte es und grinste geschmeichelt.Dann nahm er Quinn's Hand und hielt sie fest."Lenk ich dich ab?",lächelte Will sie an."Aber sowas von." Will lachte und Quinn gab ihm ein Kuss auf die Wange.Kurz darauf erreichten die beiden den Strand.Der Strand war noch voll und aber es waren nicht viele im Wasser.Es schien kalt zu sein.Doch Will störte kaltes Wasser nicht.Er nahm Quinn's Hand und lief mit ihr runter zu Strand.Will legte eine Decke auf den Boden während Quinn das Wasser testen ging."Und ist es kalt oder eher warm." "Es ist mittel." "Das ist gut.",murmelte Will.Er dachte nicht lange nach,zog sein Hemd ganz aus legte seine Sonnenbrille auf den Boden und lief,ohne das Wasser vorher getestet zu haben,an Quinn vorbei und machte einen Kopfsprung ins Wasser.Quinn schüttelte lachend den Kopf und sprach mit sich selber."Der ist echt bekloppt."Gespannt beobachtete sie wo Will auftauchen würde.Nach kurzer Zeit tauchte er 25 Meter entfernt vom Standufer auf.Er fasst sich durch die Haare und suchte Quinn,die er am Strand entdeckte.Dann rief er:"Komm doch auch,süße." Wieder schüttelte Quinn den Kopf und dann zog sie ihr Top und ihre Shorts aus,denn sie hatte ihren Bikini schon vorher zu Hause angezogen.Sie atemte noch einmal durch,nahm Anlauf und lief ins Wasser hinein.Auch sie machte einen Kopfsprung und tauchte ein Paar Meter vor Will auf.Dann schnappte sie nach Luft und tauchte den restlichen Weg zu Will und tauchte Centimeter vor ihm wieder auf.Will dachte gar nicht lange nach und küsste Quinn leidenschaftlich.Sie erwiederte den Kuss sofort und legte ihre Hände um seinen Hals.Er legte seine Arme um sie und drückte näher an sich heran.

Erneut strich Quinn mit einer Hand Will durch seine lockigen,braunen nassen Haare.Anschließend löste sie sich von ihm und nahm seine Hand und tauchte Unterwasser.Wie ihm geschah wusste er gar nicht,denn nach Sekundenbruchteilen fand er sich Unterwasser wieder.Sie tauchte ein Stück weiter weg von ihm und er folgte ihr gleich als hätte sie Honig am Hintern kleben.Schnell schwomm Will Unterwasser neben sie und küsste sie.Dieser Kuss war unbeschreiblich.Nach dem sie sich von einander gelöst hatten,tauchten sie schnell wieder nach oben um nach Luft zu schnappen.Außer atem kam Will oben an und nahm erstmal ein Paar große Luftzüge.Kurz darauf kam auch Quinn hoch und schnappte ebenfalls nach Luft.Und dann tauchte sie sofort wieder unter und zog Will an seinem Arm wieder mit hinunter.Selbst Unterwasser sah Will noch hübsch aus.Er gab Quinn einen Kuss auf ihre Wange und dann tauchte er wieder auf.

Kurz darauf schwamm er wieder zum Ufer.Quinn schwamm ihm hinterher.Als Quinn auch am Ufer ankam und dann zu der Decke ging,lag Will schon und schmiss ihr anschließend ein Handtuch zu.Sie trocknete sich ab und ließ sie sich auf die Decke fallen und kuschelte sich an Will.Der legte seinen Arm um sie und legte seinen Kopf zurück.Seine Nackenschmerzen die er vorher hatte,waren verschwunden.Die Sonnenstrahlen waren warm und die Luft angenehm.Überall waren alle gut drauf und hatten Spaß.Ganz hinten am Strand konnte man Musik dröhnen hören.Man hörte lachen und schreie die von einem Volleyballfeld kamen.Hin und wieder hörte man Flaschen aneinander knallen.Wenn auch etwas leise aber wenn man genau hinhörte,konnte man dies raushören.


Währendessen bei Rachel und Kurt:

"Würde doch bestimmt Spaß machen einfach mal mit dem Glee Club an den Strand fahren und das Wetter genießen.",schlug Kurt Rachel vor die einfach nur nickte."Ja würde bestimmt Spaß machen.",sagte sie ein wenig gedankenverloren.
Images (23).jpg
"Okay dann ruf ich alle an und frag sie ob wir uns alle in einer halben Stunde am Strand an der Bar dort treffen,okay?" "Geht klar." Kurt reif alle ND Mitglieder an und jeder sagte zu.Bloß Will und Quinn konnte er nicht erreichen.Er sagte Rachel bescheid und dann packten sie ihre Sachen und fuhren gemeinsam hinunter zum Strand.Angekommen am Strand begrüßten sie sich alle mit einer Umarmung und dann beschlossen sie hinunter ans Wasser zu gehen.Nachdem sie ein Paar Meter gegangen waren blieb Santana ruckartig stehen.Alle von ND sahen sie verwirrt an,bis Santana etwas sagte:"Guckt mal wer da liegt!" Sie zeigte auf ein Handtuch auf dem Will und Quinn lagen. Aufeinmal fingen Finn und Mike an zu lachen.
Images (22).jpg
Dann sahen die beiden sich an und nickten sich zu.Anschließend holten sie eine Wasserflasche aus ihren Taschen und näherten sich langsam dem Paar.Quinn un Will hatten noch nichts mitbekommen.Die beiden nickten sich zu und dann öffneten die beiden die Wasserföasche und kippten das Wasser über sie.Die ND kicherten und dann brachen sie in Lachen aus.Will blickte sich erschrocken um denn er hatte ein wenig geträumt und hatte nicht sehr viel mehr mitbekommen.Doch durch das gekühlte Wasser wurde er sofort wach.Dann erblickte er Mike und Finn.Ohne zu zögern sprang er auf und schnappte sich Mike den er dann mit ins Wasser zog.Von hinten hörte man."Los Mr Schue!" Oder "Machen sie ihn fertig!" .Er schmiss Mike ins Wasser.Dies konnte Mike nicht auf sich sitzen lassen und zog ihm an seinen Bein mit ins Wasser. Die anderen Mitglieder der ND hatten sich während sich Mike und Will immer ins Wasser zogen,ein Paar Decken neben die von Will und Quinn gelegt und danach beobachteten amüsiert das Schauspiel das im Wasser stattfand.
Images (24)rachelberry.jpg
Rachel sah in die Runde:"Was meint ihr wer gewinnt?" "Mr Schue.",sagten alle im Chor und brachen dann in Gelächter aus."Wollen wir nicht auch ins Wasser?",fragte Mercedes und stand auf."Aber sowas von gerne."Mit diesen Worten standen alle auf und liefen ins Wasser hinein.

Wil tauchte intzwischen unter und tauchte hinter Mike wieder auf,welcher sich verwirrt und mit fragenden Blicken um sah, und drückte ihn ins Wasser.Gespannt wurden die beiden von den ND ganz genau beobachtet.Kurt lehnte sich zu Matt rüber und sagte im Flüsterton:"Jap,ich denke Mr Schue wird es wirklich gewinnen." Dieser nickte einfach nur und lachte leicht.Santana beobachtete es mit Quinn an ihrer Seite.Die Wellen wurden schwächer und der Wind wurde ebenfalls weniger.Die Sonnenstrahlen wurden schwach.Das Wasser war immernoch angenehm.Bei Mike und Will ging es immer so weiter.Der eine drückte den einen runter,dann wird man mit ins Wasser gezogen,der andere tauchte wieder auf und drückt den anderen wieder runter.Irgendwann beschlossen Tina und Quinn dahin zu schwimmen.Angekommen bei den beiden riefen sie deren Namen.Sofort stoppten

Images (53).jpg
die beiden und blickten zu den beiden rüber,die sie sofort mit Wasser nass spritzen.Kurz sahen sich die beiden Jungs dann nickten sie und machten einen Kopfsprung ins Wasser und Mike tauchte unter und Will hinter Quinn.Naja eher gesagt sie tauchten genau über ihnen auf und hatten sie danach auf den Schultern.Tina und Quinn fingen an schreien und trommelten gegen die Brust von Will und Mike.Aber die beiden ließen sich davon nicht stören und nach ein Paar Metern die sie im Wasser gegangen waren schmissen sie die beiden ins Wasser. Nach ein Paar Sekunden tauchten Quinn und Tina wieder auf und schnappten nach Luft.Will schwamm zu Quinn hinüber und gab ihr ein Kuss auf die Wange.Danach brachen sie in Lachen aus.Quinn lehnte sich zu Will rüber und gab ihm ein Kuss und dann schwamm sie wieder zurück zu den anderen.Ebenfalls Tina gab Mike einen Kuss und schwamm dann auch los.Mike und Will drehten sich gleichzeitig zu einander."Sie haben gewonnen.",gab Mike sich geschlagen und streckte ihm seine Hand hin.Er lachte und nahm die Hand entgegen.Dann sprang Will ohne ein weiteres Wort zu sagen ins Wasser und tauchte zu Quinn rüber,die sich grade suchend nach ihm umblickte.Kurz vor Quinn tauchte er auf,welche erst nach ein Paar Sekunden realisierte,dass Will vor ihr war und sie erneut küsste.
Tumblr m725fhDrKR1r5dfluo8 250.png
Sie waren nicht die einzigen die sich küssten.Jeder aus dem Glee Club küsste seinen Partner.Ebenfalls Mike,der zu Tina rübergeschwommen ist.

Hot Kisses,Hot Game,Hot Weather,Hot Men,Hot WomenBearbeiten

Nach vielen Küssen und schwimmen beschlossen dann alle wieder aus dem Wasser zu gehen.Dann kam Finn auf eine Idee:"Wollen wir Volleyball spielen?Ich hab einen Ball mitgenommen." Er kramte in seiner Tasche bis er einen neon pinken Volleyball aus seiner Addidas Tasche holte.Alle mussten ein wenig lachen,da sie überhaupt nicht erwartet hatten,dass er einen Pinken Ball besaß.Finn verdrehte seine Augen und sagte dann gespielt genervt:"Der gehört meiner Mum." Die Mitglieder ND nickten wenig überzeugt und dann stand Will auf.Die anderen blieben noch kurz sitzen.Will verschränkte seine Arme vor seiner Brust und tippte mit dem Fuß."Wird das heute noch was,oder muss ich bis morgen warten?" "Is ja schon jut.",sagte Kurt,setzte seine Sonnenbrille auf und spang auf.Danach reichte er Blaine seine Hand.Der Lehrer reichte Quinn seine Hand und zog sie dann hoch.Die anderen Mitglieder der ND standen dann ebenfalls auch auf,ohne das ihnen jemand hochhalf.Anschließend gingen alle rüber zum Volleyballfeld und teilten sich in Teams auf.Jungs gegen Mädchen."Wir machen euch sowas von fertig.",rief Will rüber."Das denkst aber auch nur du!",sagte Quinn gelassen und zwinkerte ihrem Freund zu."Ihr habt Aufschlag!" Finn warf den Ball hinüber auf die andere Seite.Rachel fing den Ball.Kurz danach ging das Spiel auch schon los.

Es dauerte lange bis die Jungs den ersten Punkt erreicht hatten.Sie hatten beschlossen bis 10 Punkten zu spielen.Alle gaben Will eine Highfive,da der den ersten Punkt ergattert hatte.Danach ging es auch schon gleich weiter.Durch einen dummen Fehler von Quinn ergatterte das Team der Jungs noch einen Punkt.Es stand also 2 zu 0 für die Jungs und das Spiel schien so als würde es nicht sehr schnell ein ende nehmen wollen.Während die ND Volleyball spielten hatten sich Menschen um das Feld versammelt und sahen den Leuten die da spielten gespannt zu.Rachel leitete den Ball weiter zu Quinn die den Ball hinüber auf die andere Seite schmetterte.Will sprang zum Ball hin und konnte ihn noch abfangen und zu Mike leiten bevor er den Boden berührte.Mike schmetterte den Ball auf die Seite der Mädels und machte den nächsten Punkt.Danach ging er zu Will und half ihm hoch."Sauber!",lobten ihn die anderen und Will klopfte sich den Sand von seinen Bermudas."Shit.",hörte man jemand von den Mädels sagen."Tjaaa.",scherzte Blaine."Nicht so einfach wie gedacht,wa?" "Jaja.",verdrehte Santana die Augen.Santana warf Will den Ball zu,da dieser Aufschlag hatte.So ging das Spiel weiter bis die Mädchen dann auch einen Punkt erziehlten und sich alle in die Arme fielen.Es stand nun 9 zu 1 und die Jungs mussten nurnoch einen Punkt machen um das Match für sich zu entscheiden.Die Mädchen hatten durch diesen einen Punkt viel Motivation bekommen und waren bereit weiter um den Sieg zu kämpfen.Was sie auch schafften.Durch viele verhängnis volle Fehler der Jungs stand es Gleichstand.Die Zuschauer um das Feld herum fingen an langsam zu klatschen und wurden immer schneller während das Spiel lief.Der Ball flog von einer Seite zur anderen.Keiner machte einen Fehler und die Spannung stieg als Santana einen Ball rüberschmetterte.Niemand kam ran.Sie setzten ihre letze Hoffnung auf Will der erneut zum Ball hin hechtete und ihn mit einer glanzleistung auf die andere Seite beförderte.Die Mädchen hatten grade nicht aufgepasst,da sie fest mit dem Sieg gerechnet hatten,nicht damit das Will den Ball in letzter Sekunde noch rettet.
Images (72).jpg
Der Ball landete genau vor Mercedes,die ungläubig zu Will hinüber sah der nicht mitbekommen hatte,dass er und sein Team gewonnen hatten.Er hatte gedacht sie hätten verloren.

Jubel brach unter den Zuschauern aus.Was will nicht wusste war:Dieser donnernde Applaus war für ihn gedacht.Die Mädchen starrten immernoch auf den Ball der vor Mercedes im Strandsand lag und sahen dann zu Will hinüber der ebenfalls auf dem Boden lag.Ebenfalls Quinn starrte ungläubig zu ihrem Freund hinüber.Ihr Mund stand weit offen.Sie wusste zwar das Will sehr sportlich war,aber diese Leistung hatte sie sprachlos gemacht.Langsam kam Will die Situation ein bisschen spanisch vor.Warum hörte er denn nicht,das feiern von den Mädchen.Also öffnete er seine Augen und starrte ungläubig dahin.Erst jetzt wurde ihm klar,dass sein Team gewonnen hat.

Dann fing er an zu lächeln und richtete sich auf.Santana murmelte etwas auf Spanisch vor sich hin und Mercedes starrte immernoch den Ball an der vor ihr lag.Brittany versuchte Santana ein bisschen zu beruhigen.Und Quinn starrte ihren Freund einfach an.Ihr Blick schien zu sagen:"Wie hast du das denn gemacht?" Will zuckte grinsend mit den Schultern.Sofort danach kam auch Mike freudestrahlend an und reichte ihm seine Hand um ihm hochzuhelfen.Er nahm seine Hand an und stand dann mit Schwung auf.Die Jungs kamen auf Will zu und klatschten ihn ab.Nachdem er alle Jungs abgeklatscht hatte,waren schon alle Leute um sie herum wegegangen.Danach ging er zu Quinn und lehnte sich lässig an den Pfosten und grinste sie schief an.

Quinn schüttelte lachend den Kopf und schaute Will in seine Augen."Was lachst du?" "Ach nichts.",lächelte sie und lehnte sich ebenfalls an den Pfosten.Centimeter trennten ihre Gesichter voneinander.Die anderen Paare lagen sich ebenfalls in den Armen und küssten sich.Will hob seine Hand und strich Quinn eine Sträne aus ihrem Gesicht,und beugte sich vor um sie zu küssen.Sie erwiederte den Kuss sanft.Als ihre Lippen sich wieder voneinander lösten flüsterte Quinn:"Du hast am besten gespielt von allen." "Danke.",hauchte Will und küsste sie erneut.Er legte seinen Arm um sie."Ich liebe dich.",flüsterte Will ihr ins Ohr.Anschließend löste er sich langsam von ihr und blickte sich um.Dann küsste er sie wieder.Diesmal voller leidenschaft und sehnsucht.Quinn erwiederte den Kuss und legte ihre Arme um sie.Kurz danach stoppte Will sie und sagte:"Wir sollten zu Hause weitermachen." Wiederwillig löste sie sich von ihm und seufzte.Dann nahm sie seine Hand und sie verabschiedeten sich von den anderen ND Mitgleidern.Danach gingen sie zu der Decke legten sie zusammen und dann saßen sie auch schon Will's Auto.Schnell starte Will den Motor.

Nachdem sie aus dem Auto ausgestiegen waren,konnten sie sich schon kaum zurückhalten.Sie küssten sich während sie hoch zu der Wohnung gingen.Nachdem Will die Tür aufgeschlossen hatte sprang Quinn auf seinen Arm und Will öffnete die Tür und kickte sie danach wieder mit seinem Fuß zu.Nachdem sie es getan haben kuscheten sie sich aneinander und schliefen ein.

Dort angekommen,kuschelte sie sich auf's Sofa und Will ging in die Küche um etwas zu trinken zu holen.Heute hatte er total gute Laune,da er heute nur mit seiner Liebsten alleine war.Dann fing er an zu grinsen weil es nur noch 1 Monat war bis Quinn ihren Abschluss machte und dann hatte er schon was vor,doch was wollte er noch geheim halten.Bei diesem Gedanken legte sich ein lächeln auf seinn Gesicht.Wenn es soweit war konnte er endlich in einem Monat öffentlich mit Quinn zusammen sein und darauf freute er sich schon besonders.Sich nicht mehr verstecken zu müssen.Ihre Hand öffentlich zu halten und sie zu küssen.Wieder lächelte er und nahm die Gläser,gefüllt mit Cola und ging zu Quinn ins Wohnzimmer,die ihn mit einem verliebten lächeln empfing.Sie legte ihre Beine auf Will's Schoß,nachdem er sich gesetzt hatte.

Lebtwohl meine Lieben!Bearbeiten

1 Monat später...

Er war so stolz auf Quinn.Sie hatte heute ihr Zeugnis bekommen und somit offiziel den Highschoolabschluss mit einem Notendurchschnitt von 1,2 gemeistert.Sein grinsen auf seinem Gesicht vergrößerte sich bei dem Gedanken,sich jetzt endlich nicht mehr mit ihr verstecken zu müssen.Jetzt könnte niemand mehr was machen,denn jetzt war es nicht mehr strafbar.Das gute war,dass Quinn schon 18 war.Nachdem sie sich von allen herzich verabschiedet hat und ein Paar Tränen Freigang gelassen hat,trafen sie sich alle nocheinmal im Chorraum.Jedem standen die Tränen in den Augen,selbst Will.In dem Jahr sind ihm alle ans Herz gewachsen.Mit Puck hatte er sich auch wieder versöhnt,da er sich bei ihm und Quinn für sein Verhalten entschuldigt hat.Will stellte sich nach vorne und atmete einmal ganz tief durch und fing dann an:"Dieses Jahr mit euch...War das beste in meinem Leben und ich kann einfach nicht glauben,dass es schon vorbei seien soll.Ihr bedeutet mir sehr viel und mit dem Gedanken euch jetzt nicht mehr jeden Tag zu sehen,mit euch zu streiten,lachen oder diskutieren,kann ich mich wirklich nicht anfreunden.In euch habe ich Freunde gefunden und euch jetzt loszulassen,fällt mir schwer."Eine Träne ronn ihm die Wange hinunter."Aber jetzt ist es Zeit Abschied zu nehmen und ich wünsche euch viel Glück für eure Zukunft und ...."
Tumblr m4hscrFrbC1r0v12yo2 500 (2).gif
Weiter kam er nicht,denn alle sprangen auf und umarmten ihn.Jeder hatte Tränen in den Augen und jedem viel es schwer Abschied zu nehmen,aber es wurde Zeit.Nachdem er alle umarmt hatte,gab Quinn ihm kurz einen Kuss auf die Wange und lächelte dann traurig.Will erwiederte das Lächeln und wischte ihr eine Träne aus dem Gesicht."Aber bevor ihr geht...Habe ich noch etwas für euch."Mit diesen Worten setzten sich die Schüler wieder und beobachteten ihn wie er seine Gitarre heraus holte,sich auf einen Hocker und fing an zu spielen.
Count On Me - Bruno Mars Lyrics03:18

Count On Me - Bruno Mars Lyrics

Sein Song rührte alle zu Tränen und mit dem Song versicherte er ihnen,dass sie immer auf ihn zählen konnten,wenn sie hilfe oder beistand brauchten.Er würde für alle da sein.Für seine Freunde.Alle wischten sich die Tränen aus den Augen und schniefen erfüllte den Raum.Auch Will wischte sich die Tränen weg,die ihm während des Songs gekommen sind.Diese Leute waren ihm ans Herz gewachsen.In einem von ihnen hatte er seine große Liebe gefunden.In einem anderen hatte er einen guten Freund gefunden.Und in einem anderen einen Rivalen und dann einen Freund.Er konnte sich noch zugut an den ersten Tag im Glee Club erinnern.Daran als er ihnen mit Blaine zusammen den Song "Bad" gezeigt hatte.
Images (15).jpg
An den ersten Kuss mit Quinn.Daran als er mit Quinn,Santana und Mike in dieser stickigen,modrigen Hütte gesessen hat und um sein Leben gebangt hat.Als Puck sie befreite und als er nach dem Koma endlich wieder Quinn's Gesicht betrachten konnte und ihre Lippen spüren.

An all dies erinnerte er sich gerne oder halt weniger gerne,wie an die Entführung oder die Prügelei mit Puck um Quinn.Das war das erste Mal,dass er sich richtig um ein Mädchen geprügelt hatte.Aber er konnte es nicht durchgehen lassen und musste halt zu anderen Mitteln greifen.An den Strandausflug und an das Volleyballspiel,erinnerte er sich gerne.Jeder erinnerte sich gerne daran und lächelte.Wieder kamen alle auf ihn zugelaufen und fielen ihm mit tränenverschleierten Augen in die Arme.Jeden drückte er für ein Paar Sekunden fest an sich.Rachel gab ihm einen Kuss auf die Wange und Will fing an zu lächeln."Und jetzt genießt eure Ferien und kommt mal zu besuch,ja?" Jeder stimmt zu und dann verabschiedeten sie sich alle noch einmal voneinander mit Umarmungen und Tränen.Schließlich gingen auch Will und Quinn Hand in Hand aus der Schule und schwiegen beide.Draußen angekommen drehte sich Quinn zu Will um und küsste ihn."Jetzt müssen wir es nicht mehr geheimhalten,Süße.",sagte er leicht grinsend nachdem er den Kuss erwiedert hatte."Ich weiß.",flüsterte Quinn ebenfalls leicht grinsend.Er legte seine Hände auf ihre Hüften und lehnte seinen Kopf gegen ihren.

Sag einfach ja!Bearbeiten

3 Jahre später.....

"AufstehnSchatz!",weckte Quinn ihren Freund mit dem sie jetzt schon 4 Jahre zusammen wohnte und jeder Tag mit ihm war immer wieder besser als der vorherige.Will war immernoch der gleiche Gentleman wie vor 3 Jahren und schaute Quinn immernoch mit dem gleichen verträumten und verliebten Blick an wie von Anfang an.Es hatte sich nicht sehr vie Verändert,außer das die beiden sich ein Haus am Rand von Lima gekauft hatten.Zu den Glee Cub Mitgliedern hatten sie immernoch regelmäßig Kontakt und trafen sie auch noch des öfterne.Finn ging zur Army und man hat von ihm nichts mehr gehört,welches Rachel,die jetzt am Broadway war,sehr beunruhigte.Will öffnete seine verschlafenden Augen und wieder mal sah er in das lächelnde Gesicht von Quinn,welche ihm einen sanften Kuss zum Aufwecken gab.Ein verschlafendes,aber fröhliches Lächeln bedeckte Will Gesicht.Er zwinkerte ihr zu und keine Sekunde später zog er sie mit ins Bett und küsste sie.Quinn lachte und erwiederte den Kuss.
Tumblr lrxw50Q4DZ1qlaz94o2 500.jpg
Sie kuschelte sich an Will."Ich könnt jetzt wieder einschlafen.",sagte Will."Ich hab dir frühstück gemacht." Sofort wurde Will hellwach und meinte:"Okay ich bin doch net müde.Ich bin hell..."Er gähnte.Quinn schüttelte lachend den Kopf,stand auf und zog Will aus dem Bett.

Verschlafen tapste Will hinter Quinn her in die Küche.Auf dem Tisch war ein reichhaltiges Frühstück mit Bacon und Eiern,Brötchen und all dem leckerne Kram.Ihm lief das Wasser im Mund zusammen.Dann beugte er sich zu Quinn hinüber und Küsste sie auf die Wange und flüsterte:"Du bist die Beste." Sie lächelte und setzte sich mit ihm an den Tisch.Er schnappte sich ein Brötchen,beschmierte es und biss herzhaft rein."Ich will heute nicht los!",seufzte Will."Ich will viel lieber hier blei..."Das Klingeln seinens Handy's Unterbrach ihn.Ein Grinsen auf seinem Gesicht entstand."Du wirst es nicht glauben..." Quinn's Blick war neugierig."Es gab ein Rohrbruch in der Schule und jetzt ist die Schule überschwemmt." "Ne oder?",lächelte Quinn."Oh doch.",zwinkerte er.Dann biss er grinsend in sein Brötchen.Denn heute hatte er vor einen großen Schrittzu machen.Er hatte schon alles für eine große Frage besorgt.Und nun wartete er auf den perfekten Moment.Nachdem sie fertig waren mit Frühstücken hüpfte Will unter die Dusche um sich frisch zu machen.Dann legte er sich ein Handtuch um die Hüften und föhnte sich die Haare.Anschließend stylte er sie,wie jeden Tag auch und putze sich kurz danach die Zähne.Nun zog er sich an.

Dann fing er an zu lächeln,denn das,was er gleich machen will,ist ein großer Schritt für die Beziehung.Er ging ins Wohnzimmer und sah in die Augen seiner Freundin und lächelte.Anschließen nahm er seine Gitarre und fing an die Acoustic Version von 'Found Love'zu spielen.Quinn war gerührt.Seine Stimme klang so gefühlvoll und schön,dass sie ihr Tränen in die Augen jagten,aber sie lächelte.Nachdem Will den Sog fertig gespielt legte er seine Gitarre weg und kniete vor ihr nieder,holte eine Schachtel mit einem wunderschönen Ring raus und nahm ihre Hand:"Quinn DU bist die Liebe meines Lebens und ich will dich niewieder loslassen und deshalb frage ich dich:Quinn Fabray willst du mich heiraten?"....




ENDE !Bearbeiten

Was wird Quinn sagen?Wird sie Ja sagen?Genau das,erfahrt ihr im 2. Teil von Verbotene Liebe.Diesen Teil werde ich demnächst hochlade und ich hoffe ihr werdet die Story genauso lesen und Kommentieren wie auch hier.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki