FANDOM


Also das ist eine Quill ff von mir (luna) und meinem Hasipupsi Mia :D ja ich werde aus Quinns perspektive schreiben und sie aus Will's. So also wir hoffen,dass es euch gefällt und das ihrrrr gannnzzzz viele kommis macht!

Ein Tag wie jeder andereBearbeiten

Quinn's Sicht

Ich kam grade vom Cheerios training die schule war schon ziehmlich leer doch ich musste nochmal zu meinem spind.Ich ging also den flur entlang am lehrerzimmer vorbei als ich die wütenden stimmen mit bekam die von dort kamen. Ich spähnte hinein und sah wills knall roten kopf. Er schien wirklich schrecklich wütend zusein und ich wäre am liebsten rein gerannt und hätte ihn umarmt um ihn zuberühigen.Ich sah rüber und sah eine wütende miss pilsburry.Ich hatte noch nie erlebt das miss pilsburry wütend war. Ich wollte erst wieter gehen doch ohne es zu merken führen meine füße mich in den raum hinein. ALs will mich bemerkte veränderte sich die wut in seinen augen und er lächelte mich elciht an. " oh quinn... äh was machst du denn noch hier?" ich antwortete nicht wiel ich immer noch ganz gefesselt von der situation war in die ich eben rein geplatz war. erst als will sich leicht gegen dich tisch lehne und mit einer gekonnten bewegung sich druchs haar fuhr wurde mir wieder klar das ich ihn anstarrte wie ein rehkitz." äh.... ich .. äh..... ich komm grade vom cheeriostraining und hab ... ähm hab ihre stimmen im flur gehört und hab mich gewundert...." oh gott war das peinlich ich merkte wie ich rot wie eine tomate wurde doch will lächelte mich nur charmant an während emma anscheined den atem anzuhalten schien um ncith in die luftzugeh." ach ich und miss pilsburry.... wir hatten nur ein paar meinungs verschiedenheiten... unwichtiger klein kram.und wir war das cheerios training.... ach ich halt dich hier solange auf du fährst doch bestimmt bei wem mit ich hab ja gehört das dein auto in der werkstadt ist." ich ncikte und hatte mich wieder einigermaßen unter kontrolle." ähm ja ich fahr bei santana mit " da sahen wir alle kurz aus dem fenster da genau in dme moment santana los fuhr." tja ... wie wärs ich nehm dich mit quinn? dafür das ich ja sozusagen schuld daran bin" er lachte leicht was meine knie weich werden ließ." ähm.... ja ok .... ich hab keine lust die 3 kilometer zulaufen" ich lächelte leicht." wir sind ja hier fertig emma" er sah kurz zu ihr und seine miene versteifte sich dann ging er mit mir meine sachen in den spint bringen und wir gingen zum parkplatz." danke mr. shue das sie mich mit nehmen. warum haben sie sich denn so dolle mit mrs pillsburry gestritten?" fragte ich in einem kleinkinds ton für den ich mich schon jetzt ohrfeigen könnte.


Will's Sicht


"Nichts wichtiges..." Ein leichtes lächeln umspielte meine Lippen."Hat sich aber anders angehört...",skeptisch zog sie ihre Augenbraue hoch und sah schnell aus dem Fenster um den Blickkontakt mit mir zu meiden.Man man man dieses Mädchen kann man auch nichts vor machen.Ich steckte den Schlüssel ins Schlüsselloch,schmiss den Motor an und fuhr vom Parkplatz der Mc Kinley.Ihr Duft vernebelt mir komplett das Hirn.Stop..denk gar nicht dran mein Lieber!Ermahnte ich mich mit einer Imagniären Ohrfeige selber und schüttelte den Kopf.Sofort lenkte sich wieder Quinn's Aufmerksamkeit auf mich."Ehhhm..." Ich kratze mir am Kopf."Wo wohnst du denn nochmal?",versuchte ich ein wenig abzulenken.Quinn lächelte:"Hier jetzt rechts rein.",sagte sie und ich bog ab."Und dann....."Ihr Blick wanderte wieder nach draußen."Hier wohne ich." Ich stoppte."Wow,schön hier.",bemerkte ich als sie sich grade abschnallte.Sie nickte und ein lächeln legte sich auf ihre Lippen.Dann stieg sie aus."Bye Mr Schue und danke fürs fahren." "Nichts zu danken." Dann ging sie rein.So und jetzt muss ich das mit Emma erstmal versuchen in Ordnung zu bringen sonst zerbrechen wir beide noch dran.Also fuhr ich wieder los.Aber diesmal nach Hause und nicht wieder in die Schule.Ich brauchte erstmal ein wenig Zeit für mich.Zu hause schmiss ich mich erstmal aufs Bett und starrte an die Decke.Ich beschloss eine kalte Dusche zu nehmen.In der Dusche setzte ich mich erstmal auf den Boden und ließ das kalte Wasser gnadenlos auf mich herunter prasseln.Als Emma nach Hause kam war es schon spät am Abend und ich saß nachdenkend auf dem Sofa.Sie sah mich an."Emma es tut mir leid...." Anschließend lächelte sie leicht."Ich weiß..Ich hab überreagiert..." Emma setzte sich neben mich und legte mir ihre Hand auf die Wange."Ich liebe dich.",sagte sie und ich erwiderte:"Ich dich auch." Manchmal denk ich echt darüber nach ob dies eine Lüge ist,denn es gibt noch eine Frau für die ich so empfinde wie für meine Emma...


Quinn's Sicht


Im Haus angekommen ließ ich mich aufs bett fallen. Ich ignorierte die rufe meienr mum die mich zum essen holen wollte. ich hatte keinen hunger. Ich dachte immer wieder über die scene im klassenzimmer nach ich hätte zugern gewusst was passiet ist und ich wollte wissen warum sie mich sofesselte.Nach einer weile kam ich nciht mehr weiter und beschloss zu duschen da ich ziehmlich schwitzig war vom training. In der Dusche kam mir der gedanke das es nciht etwas sondern jemand war der mich so fesselte und das ich desshalb so interesiert an der scene war. Mrs. Pillsburry konnte es nicht sein sie war mir nie sonderlich aufgefallen. dann konnte es nur ...WILL sein . Ich rutschte fast aus bei dem gedanken und trocknete mich ganz mechanisch ab und ging runter zumeiner stinksauren mutter und aß etwas vom auflauf den sie gemacht hatte. Ich verschwendete keinen gedanken mehr na die scene oder will. erst später als ich im bett wach lag kamen die gedanken zurück die ich so gern verscheucht hätte.Ich dachte an will's lächeln das meine beine immer weich werden ließ wenn es mir galt und an die veränderung in seinen blick als er mcih bemerkte. Ich dachte an die clicke die ich ihm zuwurf ganz ohne das ich es merkte.Dann schlief ich nach einer weile ein und meine träume drehten sich ganz um will.


Will's Sicht


Ich lag wach in meinem Bett.Emma schlief schon seit langem,doch ich bekam einfach kein Auge zu.Manchmal lauschte ich einfach nur ihrem Atem ber den größen Teil dachte ich nach.Über das,was heute Mittag geschehen war.Als Quinn den Raum betrat und mich so ansah.Immer wenn ich an sie dachte begann mein Herz immer schneller zu schlagen.So schnell wie noch nie und manchmal fürchtete ich echt,dass ich jeden Moment umkippen könnte.Aber Glücklicherweise bin ich es noch nie.Warum geht mir dieses Mädchen einfach verdammt nochmal nicht aus meinem Schädel??? Dann schlief ich nach langer Zeit endlich ein...Am nächsten Morgen weckte mich Emma mit einem sanften Kuss und ich stand auf.Mein erster Weg führte ins Badezimmer und ich nahm eine warme und angenehme Dusche.Dann zog ich mich an.Anschließend ging ich in die Küche um das Frühstück,welches mir Emma zubereitet hatte,zu Essen.Grade als ich ein Stück runtergeschluckt hatte,fragte Emma:"Will warum bist du heute morgen so ruhig? Sonst bist doch auch nicht so ruhig." "Fast verschluckte ich mich."Ehm...Konnte nicht einschlafen." Schnell sah ich auf die Uhr,stand auf,stellte mein Teller weg,schnappte mir meine Tasche und Jacke und sagte:"Ich muss los,hab dich lieb,bye." Ich drückte ihr noch ein Kuss auf die Stirn und ging schell aus der Wohnung.Emma sah mir verdattert hinterher.Als ich grade auf den Parkplatz der Schule angekommen war und ausstieg,danach in die Schule ging stieß ich mit jemanden zusammen,sodass mir mit einem großen Schrei auf dem Boden lagen.Die,die neben mir lag,war Quinn...,.


Quinn's Sicht        


Oh gott jetzt rannte ich auch noch genau in den rein der die ganze nacht druch meinen kopf gespuhgt war." mr. Schue wollen sie mich umbringen?" lachte ich gekünstelt.Er lächelte nur kurz." tut mir leid Quinn aber ich habs wirklich eilig...ich muss dann jetzt weiter" schon lief er weiter und schon der klang seiner stimme hätte mich dazu gebracht mich auszuziehen.Ich sah ihm noch eine weile hinterher bis ich plötzlich einen kuss auf der wange spürte und erschrack." mein mädchen..." sagte sam und legte die arme sanft um mich."ich hab dich schon überall gesucht süße" ich lächelte und war peinlich berühert da er  mich grade dabei erwischt hatte wie ich einem lehrer hinterher guckte und dann war er auch noch mein fester freund ... ich hoffte nur er merkte es nicht." du hast mich gesucht?" ich lächelte und drehte mich zu ihm und gab ihm einen kuss den er willig erwiederte und mich an sich zog." hmm.... schon ne halbe ewigkeit" seine lippen wanderten meinen hals runter." Sam was soll das?" er ließ von mir ab" wir sind jetzt schon fast 6 monate zusammen und haben nciht mal im ansatz du weist schon was gemacht quinn..." ich war empört das er nur daran dachte." ja und? ist das dir so wichtig sam?" fragte ich wütend und löste mich aus der umarmung." nein aber ich meine ich versteh ncit das du mit puck schlafen konntest und mit mir deinem freund nicht?" ich wurde noch wütender und ging in die klasse und ließ ihn stehen. typisch das männer nur daran dachten. Bei der wut auf sam hatte ich komplet die gedanken an will verdrängt die mir aber im unterricht wieder durch dn kopf spuckten.


Will's Sicht


Wtf das war ja jetzt mehr als peinlich.Was sollen denn jetzt die anderen denken,die mich zusammen mit Quinn auf dem Boden liegen,gesehen haben.Warum musste ich auch nur so spät dran sein?!Naja ist jetzt halt passiert und ich hoffe das war auch das letzte mal das wir zusammen auf dem Boden liegen.Selbst bei einem Gedanken daran fing ich an zu grinsen.Manchmal stelle ich mir einfach vor wie das Leben wohl mit ihr zusammen wäre...Oh Gott jetzt fang ich damit wieder an.Halt endlich deine Klappe,inneres ich.Kurz schüttelte ich den Kopf und machte mit meinem Unterricht weiter.Endlich klingelte es.Nun hatte ich erstmal Pause und danach Glee Club Probe.Freue mich schon,da Quinn hoffentlich auch da sein wird.Da ich grade keine Lust darauf hatte Emma zu begegnen,ging ich schonmal in den Chorraum und bereitete dort alles vor.Zehn Minuten vor Stundenbeginn kam auch Quinn."Hey Mr Schue.",lächelte sie."Hi,Quinn.",sagte ich und versuchte mein grinsen zu unterdrücken."Warum schon so früh hier?",fragte ich und räusperte mich als ich bemerkte wie ich ihr auf den Hintern gestarrt hatte.Hoffentlich hat sie nichts gemerkt.Sie zuckte mit den Schultern und setzte sich auf einen Stuhl und beobachtete jede meiner Bewegungen gründlich.Dann stand sie wieder auf."Was haben Sie heute vor?" "Ehhm...",ich sah auf ihre perfekt geformten Lippen."Wollte an einer Gruppennummer arbeiten." "Und an welche hätten sie da gedacht?",fragte sie und setzte sich mit einem eleganten Sprung auf das schwarze Klavier."Call me maybe" Ich stand von dem Klavierhocker auf und als ich grade etwas holen wollte,zog mich Quinn an meiner Krawatte an sich heran und küsste mich leidenschaftlich.Völlig perplex legte ich meine Hände an ihre Hüfte und erwiderte den Kuss.Nach einer etwas längeren Zeit des rummachens flüsterte sie mir zu:"Nach Schulschluss auf dem Parkplatz.Ich warte auf dich." Dann ging sie weg und setzte sich auf ihren Platz da die anderen kamen.Ich versuchte so gut wie möglich unterricht zu machen aber größtenteils schaffte ich es nicht.Immer wieder wanderte mein Blick zu Quinn.Diese frau verdreht mir echt den Kopf.Als es alles zu Ende war,ging ich zum Parkplatz.Und da stand sie auch schon.Bildschön.So wie immer.Ich ging ihr entgegen..


Quinn's Sicht 


Ich biss mir leicht auf die lippen. Ich hatte es getan... ich hatte will einfach so geküsst obwohl ich wusste das er und miss pilsburry zusammen waren. Obwohl ich der gefahr lief das sam mcih sah.Und es hatte sich so gut angefühlt. Ich wollte nciht sagen das was ich gesgat hatte es kam einfach aus mir herraus da ich nicht genung bekommen konnte... nciht genung von ihm... nicht genug von seinen lippen. Und er war auf alles eingegangen auf alles als hätte er shcon immer den gleichen wunsch wie ich verspührt. Jetzt stand er hier viel zu nahe ich hätte ihn am liebsten soford wieder geküsst. Doch es ging nciht das wussten wir beide auch wenn ich merkte das er genauso fühlte wie ich und wie ich seine blicke auf mir spührte.Das hier war komplett aus dem ruder gelaufen udn ich hatte nciht die kraft und den willen es zubeenden. Ich hoffte nur das es nicht zuweit gehen würde. Ich wollte nicht das er wegen soetwas seinen job verliehren könnte. Das könnte ich einfach nciht ertragen genauso wie die blicke die an ihm und mir haften würden und das getuschel wenn es jemad erfuhr.Als er meine hand nahm wurde ich aus meinen gedanken gerissen und sah ihm direkt in seine wunderschönen augen. Ich könnte schwören das ich bis auf den grund seiner seele blicken konnte. So tief war die fazination ich merkte nciht einmal wie ich die freie hand an seine wange geleckt hatte bis er lächelnt seine wange dagegen kuschelte. Eine berührung die mir in diesem moment so passend schien und doch so unpassend. Eine berührung von der ich so hoffte weiter zu haben und doch sagte mir mein verstand das das hier komplett falsch war doch es fühlte sich so richtig an. " warum sollte ich hier her kommen quinn?" fragte er mit sanfter stimme und ich wusste das ich ihm nihcts vor machen konnte."Ich konnte mich nicht mehr von dir fernhalten will..." er lächelte und zog mich an sich." ich mich auch nciht mehr von dir quinn.... und ich will mich nie wieder fernhalten von jemanden den ich .... den ich liebe ..." er liebte mich .... ich konnte es nciht fassen ... er hatte es gesagt und ich schlung die arme um seinen hals unfähig einen ton herraus zubringen...


Will's Sicht  


So,endlich hatte ich es gesagt.Ja ich liebe meine Schülerin und ja,ich weiß,dass ich es nicht darf aber es ist mir herzlich egal...Sie ist das Risiko hundertprozentig wert und ich werde sie nie wieder her geben.Quinn starrte mich an.Ihr Mund stand offen,ehe sich ihr Gesicht zu einem großen Grinsen verwandelte und sie ihre Arme um meinen Hals schlung.Kurz sah sie sich um.Dann küssten wir uns.Wow...ihre Lippen sind so weich und lecker.Aber es gibt noch ein Problem....Emma....Grade hatten wir uns wieder vertragen,aber ich habe keine sonderlich großen Gefühle mehr für sie.Tja...So ist das halt.Die Liebe kommt und die Liebe geht.Wie ein Teufelskreis,aber egal.Jetzt bin ich erstmal damit beschäftigt Quinn zu küssen.Ich legte meine Arme um ihre Hüfte und hob sie hoch.Anschließend drückte ich sie sanft gegen das Auto und begann sie stärker zu küssen,ehe sie ihren Kopf in den Nacken zurücklegte  und ich anfing ihren Hals zu küssen.Ich unterbrach:"Wollen wir nicht wo anders hin?Hier ist es viel zu Risikoreich." Sie grinste."Gerne." Anschließend stiegen wir beide in mein Auto und fuhren vom Schulgelände.Ich fasse es nicht..Ich sitze mit meiner Traumfrau zusammen im Auto und wir tauschten immer wieder verliebte Blicke aus bis ich ihr meine Hand hin hielt und sie ihre Hand in meine legte.Ihre Hand passt perfekt in meine.Als wären wir beide für einander geschaffen worden."Wo fahren wir überhaupt hin?",fragte ich und sah sie an."Weiß ich nicht du fährst doch.",lachte sie.Oh man wie ich ihr lachen liebte."Hmm...Ich kenn ein schönes Baumhaus hier gleich in der Nähe.Wollen wir da hin?" "Ja,gerne." Nach weniger als fünf Minuten fahrt kamen wir an.Anschließend kletterten wir hoch.Als wir drinnen waren schmiss sich Quinn sofort auf einen der Sitzsäcke und ich setzte mich vor sie.Wir konnten es keine Sekunde aushalten ohne uns tief in die Augen zu schauen.Etwas überkam sie und plötzlich spürte ich ihre Lippen auf meinen und ihre Hand unter meinem Hemd.Mhmm...ihre Beruehrungen waren wie Stromschlaege aber einfach nur himmlisch.Sie knöpfte es auf und begann meinen Hals zu kuessen.


Quinn's Sicht


Ich hatte alle bedenken über bord geworfen und konzentrierte mich nur auf eins... auf will. Mir war egal was andere darüber denkne könnten ich war heir mit ihm und das sollte mir keiner kaputt machen. Ich war der glücklichste mensch der welt mit will an meiner seite und das wollte ich jetzt endlich richtig haben ihn so spüren wie ich es während eines verspielten traums getan hatte. Ich küsste seine nackte briust die ohne hemd noch muskulöser wirkte und ich schafte es nciht meinen sehnsüchtigen seuftzer zu unterdrücken.Er merkte wie ich seine bauchmuskeln bewunderte und nutze den augenblick meines zögerns um mcih zuküssen und mich auf sich zuziehen. Und wie ich das hier wollte.Wir zogen uns gegenseitig aus und liebkosten unsere körper.


Ich lag nackt nur mit wills jacke zugedeckt auf seiner brust. Ich lächelte udn konnte nciht mehr aufhören ich fühlte mich einfach nur gut.Es war so schön diese sache mit ihm zuhaben. Ich fragte mich nur die ganze zeit was mit emma war. also fragte ich grade herraus." will was ist mit emma?" als ich keine antwort bekam wurde ich stuzig und sah unter seine jacke die über mir lag. Wir hatten nciht verhüttet. ich erschrak und klatschte ihm eine." wegen dir könnte ich schwanger werden!" sagte ich empört sprang auf zog mich schnell an und lief davon zu mir nach hause und schmiss mich heulend aufs bett.Das war alles ein riesen fehler gewesen das war ein ausrutscher gewesen. Ich weinte ewig und merkte wie sehr ich jetzt jemanden brauchte den ich vertrauen konnte. Meine mutter war auf einem date und würde warscheinlich erst morgen wieder kommen. Ich beschloss sam anzurufen. ich vermisste ihn auchw enn wir uns gestritten hatten. Er hatte recht er verdiente es das ich endlich mit ihm schlief. Als ich anruf sagte er er sei gleich da.


Will's Sicht


Oh shit...Ich setzte mich an einer Wand nieder und raufte mir die Haare.Was hab ich getan? So weit hätte ich es nicht kommen lassen dürfen.Was wenn sie wirklich schwanger war?Dann wäre alles aus und ich würde mich höchstwahrscheinlich vor dem Gericht wieder finden.Ich musste zu ihr fahren.Musste ihr sagen was ich fühle,das ich für sie da sein würde,wenn sie schwanger wär.Nun schnappte ich meine Jacke,meine Autoschlüssel und sprang fast vom Baumhaus.Dann fuhr ich zu Quinn.Als ich grade mein Auto vor ihrem Haus parkte und ausstieg hörte ich ein Geräusch.Ich schlich näher an das Haus heran und hörte das stöhnen von Quinn.Mein ganzer Körper spannte sich an und ich spürte wie große Wut sich in mir aufbaute."Ja,Sam!!!!",hörte ich grade noch als ich vom Haus weg ging.Anschließend fuhr ich nach Hause...Zu Emma...Emma lag grade auf dem Sofa und schaute Tv als ich grade die Haustür aufschloss."Hey Schatz." sagte ich und legte meine Tasche irgendwo hin und hängte meine Jacke an einen Haken."Hi,Will.",sagte sie sanft und richtete sich auf.Ich setzte mich zu ihr aufs Sofa und gab ihr einen Kuss."Wo warst du so lange?",fragte sie verwundert und schaute erneut auf ihre Uhr."Hach..Puck musste mal wieder nachsitzen und ich sollte ihn beaufsichtigen." "Achso." Sie kuschelte sich an mich und ich strich ihr durch die Haare.Grade jetzt genoss ich die Nähe zu Emma echt.Emma hatte sich an meine Schulter gekuschelt und sah mich immer wieder an.Ich gab ihr einen Kuss auf die Stirn und drückte sie näher an mich.Eine Ablenkung würde mir ganz gut tun...überlegte ich und küsste sie erneut.Und immer und immer wieder trafen meine Lippen ihre bis spät in die Nacht.Dann schliefen wir zusammen auf dem Sofa ein.


Quinn's Sicht


Am Nächsten Morgen wachten ich und sam mit den köpfchen am fuß ende auf. Ich kicherte da meine haare noch nie so zersaust waren.Wir machten uns fertig da wir ziehmlich spät dran waren. Beim aufräumen bemerkte ich das die kondom packung die ich in meiner schublade gahbt hatte leer war und fing wieder an zukichern.


In der schule folgte mir sam wie mein schatten und ich genoss es mit ihm rumzutruteln. Wenn wir zusammen unterricht hatten saßen wir nebn einander und konzentrierten usn nciht auf den unetrricht er brahcte mich zu den strunden die wir nicht zusammen hatten und holte mich wieder ab. ständig legte er den arm um meine schulter oder meine hüfte. Als wir dann glee probe hatten zog er mich auf seinen schoß und wir turtelten den ersten teil der probe nur herrum. als ich mich dann doch auf den stuhl neben ihm setzten sollte legte er besitz ergreifend die arme um mich und sah will misstrauisch  an. Also war ich nciht die einzige perosn die seine blicke auf mir gespürt hatte. Die blicke auf mir und sam. Auf uns....


Will's Sicht


Das kann doch nicht wahr sein!Ich glaub ich spinne.Wenn ich könnte würde ich Sam so richtig...Ach ich beende diesen Gedanken einfach nicht.Was denkt dieser Kerl sich eigentlich.Gestern meinte sie doch noch das sie mich liebt und sich nicht mehr von mir fernhalten kann?!Ich glaub ich bin im falschen Film.Am liebsten würde ich weg gehen.Nein eher weg laufen.Von allem und einfach nur ein wenig alleine sein.Immer wieder sah ich zu Sam und Quinn herüber.Trotz des Versuches es nicht zu tun gelang es mir nicht.Als sich endlich die Blicke von mir und Quinn kreutzten,verharrten wir einige Momente,ehe ich mich Kopfschüttelt zum Write-Board umdrehte und die angeschriebenen Sachen abwischte.Alle hatten eine Aufgabe und es herrschte eine rieses Stille im Chorraum.Nur das rascheln von Papier war zu hören und das schreiben von Bleistiften und Kugelschreibern.Niemand redete...Außer die beiden Turteltauben.Ich kann das Gefühl nicht vergessen wie es wahr ihre Lippe auf meinen zu spüren und sie in meinen Armen zu halten.Den verliebten Blick von ihr auf mir zu spüren und das,was gestern vorgefallen war.


Quinn's Sicht


Ich turtelte wieter mit sam herrum und probierte nciht auf wills frucht einflösenden blick zuachten.Plötzlich ertönte rachels nervige stimme hinter mir." mr. Shue?? ich hätte eine frage da ich und finn ja bald zu einem ball eingeladen sind wollte ich fragen ob sie uns tanzschritte zeigen könnten? samba und soetwas?"ich sah aufgeregt zu will. Ob er ihnenn wirklich samba udn rumba zeigen würde?. " ähm wie wäre es gleich mit einem tanzkurs? ich bin bald zu eienr feier meienr groß tante eingeladen und sie liebt es zutanzen.." sagte ich und sah will dierekt in die augen. Ich merkte schon wieder wie meine knie weich wurden und saah schnell wieder zu sam udn lächelte. " ich wollte dich mit nehmen ." sam nickte und küsste mcih auf die wange. Will nickte." gute idee .a lso alle die lust ahebn von euch können heute nach dem glee lcub heir beliben und wir machen ein paar samba schritte."Der rest der glee probe flog nur so an mir vorbei während ich wils blicken auswich.


Will's Sicht


Ich hoffte,dass Sam sich dazu entschied nicht mit Quinn zum Tanzkurs zu gehen.In diesem Moment kann ich ihn grad nicht ab.Als die Stunde zu Ende war klatschte ich in die Hände:"So und die jetzt tanzen wollen kommen mit mir mit in die Aula." Gemurmel entstand und Finn,Rachel,Puck,Santana,Brittany,Mercedes und Quinn standen auf und gingen zu mir aber...Ja!!Sam bleibt sitzen und packt seine Sachen ein.Innerlich feierte ich so.Dann ging er aus dem Raum und wir gingen zur Aula.Erstmal mussten sich alle aufwärmen,was zwar den meisten nicht gefiel aber es half nichts.Ich kann nicht riskieren,dass sich jemand beim Samba-Tanzen verletzt."Teilt euch bitte in Paare ein." Wenig Zeit später hatten alle einen Partner,beziehungsweise eine Partnerin nur eine nicht..."Mr Schue ich hab kein Partner." "Hm..",ich fasste mir an mein Kinn und tat so als würde ich überlegen."Dann musst du wohl mit mir tanzen.


Quinn's Sicht


Ich konnte nciht glauben das sam nciht mitmachen wollte. ich meine den ganzen tag wich er nciht von meienr seite und jetzt schon?Mir passte es garnicht das ich jetzt mit will tanzen musste.Ich wollte ihm aus dem weg gehen und jetzt sollte ich mit ihm samba tanzen? Naja man konnte ncihts amchen. Aber ich merkte wie er lächelte als er "überlegte" mit wme ich denn tanzen sollte. Es war kalr das er mit mir tanzen wollte.Dadurch das ich mit will tanze musste ich mit ihm die tanz schritte vor machen. Mir gefiel es ganricht wie weich meine knie wurden als wir uns so nah kamen.


Will's Sicht


Ich sah Quinn's mürrischen Blick als sie ihre Hand in meine legte und wir den ersten Tanzschritt vorgemacht haben.Wow.Sie tanzt echt verdammt gut.Quinn tanzte als würde sie es schon ewig tun auch wenn sie mit mir tanzen musste.Die anderen hatten große Probleme beim Tanzen des Schrittes,sodass ich manchmal nachhelfen musste.Nachdem alle den Schritt,zwar etwas häuprig,hinbekommen hatten,folgte der zweite Schritt.Wieder lag meine hand sanft an Quinn's Hüften und wir wirbelten umher wie nichts gutes."Haben die was miteinander?",flüsterte Santana zu Britt und Britt zuckte mit den Schultern.Als wir den zweiten Schritt fertig vorgetanzt hatten,machten ihn die andern nach.Diesmal klappte es besser und alle waren schneller fertig.Grade als Quinn und ich den dritten Grundschritt vormachen wollten kam es vom Mercedes,die mit Puck tanzte:"Können Sie und Quinni vielleicht einmal tanzen?Also alle Schritte zusammen?" Ich sah zu Quinn,welche mich auch ansah.Unsere Blicke trafen sich in der Mitte und ich sah sie fragend an."Ja okay..",sagte Quinn und sah mich an.Den Blick von ihr konnte ich nicht gut deuten.Und dann ging es los.Alle anderen hatten sich in das Publikum gesetzt und warteten darauf,dass wir anfingen.Die Musik ertönte und ich und Quinn legten ein Paar elegante und atemberaubende Schritte hin.Ich war ihr völlig verfallen....


Quinn's Sicht


ich tanzte viel zu gut mit will. Ich hatte das getuschel von santana bereits mitbekommen und es war ganz und garnicht hiflreich das mich will die ganze zeit mit diesem atemberaubendem blick ansah.ALs Will plötzlcih samba tanzschritte machte die wir noch nciht hatten ließ ich meinen körper einfach von ihm führen und merkte wie eng unsere körper an einander vorbei glitten.Ich musste lächeln da ich mich noch nie so berauscht beim tanzen gefühlt hatte. Ich war so kurz davor wieder schwachzuwerden.Ich ließ meine hand auf seiner schulter hängen und sie blieb an seine rbust liegen. Las mcih will plötzlich herrum wirbelte und mcih wieder auffing hauchte ich erschrocken seinen namen. Aber nciht mr. shue sondern will. Niemand im glee club annte ihn will.... das war alles viel zuverdächtig...


Will's Sicht


Oh man...sie muss vorsichtiger werden und mich nicht vor den anderen Will nennen.Wir wurden von allen angeguckt als es zu Ende war und wurden skeptisch gemustert.Ob sie etwas vermuten?Ich hatte immer noch ein wenig Hänsehaut und spürte auch noch wenig später Quinn's Hand auf meiner Brust ruhen.Ich war ihr so nahe gewesen..:Aber doch so unantastbar.Auch ich muss vorsichtiger werden und sie nicht immer so ansehen wie ein verliebter Mann.Aber es fällt mir verdammt schwer.Echt,ich versuche es aber ich bekomme es meistens zu mindest nicht hin.Wenn niemand da war,war es ja kein Problem aber es ist ein ganz schönes Problem wenn ich sie so vor den Kids ansehen.Und ein hohes Risiko.Erst jetzt fiel mir auf das wir uns immernoch sehr nahe standen und ich machte so unaufällig wie möglich einen Schritt zur Seite.Niemand bemerkte es außer Quinn und sie lächelte mich scheu an.Ich erwiderte es und dann beendete ich die Tanzstunde.Als alle weg waren sah ich sie an.Sie stand immernoch neben mir."Hey Quinn,du kannst mich nicht vor den anderen mit meinem Namen ansprechen.Zumindest nicht mit meinem Vornamen." "Ich weiß..",murmelte Quinn und ich sah ihr an wie sehr sie nach dachte.Und ich wusste auch,dass sie über mich und sie nach dachte...Was aus uns wird.Ich ging einen Schritt zu ihr."Quinn das mit gestern...",versuchte ich so sanft wie möglich zu sagen."Es tut mir leid." "Schon ok.." Kurz sah ich mich um."Ich will,dass du weißt,das es gestern wunderschön mit dir war und ich etwas für dich fühle Quinn...Etwas sehr großes.." So langsam standen mir Tränen in den Augen.Ja,ich liebte sie und zwar vom ganzen Herzen.Ich drehte mich um und nahm meine Tasche...


Quinn's Sicht


Ich konnte es nciht ertrage wie er mcih so traurig ansah. Es brach mir das herz.Ich legte die ahdn auf seine schulter udn drehte ihn zu mir um und drückte meine lippen auf seine. Ich zog ihn an mich und wollte das er mich so ansah wie er es immer tat.Ich wollte keinen sam ... ich wollte will...MEINEN WILL. Ich schlung die arme um seinen hals und fing an zuweinen. Ich liebte ihn.Ich wollte nciht das er traurig war. Ich hatte nru keine ahnung wie wir das alles hier hinkriegen sollten.Ich merkte wie will den kuss immer intensiever erwiederte und seine hände auf meine hüfte wanderten nach dem er mir die tränen weg gewischt zuhaben.Nach einer weile die wir nur da standen und uns küssten hörte ich ein schluchzen und dahcte es käme von mir dann löste ich mich und sah mich um. Ich bemerkte das will sich auch umsah er hatte es auch gehört. Und da sah ich miss Pillsburry die mich aus verheulten augen ansah. Ich erschrack riss mich von will los und lief davon. Ich konnte nciht glauben das sie das gesehen hat...


Will's Sicht


Oh Shit...Nicht auch noch das.Schnell lief ich Emma hinterher,die auch weggelaufen war und hielt sie an ihren Schultern fest."Emma ich kann das alles.." Und schon hatte sie mir eine geknallt und ich wusste genau wofür."Du mieser Dreckskerl!",schrie sie mich mit verheulter Stimme an,doch sie brach leicht ab."Du sagtest du liebst mich und jetzt das!" "Emma bitte sag es nicht Figgins oder der Polizei.",bat ich sie."Bitte sag es nicht Figgins oder der Polizei!!",ahmte sie mich nach und klatschte mir gleich noch eine.Ich legte meine Hand auf meine Wange und sah sie an."Emma bitte,ich flehe dich an.Tu das nicht." "Was spricht denn dagegen?!" "Emma tu mir diesen einen Gefallen.Nur diesen einen." Sie schüttelte den Kopf."Verlasse bitte sofort wenn du zu Hause bist unsere Wohnung.Ob ich etwas sage werde ich mir überlegen..." Okay die Wohnung werde ich verlassen...und die Stadt auch.Ich nickte und ging davon.Ich suchte Quinn.Nach einer halben Ewigkeit fand ich sie an einen Spind auf dem Boden angelehnt.Ich setzte mich neben sie."Quinn ich muss weg von hier...",fing ich an.Sofort sah sie mich geschockt an."Wie du musst weg von hier?!" "Ich kann nicht zulassen,dass du wegen mir alles verlierst." "Aber Will..Ich liebe dich und wenn du von hier weggehst,dann werde ich mitkommen." Kurz überlegte ich."Willst du das denn wirklich?" "Ja,will ich."


Quinn's Sicht


Ich sah will immernoch an. Ich würde nciht zulassen das er ohne mich ging. Wenn er weg wäre hätte ich so oder so alles verloren. Ich küsst ihn weinend." ich werde mich nciht mehr von dir fern halten will und desshlab werde ich mit kommen.Ich .. ich werd meiner mum erzählen was pasiiert ist .. ich weis das sie es verstehen wird..." ich sah ihm direkt in die augen und sah die angst darin als er meinen kopf in seinen hände nahm." quinn du kannst nciht mitkommen. Wie sollen wir das machen?" " Durchbrennen. Wenn es die ganzen paare in den filme können warum wir nicht?" fragte ich ihn udn mir leifen wieder tränen die wange runter." quinn du bist so stur.... du wirst hier bleiben" er gab mir einen kuss und dann war er weg. Ich würde nicht heir bleiben... nciht ohne ihn... Ich lief nach hause und packte meinen koffer schrieb meiner mutter einen abschiedsbrief und lief mit dem koffer zu wills haus. Er pckte grade alles in das auto als ich auf ih  zu rantte meinen koffer stehen ließ und ihm um den hals fiil. " du wirst nciht ohne mich gehen will!" sagte ich.


Will's Sicht


Ich schüttelte den Kopf.Man warum ist dieses Mädchen so verdammt stur???"Quinn du kannst..",ich wurde von ihr unterbrochen indem sie mich küsste.Ich konnte gar nicht anders als meine Arme um sie zu legen,sie leicht gegen das Auto zu drücken und den Kuss zu erwidern.Nein,ich wollte ganz bestimmt nicht ohne sie los,aber was soll ich denn machen? Nachdem wir uns wieder von einander gelöst hatten sagte ich erneut:"Quinn du musst..." und schon wieder küsste sie mich."Sag einfach ja.",hauchte sie mir ins Ohr und ich erschauderte.Wieso muss sie so verdammt sexy sein und warum kann ich mich nicht einfach von ihr fernhalten.Ich seufzte."Na gut.Steig ein." Immer wieder dachte ich über die folgen meiner Wörter nach,als Quinn ihren Koffer in den Kofferraum packte und wir anschließend los fuhren.


Quinn's Sicht


Wir fuhren eine ganze weile ich hatte will gefragt wo wir hin fuhren doch er hatte nur mit den schultern gezuckt.Wir schliefen sogar eine nacht im auto ! Aber damit musste ich leben.außerdem verbrachte ich die nacht eng an will gekuschelkt mit ihm auf einem sitz unter einer steppdecke..... ich war froh mit will gegangen zusein. Und als wir dann in Three Rivers ankamen und uns eine einraum wohnung suchten.unsere erste nacht in der neuen wohnung war mehr als traumhaft.Wir hatten zawr nur eine matartraze aber es war wunderschön dort mit will die nacht zuverbringen. Am nächsten tag ließ will sich grade ein bad ein als ich mcih nur mit einem bademantel bekleidet sexy gegen die tür lehnte." will...?" fragte ich verführerisch und sah wie er zulächeln anfing als er sich umdrehte...


Will's Sicht


Ich ging auf Quinn zu und küsste sie."Weißt du eigentlich wie sexy du so aussiehst?",grinste Quinn und fuhr die Muskeln auf meiner Brust mit dem Finger nach und ich begann ihrren Hals zu liebkosen.Ein leichtes stöhnen entrann aus ihrem Mund und dann gingen wir ein wenig baden.Was ich dazu nur sagen konnte war:Wow.So drauf hatte ich Quinn noch nie erlebt.Es war echt ein Vergnügen.Nach einer geraumen Zeit stiegen wir wieder aus der Wanne und trockneten und gegenseitig ab.


Quinn's Sicht 


Ich kuschelte mich an wills nackte brust und flüsterte in sien ohr." ich wusste garnicht das auch nicht juden beschnitten sind...." will wurde rot und ich sah ihn fragend an." will ... hast du mir was zusagen?"Er setzte sich auf den badewannenrand und zog mich auf seinen schoß." naja umgenauzusein bin ich halb jude..." ich sah ihn an." und wieso bist du dan beschnitten?" fragte ich und kuschelte mich an ihn." naja meine großmutter hat meinem mum und meinem dad damals deswegen die hölle heiß gemacht ... sagen wirs so ich bin ein weinachtsbaum jude ...aber mein penis ist ein ganzer jude..." ich kicherte." und wieso hast du mir davon nichts gesagt?" ich lachte immernoch und er lächelte jetzt auch schon." ich wusste nciht wie du reagieren würdest ob du mich dann noch genau so gern hättest..." setzte er an." vielleicht hätte ich dich lieber wenn du nciht beschnitten wärst..." sagte ich trotzig und er sah mich mit einem grüblerischen erschrockenen blick an und fragte leicht empört." wie viel mehr?" ich lehnte mich an ihn und flüsterte." ein häutchen mehr" er grinste und gab mir einen kuss. ICh würde heute noch die stättische schule anrufen und um ein bewerbungs gespräch für will bitte.

Will's Sicht

Endlich hatte ich es ihr gesagt und es schien sie ja nicht wirklich zu stören.Ich strich ihr durch die Haare und wir lagen noch ein wenig im Wasser bis wir uns abtrockneten und zusammen etwas zu essen kochten.Es gab selbstgemachte Pizza aber das was wir taten konnte man nicht kochen nennen.Quinn hatte Tomatensoße in ihren Haaren und unter meinem Shirt klebte Paprika.Darüber konnte ich nur lachen.Bald sah die Küche aus wie ein Schlachtfeld und Quinn und ich lagen lachend auf dem Boden.Ich glaub das mit dem Essen können wir vergessen."lachte ich und gab ihr einen Kuss.Quinn zog mich auf sie rauf und grinste.Dann sagte sie:"Ich glaub wir müssen nochmal duschen..." "Glaub ich auch." Ich stand auf und hielt ihr meine Hand hin.Nun gingen wir duschen und seiften uns gegenseitig ein.Es war wie immer einfach nur der Hammer.

Quinn's Sicht 

Nach meinem gemeinsamen duschen mit will zog ich mir etwas an und rief die schule an.Der direktor wirkte etwas verlegen als er hörte das eine frau an der anderen seite saß ich fragte ob mein mann. Ich machte mich zu wills ehefrau und wurde dabei schrecklich rot. Nun denn ob mein "mann" bei ihm morgen ein bewerbungs gespräch bekommen könnte und erzählte das will bereits davor spanisch unterrichtet hat und einen gleelcub gecoacht hat und das wenn die schüler interesse hätten auch einen tanzkurs veranstalten könnte. Der direkter schien sehr begeistert und lud mich gleich mit zum gespräch ein.Nagut ich sah zwar nciht gnaz wie 24 aus und will nciht ganz wie 27 aber das würde schon klappen. Ich nahm die einladung an und verabschiedete mich. Als ich mich zu will drehte sah er jedoch sauer aus. " schatz was ist los?" fragte ich und streichelte seine wange" ncihts nur das meine freundin grade für mich ein vorstellungsgespräch bei einem job den ich vielleicht garnicht haben will gemacht hat." sagte er wütend" will ich dachte nur das wir mit dem ersparrten nciht ewig auskommen würden ich wollte mir auch einen job suchen...als verkäuferen oder ähnliches..." sagte ich doch er ging  nur wütend ins bad udn rasierte sich. Die bartstoppeln die ich so liebte weil sie mich so süß beim küssen kitzelten.... schade... aber sie würden nachwachsen.Ich ging zu ihm hin und küsst ihn als entschuldigung.Dann küsste ich seinen hals doch was tat er er rasierte sich einfach weiter und achtete nciht mal auf mich!. " na gut wenn ich so langweilig bin kannst du auch gerne in der badewanneschlafen heute nacht!" reif ich wütned und nahm seine decke und sein kissen und  legte sie in die badewanne. Ich strampelte mcih wütend aus meinen sachen und legte mich in unterwäsche auf die matraze macht das licht aus und tat so als ob ich schlief....

Will's Sicht

Ich saß an der Bettkante und beobachtete sie wie sie schlief und dachte nach.Immerwieder sah ich sie an und strich mir anschließend durch die Haare.Sie hatte es doch nur gut gemeint.Ich seufzte und legte mich dicht an sie und legte sanft meinen Arm um sie um sie nicht zu wecken.Ihr Atmen war gleichmässig,bis sie sich einmal streckte."Es tut mir leid,Quinn.",flüsterte ich ihr ins Ohr,nachdem ich ihre Haare aus ihrem Gesicht gestrichen hatte und sie mich anblinzelte."Ich weiß.",sagte sie und drehte sich um.Nun sah ich in ihre Augen."Kann ich denn trotzdem dahin gehen?",fragte sie mich.Kurz überlegte ich."Nein..",sie drehte sich wieder um."Ich werde selber hingehen." Ich sah wie sie lächelte und sich dann wieder zu mir drehte."Ich liebe dich,Quinn." "Ich dich auch Schatz.Ich dich auch." Erst gab ich ihr einen Kuss auf die Stirn,dann auf die Nase,anschließend auf die Wange und dann auf ihre Lippen.

Quinn's Sicht

Ich kicherte leicht als Will meine Nase küsste.Ich fand es schön das wir uns wieder vertragen hatten. Ich ließ Will mit unter meine decke schlüpfen da ich seine Sachen in die Badewanne geworfen hatte.Ich schmiegte mich an seinen warmen Körper und vergaß das ich nur in Unterwäsche neben ihm lag.Eigentlich Wollte ich jetzt alles vergessen und schlafen aber ich musste Will erst etwas sagen und das würde nciht so einfach werden."Will?..." fragte ich um sicher zugehen das er noch nicht schlief."Ja Süße?" er nannte mich Süße! Ich wurde knallrot." Will ich....ich muss dir was sagen.."er sah mich fragend und und wirkte aufeinmal ernst."Den Tag als wir mit einander geschlafen hatten da habe ich später auch mit Sam geschlafen und ja ich weiß das du am Fenster standest und uns gehört hast..." er sah mich verlegen an."quinn ich wollte mich eigtnlich nur entschuldigen und hab das zufällig mitbekommen.." ich nickte da ich mir das bereits gedacht hatte."da ist aber noch etwas anderes was du wissen musst..." sagte ich und er zog mich enger an sich." es tut mir so leid quinn ich wollte verhütten aber ich hatte ncihts dabei und ... ich werde für dich und das kind sorgen keine sorge..." ich schüttelte den kopf." will nciht ich bin schwanger sondern.... emma ... emma ist schwanger sie hat es letzte woche im glee club erzählt.... desshalb wollte ich das hier alles nicht.... ich wollte nciht das sie mit dem baby allein ist..." ich weinte und vergrub meine gesicht an seiner brust die jetzt noch wärmer schien als davor...

Will's Sicht

Emma war schwanger.Das hätte ich nicht erwartet.Ich drückte Quinn eng an mich und ich gab ihr einen Kuss auf die Haare.Ihre Tränen lagen auf meiner Brust und ich strich ihr über den Rücken,bis sie sich ein wenig beruhigt hatte."Shhh...alles wird gut.",flüsterte ich und das schluchzen wurde weniger.Das Emma schwanger war,war ein Schock für mich und ein paar Tränen sind mir auch in die Augen gestiegen obwohl ich sie unterdrücken zu versuchte.Es klappte aber nicht.Quinn sah mich an und wischte mir die Tränen aus dem Gesicht."Nicht jetzt du auch noch.",lächelte sie leicht und kuschelte sich wieder an mich."Quinn ich liebe dich.Ich will dich nie wieder loslassen." Wieder lächelte sie und flüsterte:"Ich dich auch,Will." So hatte sie es noch nie gesagt.So gefühlvoll.Ihre Wörter jagten mir Gänsehaut auf den Arm und ich legte meinen Kopf an ihre Schulter.Aber ich wusste immernoch nicht was ich nun wegen Emma machen sollte.Kurz sah ich auf die Uhr.Oh Shit...das Vorstellungsgespräch.Sofort sprang ich auf und suchte meinen Anzug raus und mein bestes Hemd.Quinn sah mich einfach nur verwirrt an."Das Gespräch.",sagte ich,schnappte mir meine Schuhe und wollte grade los."Will dein Hemd!!",rief Quinn mir noch hinterher und jetzt fiel mir erst auf,dass ich gar kein Hemd trug.Sie lachte,als ich es mir anzog.Dann gab ich ihr einen Kuss."Viel glück!",sagte sie und machte noch meine Krawatte zurecht."Danke.Ich lieb dich.",waren meine letzten Worte als ich zur Tür heraus stürmte.Hoffentlich komm ich nicht zu spät.

Quinn's Sicht

Ich erschrack als mir wieder einviel das ich auch zugesagt hatte. Ich lachte zog mir schnell ein kleid übe rund nahm schlüssel handy und meine bürste mit und lief mit den schuhen ind er hand will hinterher." will wartee..." er blieb stehen udn fing mich auf da ich grade gestolpert war." quinn was machst du denn?" er lachte und sah schnell wieder. Ich gab ihm einen kuss und zog mir schnell die schuhe an." na ich komm mit" ich lahcte und zog ihn schon in richtugn auto.Wir stiegen ein und auf dem weg bürstete ich mir die haare und schminkte mich. Will mal wieder ganz gentelman hielt mir die tür vom auto und der schule auf und ich harkte mich bei ihm ein." wenn der direktor fragt du bist 27 ich 24 wir sind seit letztem jahr 13.03 verheiratet ach ja wir haben uns im lehrer studium kennen gelernt." er lächelte und streichelte meinen rücken  da er seinen arm um meine hüfte gelegt hatte." vielleicht ist es ncith grade passend wenn du deinen arm um meine hüfte hast" Er küsste meinen nacken und ich musste kichern."mir egal..." ich lächelte und wir wurden ins direktorrat gerufen."hallo mr. und mrs. Shuester. schön das sie die zeit hatten." Ich lächelte und setzte mcih neben Will."schön das sie für und zeit hatten." er ncikte und gab mir und will die hand."ich will nciht lange um den heißen brei herrum reden wir haben zur zeit großen lehrer mangel und würden uns sehr freuen wenn sie beide bei uns anfangen könnten..."

Will's Sicht

Ich sah Quinn an.Es wäre echt toll mit ihr zusammen zu arbeiten."Mrs und Mr Schuester.Es würde mich freuen wenn ich Sie bei uns einstellen kann." "Uns würde es ebenfalls freuen.",sagte Quinn und nahm unaufällig Will's Hand."Dann würde ich sagen Sie sind eingestellt." Der Direktor klatschte in die Hände."Mr Schuester,Sie werden Spanisch unterrichten und Sie Mrs Schuester werden das Fach Hauswirtschaft unterrichten.Ich hoffe damit sind Sie einverstanden.Es freut mich sie am Montag hier zusehen." Yeees,wir haben die Stelle. "Die Freude ist ganz unserseits." Wir beide standen auf und gaben dem Mann noch einmal die Hand und verließen dann die Schule.Draußen sprang mir Quinn in die Arme."Wir habens geschafft.",quieckte sie und küsste mich."Ich weiß.",lachte ich und erwiderte den Kuss.Anschließend gingen wir nach Hause und warfen uns beide nur in Unterwäsche auf das Bett und kuschelten.

Quinn's Sicht  

Ich kuschelte mich eng an will und mir war es egal das wir nur in unterwäsche waren." morgen haben wir unseren ersten tag" sagte ich freudig und will gab mir einen kuss." magst du was essen?" fragte er und ich musste wieder an unser "kochen" gestern denken udn schüttelte lachend den kopf." nur wenn wir was bestellen.Er lächelte auch und zog mich eng an sich.Ich lächelte und merkte nicht wie ich seine brust endlang strich bis er fragte."na was wird das?" ich lächelte ertappt und hockte mich leicht über ihn." ah ich verstehe" er grinste mich schief an und zog meine oberkörper an sich und küsst mich so leidenschaftlich und glücklich wie ewig nicht mehr.Ich kicherte als seine hände meine körper liebkosten....

Ich zog dir decke dichter um uns und probierte mit dem grinsen aufzuhören." ich liebe dich.." flüsterte er mir ins ohr und ich frinste wieder doch plötzlich klingelte es." oh mist wartee...." ich hüpfte auf und holte unsere bademäntel und warf will den einen hin zog den anderen an und mahcte die tür auf. Und vor mir stand eine verheulte emma mit leichten baby bauch ....

Will's Sicht

Grade als ich meinen Bademantel angezogen hatte,rief Quinn:"Will!" und ich stand skeptisch auf und ging in den Wohnungsflur.Und da stand Quinn...Mit Emma.Erst sah ich auf ihren Bauch,der schon um einiges gewachsen war und dann in ihr verheultes Gesicht."Quinn kannst du uns bitte kurz alleine lassen?",sagte ich nur kleinlaut und schaute zu Boden.Ich versuchte den Blickkontakt zu Emma zu vermeiden.Nachdem Quinn sich angezogen hatte und zum Einkaufen gegangen war fingen Emma und ich auf dem Sofa an zu reden. "Emma,ich.." "Will es ist ok.." Ich legte mein Kopf in meine Hände und fasste mir durch die Haare.Immer wieder versuchte ich,dass mir keine Tränen in die Augen stiegen.Vor mir saß die Frau mit der ich jahrelang zusammen war und die jetzt ein Teil von mir in ihr trägt."Nein ist es nicht..." Mein Blick wanderte zu ihr. "Es tut mir leid." "Ich weiß.",sagte sie leise."Ich werde dich nicht mit dem Kind alleine lassen,Emma." "Doch kannst du." "Nein,jetzt rede nicht so einen Stuss.Ich lass dich nicht alleine.Du kannst mich immer anrufen wenn etwas ist,du Hilfe brauchst oder einfach nur reden möchtest.Ich bin für dich da." Ich legte meine Hand auf ihre und wir redeten schon lange so weiter bis es schon dunkel wurde.Als wir an der Tür standen und uns grade verabschiedeten nahm ich Emma in meine Arme und als wir und voneinander lösen wollten,küsste sie mich plötzlich.Ich bereue es,dass ich nicht weggewichen bin.Dann ging Emma und Quinn war immernoch nicht zurück.Langsam machte ich mir Sorgen um sie.Auf ihrem Handy war sie auch nicht erreichbar.Ich schrieb einen Zettel,falls sie doch kommt,schnappte meine Jacke und suchte nach ihr.

Quinn's Sicht 

Ich kam grade die treppe hinauf als ich will und emma sah die so vertraut wirkten und sich küssten...ich machte auf dem absatz kehrt und lief weg und ließ den einkauf dort stehen ich lief und lief bis ich verheult in einem park ankam und mich auf eine park bank setzen der park war um die 2 meilen vond er wohnung entfernt ich schaltete mein handy aus und weinte wieter.ich emrkte garnicht das sich jemand neben mich gesetzt hatte bis ich seine stimme hörte. ich kannte sie nciht und kannte ihn nciht ich sah auf."nana wer weint den hier ganz allein...was ist denn passiert ?" fragte er und gab mir ein taschen tuch mit dem ich mir die tränen abwischte." was macht eine so hübsche frau alleine weinend auf einer parkbank?" ich zuckete mit den schultern ich war wahrlich ncith hübsch mit meinen verquollenden augen." streit mit dem freund?" ich schüttelte den kopf." komm mal mit es ist dunkel ich hol dir einen kaffe dir muss doch kalt sein solange wie du heir schon sitzt." er stand auf und nahm mich am ellenbogen."ok" sagte ich leise und stand auf und ging mit ihm in ein kleines kaffe in der nähe.

Will's Sicht

Ich war jetzt schon 2 Stunden unterwegs um Quinn zu suchen,doch ich fand sie einfach nicht.Sie war nirgends.Völlig verzweifelt setzte ich mich auf eine Bank die im Park und stützte meinen Kopf in die Hände.Die Regentropfen,die mir langsam überall hinfielen,wurden immer stärker.Langsam machte ich mir echt Sorgen um Quinn.Was ist,wenn ihr was zugestoßen ist?Wenn ich sie nie wieder sehe..Ich schüttelte den Kopf und stand auf.Ich musste einfach weiter nach ihr suchen.Es vergangen wenige Minuten,bis ich eine Hilfe rufende Frau hörte,die sich sehr nach Quinn an.Sofort nahm ich die Beine in die Hand und lief dorthin woher ich die Stimmen vernahm.Ich sah nur Umrisse.Das Mädchen das nach Hilfe rief wurde von dem Mann immer wieder festgehalten aber sie wehrte sich.Oh Gott..das ist wirklich Quinn!!! Ich lief die letzten Meter hin und schubste den Mann von ihr weg."Will!",rief sie und umarmte mich.Ich nahm sie ihn Arm:"Schhh,alles ist gut." Dann kam der Typ wieder und schubste mich weg.Und jetzt ging es erst richtig los.Die Fäuste flogen..

Quinn's Sicht 

Ich hatte schreckliche angst gehabt der junge mann sah eigentlich sher nett aus udn dann sowas. Ich weinte und hatte jetzt ncoh größere angst um will. Ich hörte wie fäuste auf ein ander schlugen und wollte will von ihm weg ziehen was ich aber nciht schafte da die beiden so ineinander verkeilt auf den boden lagen udn auf einander ein prügelten das man ncith mehr ausmachne konnte wer wer war." will !?!?" rief ich histerisch in den klupmen auß den beiden die sich imemr wieder drehten ich zerte an der schulter die ich zufassen bekam und wusste nicht wer es war doch als sich plötzlich wills kopf zu mir umdrehte zog ich noch doller. " will komm da weg .,... lass das !" rief ich  und zerte an der schulter.Ich weinte shcon wieder ich dürfte doch shcon komplet wasser leer sein. Will drhete seinenn kopf wieder weg underst damerkte ich das die beiden nciht mehr verkeilt waren sondern will neben mir saß da ich ihn an der schulter gezert hatte und der mann mich von den füßen zog. Plötzlich fiel hin und es verschwamm alles.Will half mir auf doch mir war so schwindelig das ich fats wieder hin viel er stüzte mich doch der kerl war noch lange nciht fertig.ich zog will zum weg obwohl mir so schwindelig war. Als der andere mann uns verfolgte dreht ich mich um und tratt ihm in den schritt. Er schrie auf und viel zu boden. Ich nahm will bei der ahnd und lief so schnell ich konnte und viel fats wieder hin. Will sah nciht verletzt aus von derprügelei ich hatte komplett vergssen wie stark er doch eiegtnlich war. Als er merkte wie ich schwankte nahm er mich auf den arm und trug mich zurück. Ich wiente immer noch und vergrub mein gesicht an seinem hals.

Will's Sicht

Ich hatte Quinn in meinen Armen und hielt sie fest.Meine Beine spürte ich gar nicht mehr,so viel war ich schon gelaufen,aber jeder Schritt und jede Bewegung war eine Qual.Trotzdem hielt ich es bis zu unserer Wohnung durch und Quinn lag immer noch an meinen Hals gekuschelt und schluchzte leicht.Zu Hause angekommen setzte sie sich auf das Sofa und ich holte ihr ein Handtuch.Anschließend kuschelte sie sich in das Handtuch und lehnte sich an meine Brust.Ich war so froh das sie wieder hier war.Einigermassen unversehrt.Quinn schlief nach kurzer Zeit ein.Immer wieder strich ich ihr durch ihre Haare und lauschte ihrem gleichmäßigen Atemzügen.Dann,nach einer gewissen Zeit,stand ich von dem Sofa auf und entschied mich dazu eine warme dusche zu nehmen.Es war wirklich beruhigend.Nachdem ich fertig mit duschen war,zog ich mir bequeme Sachen an und setzte mich auf das Sofa zu Quinn und beobachtete sie beim Schlafen.Ich merkte wie meine Augenlider schwer wurden und schüttelte den Kopf.Anschließed stand ich auf und ging in die Küche,wo ich mir ein Glas Wasser holte,welches ich ohne zu zögern sofort austrank.Anschließend setzte ich mich wieder auf das Sofa und versuchte gegen meine Müdigkeit anzukämpfen,schaffte es aber nicht und schlief wenig später an Quinn gekuschelt ein.

Quinn's Sicht

Ich schlief ruhiger als ich es erwartet hatte es lag warscheinlich daran das ich mit will kuschelnd schlief.Als ich die augenlieder auf schlug sah ich ihn nciht mehr neben mir wie gestern abend und erschrack ersteeinmal. Doch dann höret ich das leise summen aus der dusche udn entspannte mich sogleich. Ich wollte erst zu ihm in die dusche schlüpfen doch dann kam mir das bild von ihm und emma wieder in den sinn und ich ließ es bleiben. Ich beschloss frühstück zumachen mit eiern und speck und auf will zuwarten.Als will aus der dusche kam bloß mit einem handtuch bekleidet hätte ich es ihm amliebsten weg gezogen und ihn ins schlafzimmer gezogen aber ich riss mich am riemen und sah nur verstohlen auf seinen nackten oberkörper. Er lächelte und wollte die arme um mcih legen."will.... nein... bitte lass das ....frühstück?" er sah mich verwirrt an nickte jedoch und ich stellte seinen teller auf den tisch aß jedoch im stehen."quinn ...schatz was ist los?" fragte will und ich biss mir auf die lippen als mir die tränen kamen.

Will's Sicht

Ich sah,dass ihr Tränen in die Augen gestiegen waren und wollte sie mit meiner Hand wegwischen,aber sie wich zurück."Quinn..bitte...was ist los?" Schluchzend ließ sie sich auf einen Stuhl fallen und sah auf ihre Hände die in ihrem Schoß lagen.Verwirrt kniete ich vor ihr nieder und hob ihr Kinn an."Bitte." "Gestern Abend...Du und Emma...Ihr habt so vertraut gewirkt...Und dann der Kuss..." Dann liefen ihr die Tränen ungebändigt ihre Wangen hinunter."Quinn...sieh mich an.Ich liebe dich.Ich will dich nicht verlieren.Du bist mein Leben.Meine Liebe.Wenn du mich verlässt würde ich die Welt verlassen." Wieder schluchzte sie."Aber...warum hast du sie denn geküsst?" Quinn guckte wieder auf ihre Hände.Ich schüttelte den Kopf und legte meine Hand wieder unter ihr Kinn und zwang sie mich anzusehen."Ich habs doch gesehen...",murmelte sie."Da muss ich dich verbessern.Emma ha mich geküsst und ich hab sie sofort danach wieder gestoßen und sie gefragt,was der Scheiß soll und dann ist sie gegangen." "Also hast du sie gar nicht geküsst?" Wieder schüttelte ich den Kopf."Ich würde dich nie hinter deinem Rücken betrügen." Ich wüschte ihre Tränen von der Wange und zog sie auf meinen Schoß.Sie kuschelte sich an mich und ich strich ihr durch ihre blonden Haare:"Ich liebe dich..",flüsterte ich ihr ins Ohr.

Quinn's Sicht

Ich kam mir so dumm vor wie konnte ich nur denken das will mich betrügt. Ich war so erleichtert das ich erst spät bemerkte das will immernoch nur das handtuch anhatte. Ich tat so als ob ich es nciht bemerkt hätte da er es anscheinend auch komplett vergessen hatte. Ich küsste ihn als er mir ins ohr flüsterte das er mich liebt. " ich liebe dich auch will.... ich liebe dich schrecklich dolle" ich drückte mich eng an ihn und er schlung die arme fest um mich. "Will..." sagte ich ganz leise ." was mein herzblatt?" "du hast nur ein ahndtuch um will.... ich weis nicht wielange ich mich noch zusammen reissen kann..." gestand ich und sah nach oben um ihm in die augen blicken zukönnen.

Will's Sicht

Ich hatte ganz vergessen,dass ich nur ein Handtuch umhatte.Quinn guckt mich an und fängt an zu lachen als sie mein grinsen sieht.Meine lippen legen sich sanft auf ihre und ich hebe sie hoch.Währrendessen halte ich mein Handtuch fest,als es aber dann doch runterrutscht,werfe ich es ihr über den Kopf und sie fängt an zu kreischen als ich sie über meine Schulter werfe."Heeey.",rufe ich als sie mir einen Schlag auf meinen Hintern gibt und mit den Füßen wild rumfuchtelt.Anschließend werfe ich sie auf das Bett und kitzel sie durch.Sie schmeißt sich lachend von einer Seite auf die andere Seite:"Will ich kann nicht mehr.",keucht sie ausser Atem und ich stelle das Kitzeln ein und Küsse sie.

Quinn's Sicht

Außeratem erwiederte ich wills kuss. Ich würde mich rächen für diesen kitzel überfall aber jetzt grade war mir nciht nach rache sondern nach agnz anderen dingen.Als will sich von meinen lippen lösen wollte schlung ich die arme um seinen hals und zog sein gesicht näher an meins und küsste ihn dringlicher. "quinn..." keuchte er. Jetzt war er der jenige der außeratem war. "du weist genau das ich mich nciht beherrschen kann will.... du bist selbst schuld" kicherte ich und streichelte mit meinem bein seine bein innen seite. Will seuftzte un küsste mich. das war das zeichen für mich und ich zog mich bis auf die unterwäsche auf natürlich so das ich wills lippen nciht loslassen musste. Will stöhnte ziehmlich laut als ich anfing an seinen brustwartzen zu knabbern ich griff ins nachtschränkchen und hollte noch schnell ein kondom raus....

Will's Sicht

Wow....Quinn und ich liegen völlig erschöpft im Bett.SIe hat ihren Kopf an meine pulsierende Brust gelegt und lauscht meinem Herzschlag der sich langsam wieder regeneriert."Du weißt das ich mich nicht beherrschen kann,besonders wenn du nur ein Handtuch anhast und mich dann auch noch völlig nackt durchkitztelst." Ich schmunzel:"Dann trag ich jetzt öfters nur ein Handtuch." Quinn kichert."Ich mag es wenn du kicherst.Das hört sich süß an." "Und du bist süß und...heiß." Sie gibt mir einen keuschen Kuss auf die linke Seite von meinem Oberkörper und schaut mir mit verliebtem Blick in die Augen.Ich erwider den Blick genauso verliebt und lege meinen Arm um sie.Quinn fährt mit den Fingern meine Muskeln nach.Ehe ich mich versehe sitzt sie auf mir und flüstert mir ins Ohr:"Ich räche mich jetzt." Und schon werde ich durchgekitzelt.

Quinn's Sicht

Mein rache plan ging leider doch nciht ganz auf denn will währte sich so das ich neben ihm aufs bett fiehl und schon fing er an wieder mich druch zu kitzeln. "manno will..." ich kicherte und bekam schon fats keien luft merh vor lachen da hörte er schlagartig auf und warf mich wieder über seine schulter. " nciht schon wieder" keuchte ich. "ich will dich nur in die dusche bringen.." er lächelte verschmitzt. er hatte recht... er sollte wirklich öfters nur ein handtuch tragen von mir aus jeden nachmittag. " will ich hab erst gestern geduscht" murrte ich rum udn strampelte mit den füßen. "lass mich runter bitte..." doch er ließ mich nciht runter erst vor der dusche ind ie er mich dann rein scheuchte und sich dann vor dem eingang platzierte.

Will's Sicht

"Quinn guck mal da!!",sage ich und sie blickt sich um.Ich nutze den Moment um das eiskalte Wasser der Dusche aufzudrehen.Quinn fängt an zu kreischen und springt völlig geschockt in meine Arme."Was war das denn?",lache ich und küsse ihre Stirn."Du hast das Wasser angemacht.",versucht sie ernst zu sagen,lacht dann aber los."Komm,lass uns duschen."Ich stelle sie wieder auf die Füße und ich stelle das Wasser angenehm heiß und wir stellen uns drunter.Das Gefühl ist wunderschön und ich lehne den Kopf zurück.Quinn kuschelt sich an mich und wir stehen zusammen minutenlang unter dem Wasser.

Quinn's Sicht

Ich kuschelte mich eng an will und wünschte mir das dieser moment nie weiter ging. Ich schnurrte sozusagen sogar ein wenig.Als will sich an die wand hinter ihm lehnte und mich dadurch ein stück mitzog kam ich jedoch leider gegen den wasserhahn und plötzlich kam kochendheißes wasser auf uns runter geprasselt.Ich hüpfte erschrocken aus der dusche und will kam hinterher und wir beide n mussten anfangen zulachen als ich ihm sein handtuch reichte." ich überlege vielleicht trage ich heute den ganzen tag nur ein handtuch" sagte er schelmisch." okay das spiel kann ich auch spielen mr. shuester" ich grinste und legte ein handtuch um meine haare und eins um meinen körper. " magst du was essen?"

Will's Sicht

Jetzt laufen Quinn und ich die ganze Zeit mit einem Handtuch herum.Ich muss mich echt zusammen reißen.Es sieht so aus als ginge es ihr genauso als ich beim Essen zu ihr rüber sehe.Das kochendheiße Wasser von eben brennt immernoch auf meiner Haut und es ist fast so als hätte ich stundenlang in der Sonne gelegen und jetzt einen Sonnenbrand.Quinn's Handtuch rutscht ein wenig herunter und ich kann den Ansatz ihrer Brüste sehen.Ich blicke ihr ins Gesicht und sie kaut auf ihrer Lippe.Will sie mich provzieren?"Quinn....",sage ich und sehe sie an."Machst du das mit Absicht?" "Was meinst du?",grinst sie und legt den Kopf schief."Das dein Handtuch immer ein Stück weiter nach unten rutscht und das du ununterbrochen auf deiner Lippe kaust...Ich kann mich wenn du das machst nur schwer beherrschen.Das war auch schon früher so." Ohja früher war das echt schlimm. "Achja?War es?" Ich nicke. Schon wieder rutscht ihr Handtuch runter und sie kaut provozierend auf der Lippe.Ich verschlucke mich an meinem Brot und huste stark.Als ich mich wieder gefangen habe,sehe ich wieder zu ihr hoch.

Quinn's Sicht

Ich kicherte als ich wills gesicht sah. Ich hatte mein handtuch bis zum bauch runter rutschen lassen. " möchtest du noch dessert?" fragte ich mit einem sexy lächeln.Plötzlich wurden wills augen ziehmlich groß und er sprang auf und hob mich vom stuhl und trug mich in richtung schlafzimmer." will was wird das?" kicherte ich. " ich kann nicht anders. selbst schuld." er warf mich aufs bett und riss mir die handtücher vom leib. "oh gott will du bist doch sonst nciht so....."

Will's Sicht

"Sonst kaust du auch nicht auf deiner Lippe rum und sitzt halb nackt vor mir." Ich küsse sie leidenschaftlich und meine Hände wandern an ihrem Körper herunter und sie stöhnt als ich sie mit meiner Hand dort berühre und windet sich als ich sie dort küsse.SIe törnt mich so an.Quinn krallt sich mit ihren Händen in meinen Haaren fest und drückt mich weiter nach unten.Als sie sich völlig unter mir auflöst,greife ich nach dem Kondom und folge ihr wenig später...Wieder liegt sie in meinen Armen gekuschelt im Bett."Du machst mich echt verrückt Quinn.",flüster ich und streiche ihr durch die Haare."Du hast einfach eine berauschende Wirkung auf mich.Und jetzt weißt du wie ich reagiere wenn du nur ein Handtuch umhast und auf deiner Lippe kaust." Sie nickt."Jep,ab jetzt werde ich öfters nur ein Handtuch tragen..." Ich lache.

Quinn's Sicht

"Das war ernst gemeint will" grinse ich und zeichne mit meinen fingern kleine kreise auf seine brust." das mach ich jetzt immer...außermorgen ... weil da unser erster schultag ist " kicher ich und merk schon jetzt das ich total nervös bin weil ich jetzt eine lehrerin bin ....den rest des tages verbringen wir im bett und am nächsten morgen würde ich am liebsten garnicht mehr raus. " quinn wir müssen usn jetzt fertig machen...." flüsteret will mir ins ohr doch ich merk genau das er genauso gern hier bleiben würde. Ich raffe mich dann doch auf und wir schaffen es noch rechtzeitig in unsere klassen.


SchultagBearbeiten

Quinn's Sicht


Achtung! Es werden Spoilerinformation angezeigt!


}Ich hatte die ersten beiden stunden mit einer 10 klasse hauswirtschaft. Ich erntete blicke auf mein dekoltè . Sie waren wohl alle geschockt so eine junge lehrerin zuhaben... Nach der stunde packte ich meine sachen zusammen und wollte grade gehen und will im lehrerzimmer treffen als ich den jungen bemekrte der immer noch an seinem tisch saß. " der unterricht ist vorbei ... du solltest gehen.." sagte ich in einer mir unbekannten lehrerstimme. Doch der junge grinste nur. " sie sind viel zu jung für ne lehrerin... und zu heiß!" ich merkte wie ich rot wurde." könntest du jetzt bitte gehen die pausen sind auf dem schulehof abzuhalten..." er stand auf und ich dahcte jetzt hätte ich es endlich überstanden doch falsch gedacht. Er hielt genau vor mir an und legte eine hand auf meine taillie. " ich glaube du spinnst wohl ich bin deine lehrerin und verheiratet!" ... naja eiegtnlich nciht aber es konnte ja nciht schaden.

Will's Sicht

Oh mein Gott.Da betritt man den Klassenraum und wird gleich von allen Mädchen verträumt angelächelt und alle haben auf mein Körper gestarrt.Mist.Warum hab ich auch nur dieses enge Shirt angezogen wo man jeden einzelnen Muskel erkennen kann.Schnell ziehe ich meine Jacke über und knöpfe sie ein wenig zu.Das eine Mädchen kam sogar noch nach dem Unterricht zu mir und hat mir mir geflirtet.Ich hab sie einfach nur rausgeschickt und als ich es zum dritten Mal in einem energischen Ton gesagt hab,ist sie auch gegangen.Auch ich gehe.Na das kann ja noch heiter werden hier auf der Schule."Ich glaube du spinnst wohl ich bin deine Lehrerin und verheiratet!",höre ich und sehe Quinn in einem Klassenraum stehen mit einem Schüler."Mit mir verheiratet...",sage ich und gehe in den Raum.Und schon sucht der Schüler das Weite.Als der Schüler weg ist,beuge ich mich zu ihr rüber und küsse sie."Danke.",sagt sie leise und kuschelt sich in meine Arme.Ich streiche ihr durch die Haare."Ich hab dich vermisst.",flüster ich in ihr Ohr.Kurz sehe ich mich unaufällig um.Der Schüler hat die Tür zugemacht und ich knabber zärtlich an Quinn's Unterlippe."Warum kannst du nicht nur ein Handtuch anhaben?",grinst sie und ich schüttel lachend den Kopf."Sie sind unersättlich,Miss Fabray."

Quinn's Sicht

" in der schule miss shuester ,sir..." ich lächelte ich wollte nciht das er auf hörte auf meiner lippe zukauen aber ich hatte doch irgentwie angst das die schmetterlinge in meinem bauch durch mein fleisch hinaus kämen und im raum rumflatterten. " entschuldigen sie mrs. shuester.." lächelte will mich sexy an. Oh gott er hatte dieses shirt an wo mir stets die luft weg blieb...so ging es bestimmt auch ein paar von seinen schülerinnen. " naja du hast ja sogut wie ein handtuch an" witzelte ich und unterdrückte mein schmunzeln. auf wills stirn trat ein stirnrunzeln. " quinn ... ich wollte niemanden damit provozieren... ích zieh meine jacke wieder an..."" NEIN!... äh ich meine nein ich... ich mag es " sagte ich und wurde knall rot.  ich legte eine hand auf seine brust die durch das shirt noch muskulöser wirkte als sonst.Will gab mir einen kuss auf die wange." wir sehen usn in der nächsten pause mein herz:" ich  hielt ihn an der hand fest." ich hab jetzt eine freistunde....." sagte ich und sah in seinen augen etwas aufblitzen.

Will's Sicht

Sofort fange ich an zu grinsen als sie sagt,dass sie jetzt auch eine Freistunde hat."Wusstest du,dass du grad total heiß aussiehst?",flüster ich in ihr Ohr und knabber an ihrem Ohrläppchen,was sie leicht aufstöhnen lässt.Ich hebe sie hoch und drücke sie gegen eine Wand.Anschließend fange ich an wild ihren Hals mit Küssen zu überdecken.Quinn hat ihre Beine um meine Hüften geschwungen und genießt es sichtlich,denn sie hat den Kopf so weit es möglich war zurückgelegt um mir leichteren Zuggang zu ihrem Hals zu verschaffen.Als ich sie wieder auf einem Tisch abgesetzt habe,schlendere ich zur Tür.Ich hör die Entsetzung in ihrer Stimme:"Was Will? Du kannst mich doch nicht hi...." "Ich lass dich nicht alleine Babe.Ich will nur nicht das uns jemand stört." Sie atmet erleichtert auf und schließe die Tür ab."Ich würde dich doch niemals alleine lassen.Besonders nicht wenn du total heiß auf dem Tisch sitzt.",grinse ich und gehe wieder zu ihr.Als ich wieder vor ihr stehe frage ich verführerisch während ich ihre Bluse aufknöpfe."Überall.",haucht sie,sichtlich angeturnt und ich tue was sie von mir verlangt.Während ich ihr Dekollté küsse öffne ich mit den Händen ihre Jeans und Berühre sie dort und lasse mein Finger in sie gleiten und umspiele mit dem Daumen die empfindlichste Stelle ihres Körpers und schon beginnt sie leise zu stöhnen und mir gierig ihre Hüften entgegen zu wölben.

Quinn's Sicht

Ich kann kaum noch einen klaren gedanken fassen. Ich ziehe seinen kopf an meinen und lasse meine zunge in seinen mund gleiten und kneife die beine zusammen. " du willst nicht?.." frgat er und ich sehe wie wütend er darüber ist und ich setzte mich kichernd auf. " will... wir sind hier in einer schule..."er nimmt seine hände von mir und sieht mich  an wie ein kind das sein eis doch nciht bekommt. ich lächel und streichel seine wange. " zuhause ok?" doch will scheint mich garnicht gehört zuhaben und drückt mcih mit seinen armen wieder auf den tisch. " will... wir sind in der schule .... wir dürfen das nicht... wenn das wer raus kriegt ... will?" er hört mir nicht mal zu er öfnet seine hose und zwengt sich gewaltsam zswischen meine beine. " will... ich will das wirklich nicht jetzt..." sage ich noch mals und rücke auf dem tisch zurück um meine oberschnekl wieder auf einander zudrücken. doch es hiflt ncihts er  reizt mir das höschen was ich trage ab und zwengt sich gewaltsam in mich was ehrlich gesagt sehr wehtut für eine frau. Ich schrei laut vor schmerz doch will scheint garnichts zu merken... als es endet sacke ich weinend udn erschöpft auf dem tisch zusammen.

Will's Sicht

Oh mein Gott erst jetzt wird mir klar was ich grade getan hab,als ich Quinn weinend vor mir sehe und will sie ihn den Arm nehmen und mich entschuldigen,doch sie schubst mich weg."Was zum Teufel ist los mit dir Will?!?!" Geschockt und angeekelt über mich selber schüttel ich den Kopf."Ich...weiß es nicht." Ich schlucke."Quinn es...es tut mir so unendlich leid."flüster ich doch meine Stimme bricht.Was wenn das jetzt das Ende ist? Wi konnte ich nur?!Anscheinend ist der alte Will wieder mit mit durchgegangen."Es tut mir so leid.",flüster ich nochmal und will sie in meine Arme nehmen.Diesmal lässt sie es zu und legt ihren Kopf weinend und schluchzend an meine Brust.Meine Hand streicht leicht über ihre Haare.

Quinn's Sicht

" versprich mir das du das nicht nochmal machst will...." schluchse ich. Es ist tröstlich in wills armen zuliegen. Vielleicht war es meine schuld...ich hätte nciht einfach nein sagen dürfen... nach dem wir eine weile dort gesessen hatten zoge ich mich wieder an und schminkte mich so das man nicht sah das ich gewient hatte. dannach holten ich und will uns noch einen kaffe aus dem lehrer zimmer. danach brachte will mich zu meine rklasse und verabschiedete sich mit einem sachten kuss. als ich ins klassenzimmer kam sah ich das ich nun mit einer 11 hatte ... in der klasse war ich gewesen als ich noch an die mckinley ging. Ich sah mir die namen im klassenbuch an udn kippte fats vom stuhl als ich dort sam evans las.

Will's Sicht

Ich hatte jetzt schon Schluss und fuhr nach Hause.Ich musste unbedingt eine Überraschung für Quinn vorbereiten,da sie mir verziehen hat.Aber ich habe mir selber noch nicht verziehen.Als ich zu Haue angekommen bin bereitete ich meine Lasange nach dem Rezept meiner Mum zu und stelle sie in den Ofen.Dann nehm ich schnell meine Jacke und laufe,wortwörtlich,zum nächsten Blumenladen und hole einen Strauß roter Rosen.Als ich wieder zu Hause angekommen bin zupfe ich die Rosenblätter ab und lege eine Spur von der Tür bis hin zum Wohnzimmer wo ich in Kerzen die Wörter 'I'm sorry' gelegt hab.Nachdem die Lasange fertig ist,bereite ich sie ordentlich zu bis alles in meinen Augen perfekt aussieht. Dann ziehe ich ein weißes Hemd an und zünde die Kerzen an.

Quinn's Sicht

Die stunde war der reinste horror. Sam brauhcte ständig hilfe weil er etwas ncith verstand und sonst sah er mich die ganze ezit so schuld besusst an ich machte 5 minuten früher schluss und apckte so schnell ich konnte und ging. da will das auto genommen hatte ging ich die 2 querstraßen zu unserer wohnung. erst später  bemerkte ich meinen begleiter. Sam nahm grade meine hand als ich ihn bemerkte und sie sofort wieder weg zog udn schneller ging." quinny.... bleib bitte hier !" ich ignorierte ihn einfach denn es war ncht mehr weit bis zu unserer wohnung.Ich klingelte als ich oben war und wartete das will entlich die tür auf machte doch sam kam mir schon nach getrottet. " verschwinde! .. was macht du überhaput hier?!?!" Sam wollte mich erst einmal umarmen da ging die tür auf und ich stoplerte in wills arme da ich mich an die tür gequetscht hatte.

Will's Sicht

Ich hörte die Klingel und sprang vom Sofa auf und legte mein Buch das ich grade lese auf den Tisch.Als ich die Tür öffne,stolpert mir Quinn in die Arme und ich halte sie,damit sie nicht fällt.Ich gucke hoch und sehe Sam mit offenem Mund vor mir,als er sieht das ich Quinn in den Armen halte."Mr Schue.",murmelt er tonlos und starrt mich und Quinn geschockt an."Hallo Sam.",erwidere ich genauso tonlos und schiebe Quinn sanft von mir weg."Ich...geh jetzt besser.",sagt er und geht durch die Tür wieder raus.Ich sah Quinn an."Hey,Schatz." Sanft gebe ich ihr einen Kuss und nehme ihre Hand."Guck mal auf den Boden.",flüster ich ihr ins Ohr und sie schaut auf den Boden.Als sie die Rosenblätter sieht,quieckt sie vor Freude auf.

Quinn's Sicht

Bin ich froh das sam einfach gegangen ist anstatt eine riesen scene zu amchen. Und wie süß will doch ist . Ich quitschte regelrecht als ich die rosen blätter sah und noch bevor ich meien jacke ausziehen konnte hebte will mich auf seine arme und trug mich ins wohnzimmer wo er noch merh überraschunegn aufgebaut hatte. " oh will das wäre doch ncith nötig gewesen." " doch ist es.... es tut mir so leid was passiert ist quinn...." und schon sind die gendaken wieder da aber ich schiebe sie von mir so schnell ich kann und küsse will sanft." ist schon längst verziehen will... was riecht denn heir so lecker? ich habe einen bärenhunger" kicher ich und will setzt mich auf der mit rosenblättern beworfenen couch und eielt in die küche. Ich warte ein wenig und öfne schon einmal den sekt der auf dem tisch steht. " gibt es etwa was zufeiern?" da kommt will auch schon mit 2 tellern lasagne wieder. ob er wies wie sehr ich lasange liebe?. " ist noch mehr da keine sorge" lächelt will er hat anscheined den hunger in meinem blick gesehen. schnell setzt er sich neben mich und gißet den sekt ein. ich kann da bei leider ncith den blick von der lasange heben. " guten appetit mein schatz" ich gebe will einen kuss aiuf die wange und stürze mcih dann auf die lasange ... köstlich genau wie ich gedahct hab.

Will's Sicht

An ihrem Gesichtsausdruck konnte ich erkennen das es ihr schmeckt und ich lächle zufrieden.Nach dem Essen räumten wir zusammen ab und schmissen uns auf das Sofa und kuschelten."Warum war Sam da?",frage ich und lege meinen Kopf auf ihren."Er ist in meiner Klasse.",murmelt sie und kuschelt sich enger an mich."Aha,ok." Mit meiner Nasenspitze vergrub ich mich in ihren Haare."Du riechst gut.",bemerkte sie und dreht sich um,sodass ich ihr in ihre wunderschönen Augen sehen konnte und sanft meine Stirn an ihre legte."Du auch.",hauche ich und geb ihr einen scheuen Kuss auf den Mund.Sie ist es die mich an meinem Hemdkragen an sie heran zieht und leidenschaftlich küsst.

Quinn's Sicht

Da mewin hunger jetzt besenftigt war konnten die schmetterlinge in meinen bauch wieder ungehembt herrum flattern und ich hatte schrecklich lust mit will auszugehen. " schatz ich hab vorhind ein kleines local gesehen wollen wir heute abend ausgehen? ... ich würde zugern mal wieder mit dir tanzen" gestand ich und streichelte wills wange.

Will's Sicht

Der Vorschlag gefiel mir,tanzen zu gehen.Aber erstmal muss ich duschen."Ok,aber ich muss wirklich erst duschen." Ich richte mich auf unf recke mich."Kann ich mitkommen?",fragte sie und legte den Kopf schief.Als ich lachend mit dem Kopf nickte,nahm sie meine Hand und wir gingen zusammen duschen. Wir trockneten uns ab und zogen uns an und machten uns fertig.Anschließend fuhren wir in einen beliebten Club der Stadt.

Quinn's Sicht

Ich hatte mein lieblingscocktailkleid angezogen und tanze angenehm eng mit will." ich hol uns was zutrinken" meinte will... ich sagte ihm nciht das ich nciht viel vertrug da ich keine lust hatte den abend zuversauen und als er mir einen sexonthebeach brachte sah ich in seinen augen etwas amüsantes aufblitzen. " ist das ein versprechen für die zukunft?" fragte ich und schon küsste will mich. Der abend verging wir tanzten viel und trunken nochmehr. Nach 3 sexontehbeach und 4 pinacolada war ich hacke voll udn sah schon alles dreifach. ich wollte mir grade noch etwas bestellen als mich will von hinten auf die schultertippte. " quinn ich glaube es reicht jetzt süße." ich drehte mich dümmlich grinsend zu will um und fing an ihn abzulecken was er erwiderte. wir ließne uns in einer kleinen couchnische nieder und ich saß auf wills schoß und knutschte wie verrückt mit ihm rum. " oh baby lass uns gehn und schmutzige dinge tun... nimm mich so das ich die ganze woche nciht mehr sitzen kann willl... rubbel mich wund.." flüsterte ich will ins ohr der alkohol verpasste mir wohl eine ordentliche portion mut.  ich fing an meinen hintern an will zureiben und küsste seinen hals. " oh gott quinn... wir sollten lieber nach hause gehen. " " ja nachhause und lass usn ficken bis  das bett auseinander fällt willi baby... popp mich richtig durch " oh gott wenn cih jetzt darüber nach denke werde ich knall rot. " ich bitte dich quinn reiß dich zusammen" will stand mti mri zusammen auf und half mir mich aufrecht zuhalten." wir können es auch hier auf der toilette treiben ..." flüsterte ich will ins ohr und züngelte daran herrum. ich zog will auf die tanzfläche udn tanze erts normal mit ihm dann jedoch fing ich an mich angegeilt an ihm zureiben. " komm schon vögel mcih heir und jetzt baby.." stöhnte ich will an.

~ Blackout~

Will's Sicht

Als ich morgens aufwache,geht es mir richtig gut.Ich bin zwar immernoch müde,da ich nur 6 Stunden geschlafen habe und naja die anderen Stunden davor hab ich auch geschlafen...Aber im anderen Sinne.Bestimmt mehr als 20 Mal wenn ich hier die ganzen zerissenden Kondompackungen sehe.Haben wir es echt so oft getrieben? Verwirrt kippe ich mir Wasser ins Gesicht und geh schnell duschen.Für Quinn ist es glaub ich besser wenn ich sie schlafen lasse und später mit einem Katerfrühstück am Bett wecke.Diese Nacht,beziehungsweise dieser Morgen war echt atemberaubend.Sowas geiles hab ich noch nie erlebt.Ich nahm ein Orangensaft aus dem Kühlschrank und nahm mir ein Glas.Den Saft trank ich genüsslich und schaute mich um.Ok hier muss echt mal wieder aufgeräumt werden.Naja wenigstens hab ich dann was zu tun.Und tatsächlich.Nach 2 Stunden habe ich alles fertig und habe sogar schon den Unterricht vorbereitet.Gut das heute die Schule wegen einem Wasserschaden ausfällt,wenn nicht hätte ich jetzt ein Problem.Und zwar ein großes.Im Schlafzimmer setze ich mich auf die Bettkante,stelle das Frühstück auf den Beistelltisch und schaue meinem wunderschönen Mädchen beim Schlafen zu.Sie sieht so friedlich aus.Ganz im Gegenteil zu heute Nacht.So wild hab ich sie noch nie erlebt.Nach weiteren zehn Minuten entschließe ich mich sie nun zu wecken und ich lege mich neben sie."Guten Morgen,meine Hübsche.",flüster ich ihn ihr Ohr und sie streckt sich ein wenig als ich ihr ein Kuss auf die Schläfe geben.

Quinn's Sicht

Gott hatte ich einen Kater und mir tat unterhalb des bauchnabels alles weh als hätte ich einen muskelkater ...musste will so laut sein? " will sei doch nicht so laut!" krächste ich." verzeihung" flüsterte er doch es kam mir imemrnoch schrecklich laut vor. Als ich mich um sah bemekrte ich die ganzen kaputten ballons... ich glaube zu mindest erst das es ballons waren. " will haben wir eine party gefeiert oder warum sind hier überall ballonleichen?" fragte ihc und starb danach fast weil will lauthals los lachte was für mich noch 5 mal lauter klang als es sowieos schon war .Will hörte auf zulachen udn grinste nur noch. " tut mir leid... das sind keine ballon leichen süße ..." wie was denn dann?? ... oh mein gott! wir konnten doch nciht so oft ... ich meine wie denn über haupt? na kein wunder das dein unterleib weh tut  lärmte mein unterbewusstesein amüsiert." wir müssen zur schule" sgate ich und war schon auf gesprungen mri wurde jedoch soford schwindelig und ich viel um aufs bett.

Will's Sicht

"Nein müssen wir nicht.Es gab dort einen Wasserschaden und die Schule fällt aus.Also kein Stress.",ich lächle."Guck,ich hab dir ein Kater Frühstück gemacht." "Danke.",sagte sie und reibt sich den Kopf."Ich kann mich an nichts mehr erinnern.",meint sie."Bei den Mengen die du getrunken hast ist das kein Wunder." "Mhm." Quinn greift mit bedachten Bewegungen nach dem Orangensaft und nimmt die zwei Aspirin in die Hand.Dann kippt sie sie ein und nimmt gleich einen Schluck hinterher.Sie schaut sich um und ihr Blick bleibt an den Handschellen hängen die immernoch an dem Bett hingen.Bei der Erinnerung daran fang ich sofort an zu grinsen.Bei ihrem fragenden Blick antworte ich sofort:"Die hast du irgendwo aufgetrieben und wolltest sie unbedingt ausprobieren." Ich zucke mit den Schultern.

Quinn's Sicht

Oh gott ich wurde knall rot was hatte ich gestern abend nur alles angestellt?

    Flashback

Ich kettte will's füße und hände an und sprühte ihn überall mit schlagsahne ein und leckte sie weenig später wieder ab. Dies brahcte ihn zum stöhnen und als ich seine erektion spührte ließ ich meine hände zwischen seine beine wandern. " na wie gefällt dir das baby?" fragte ich und packte zu . Als ich sein stöhnen hörte leckte ich die schlagsahne von seinen brustwartzen und fing an daran zuknabbern. Will zerte wie verrückt an seinen handschellen udn ich stellte sie noch ein stück enger und setzte mich auf seine hüften. " was würdest du jetzt gern mit mir tun will?" ich hatte ihn ein stück stoff um den mund gebunden und  machte es kurz ab. will knurrte erregt." mach die handschellen ab und ich zeigs dir..."

Flashback ende

Will's Sicht

Als ich wieder daran denke,lecke ich mir genüsslich meine Lippen und rutsche ein wenig hin und her."Du weißt echt nicht mehr was wir gemacht haben?" "Nein.",sagt sie und guckt mich schief an.Wieder zucke ich mit den Schultern und grinse."Es hat Spaß gebracht...Ohja,das hat es.Und irgendwann würde ich es wiederholen aber du bist wund."Was genau haben wir mit den Handschellen angestellt?" Ich erzählte es ihr kurz und sie wurde rot wie eine Tomate.Ich lache:"Hört sich geil an.",grinst sie und beißt auf ihrer Lippe rum."Quinn nicht auf der Lippe kauen.Du weißt wie das auf mich wirkt und das ich dich dann durchnehmen will,aber du bist wund." ,knurre ich.

Quinn's Sicht

Gott macht ihn das an... ich sollte unbedingt weiter auf der lippe kauen... aber ich bin wund? was meint er damit? . " ich bin ncith wund... ich hab nur ein bisschen muskelkater" protestiere ich und rutsche zu ihm ran. " bei musketkater sollte man die muskeln wieder erwärmen udn weich machen" grinst will. ich sehe ihm tief in die augen und kaue provozieren auf meinen lippen. " gott quinn... hör auf...."

Will's Sicht

Sie will mich echt provozieren..Ein drohendes Knurren entrang aus meiner Kehle und ich merkte wie meine augen anfingen zu schimmern."Fessel mich.",haucht sie in mein Ohr und ich schließe die Augen.Ich spürte wie das Blut durch meine Adern schoss und ich fing an sie wild zu küssen und ich drückte sie runter,sodass sie wieder liegt und ich strecke ihre Arme von ihrem Körper und fessel ihre Handgelenke und gleich auch noch ihre Knöchel.Sie war mir völlig ausgeliefert.Ihr Anblick turnt mich so an."Du willst es,also bekommst du es.",sage ich erregt und küsse sie ohne zu zögern dort.Wie wild zieht sie an den Handschellen,aber sie kommt nicht los und windet sich weiter....

Quinn's Sicht

Oh Gott worauf hab ich mich da nur eingelassen? es ist als hätte ich den bären aus seiner höhle gelockt. Ich stöhne und berste innerlich außeinander. jetzt verstehe ich wie er sich gestern gefühlt haben muss.... aber wie kann man sowas nur so antrunend finde3n. sich nicht währen zukönnen... mich macht es aber total wuschig . "will!" stöhne ich seinen namen als er sich endlich mit seinem mudn nachoben bewegt."hmm?" kommt es nuschelnt zurück da er beschäftigt ist an meinen bauchnabel rumzuspielen. "ich will dich.... jetzt!" stöhne ich und komme sehr aprubt zum höhepunkt. ich drücke mich gegen die matraze und spühre die federn im rücken. entlich erlöst er mich und wir knutschen weiter nackt auf dem bett rum. " was ist gestern nacht ncoh passiert will?" frage ich neugierig währen er mich mit küssen am hals verwöhnt. " so einiges ..." grinst will mich schief an. "einiges das dir gefallen hat oder?....erzähl es mir... in allen einzelheiten..." grinse ich und schmiege mich an ihn." ich bin nähmlich noch nicht fertig mit dir" flüster ich in sein ohr und knabber daran herrum.

Will's Sicht

"Wenn ich dir das jetzt erzählen soll,musst du aufhören an meinem Ohr zu knabbern oder generell an mir..Sonst endet es wie grade,Quinn.",knurre ich."Aber das eben hat mir gefallen.",grinst sie und schmiegt sich weiter an mich.Sie hat aufgehört an meinem Ohr zu knabbern und ich fange an zu erzählen was wir alles gemacht hatten.Zum Beispiel das wir Toys benutzt haben und es überall gemacht hatten.Auch alles mit der Schlagsahne und sie grinste und grinste und grinste.Ihr grinsen steckte an."Wow und das haben wir echt alles gemacht?" Ich nicke und lege den Kopf schief.Unwillkürlich kaut sie wieder auf ihrer Lippe."Quinn....",sage ich und sehe sie an.Sie legt eine Unschuldsmiene auf und blinzelt.

Quinn's Sicht

Ich hörte will gespannt zu und war geschockt das alkohol sowas mti mir anstellte.... und ich war geschockt das es mir und will gefiehl... und ich war geschockt das wir solche sachen beshsen ich meine will hatte strimen von peitschen auf dem rücken. ich kuschlete mich an ihn und tat so als ob ich nciht wüsste was er meinte asl er meine namne sagte." ich bin imemrnoch schrecklich müde... liegt warscheinlich daran das wir die nacht nicht wirklich geschlaen haben." kicherte ich und schloss schon die augen bevor will etwas erwidern konnte.Spoiler

Will's Sicht Die Striemen auf meinem Rücken brannten,aber ich erwähnte nichts von dem Schmerz,da ich die Stimmung nicht zerstören wollte. Sie hat sich in meine Arme gekuschelt und schloss die Augen.Wenige Minuten später schlief sie auch schon tief und fest und ich strich ihr durch das blonde zersauste Haar und hielt sie sanft in meinen Armen fest.Auch ich schloss die Augen und fiel in einen festen Schlaf.Ich träumte von Handschellen,von Schlagsahne und vielem mehr.Als ich wieder aufwache ist es bereits Nachmittags und Quinn ist nicht mehr da.Ich strecke mich und stehe langsam und behutsam auf und gehe in das Badezimmer.Als ich das Rauschen des Wassers hörte,zog ich meine Sachen gleich auch aus und stieg zu ihr unter die Dusche.Sie zuckte ein wenig zusammen als ich meine Arme von hinten um sie schlung und ihren Nacken küsste.

Quinn's Sicht

Nach dem ich auf gewahct war hatte ich beschlossen zuduschen . als will sich an mich schmiegte er schrack ich da ich ncith gedahct hatte er wäre aufgewacht." hab ich dich geweckt?" fragte ich zögerlich doch will schüttelte schon den kopf den er an meinne hals gekuschelt hatte." du warst nciht merh da.... ich hab mir sorgen gemacht baby" säuselte er... war er süß und seine stimme rau aber doch geschmeidig wie karamel." das sollst du nciht" ich drehte mcih zu ihm und gab ihm einen sanften kuss." gut geschlafen?" fragte ich da ich mir imemrnoch sorgen wegen seinem rücken machte. " wie auf wolken" grinste will. "dreh dich kurz um will..." er ncikte und tat was ich ihm sagte. Gott er sah schrecklich aus ich legte vorsichtig meine hand auf seinen geschundenen rücken und  will zuckte soford zusammen. " ach das ... keine große sache..." " will das siehst schrecklich aus... ich war das? ... " fragte ich ungläubig und beäugte die striemen. " quinn es ist wirklich nciht so schlimm" wollte will es abtun und drehte sich wieder um damit ich  die verletzungen nciht mehr sehen musste. dann betrachtete ich den rest seines körpers... der schien ok zu sein bis ich auf die handgelenke stieß die wund gescheuert waren von den handschellen. ich stellte soford das wasser aus und holte die wundheilsalbe aus meiner beautytasche. " will trocknene dich ab und geh bitte ins wohnzimmer und leg dich auf die couch ...." will nickte bedrückt und ging ich trockntete mcih auch schnell ab suchte ppflaster und alles war ich brauchte zusammen und ging will hinterher. er lag bereits wartend auf der couch ich setzte mich auf seinen po und fing an seinen rücken zu verartzten und danach seine Handgelenke.

Will's Sicht

Seufzend legte ich mich auf das Sofa auf den Bauch. Wenig später setzte sich auf mich. Ihre Hände verarzteten mich und ich zucke zusammen als sie ihre Hände auf meinen Rücken legt. Sofort hielt sie inne. "Ist schon ok...mach weiter.",murmle ich und sie legt zögernd wieder ihre Hände auf meinen Rücken und ich halte das Zucken zurück. Danach macht sie sich an meinen Handgelenken zu schaffen.Als sie fertig war setzte ich mich vorsichtig wieder auf und lehnte mich zurück. Quinn sieht mich besorgt an:"Quinn es geht...wirklich. Mach dir bitte keine Sorgen um mich.Es ist alles ok." Ich lächle wehmütig und ziehe sie an mich."Ich mach mir aber Sorgen um dich,Will...",murmelt sie und kuschelt sich eng an mich und drückt mir einen Kuss auf die Wange."Ich weiß,aber es ist nicht so schlimm wie es aussehen mag Quinn...Es hat mir ja gefallen....",füge ich leise hinzu und sehe sie an."Mhm..." "Ich liebe dich Quinn. Für immer und ewig und ich werde dich nie mehr gehen lassen,ich hoffe das du das weißt." "Ich dich auch Will." Sie setzte sich auf meinen Schoß, strich mir durch die Haare und legte ihre Stirn an meine. Ich schloss meine Augen und legte meine Hand an ihren Nacken und küsse sie sanft.Sie erwidert den Kuss und legte ihre Hände vorsichtig und bedacht mir nicht weh zu tun auf meine Brust und reibt sich an mir.

Quinn's Sicht

ich machte mri immernoch sorgen um will aber um dies nciht zusehr zuzeigen lenkte ich mich und will mit etwas ab das er ncith ablehnen konnte.ich kicherte als will seine hände unter mein top schob. " das grenzt ja an sexuelle belästigung" grinse ich und küsse wills hals. Er lässt sich nach hinten aufs sofa gleiten udn schon liege ich auf ihm. Wir knutschten wie wild herrum als es plötzlich klingelte. " immer an den unpassenden stellen" murrte ich und küsst wills hals einfach weiter. Doch wir wusten beide das wir nciht einfach so tun konnten als wären wir nicht da. als bemühte will sich doch auf und öfntete die tür.

Will's Sicht

Als ich die Tür offnete,stand der Postbote vor mir und hatte einen Strauß roter Rosen in der Hand."Ehhhm die sind für Miss Fabray.Ist sie da?" Quinn erschien hinter mir."Ja ich bin hier." "Würden sie bitte einmal hier und hier unterschreiben.Nachdemwir die Rosen entgegen genommen hatten,las sie die Karte.

"Mich wirst du nicht mehr los.Jus...",las ich und fragte sofort von wem die Rosen sind."Ich hab keine Ahnung antwortete sie tonlos."Vielleicht Justin aus meiner Hauswirtschaftsklasse." Sie zerriss die Karte und warf die Rosen aus dem Fenster."So,wo waren wir stehen geblieben,heißer Kerl?",grinst sie und ich werfe sie lachend aufs Sofa

Quinn's Sicht

Gott jetzt hatte mir der junge auch noch rosen geschickt... woher wusste er überhaupt wo ich wohne?!?! naja war mir auch egal ich fand diesen jungen nur schmierig und eklig. Vielleicht waren sie auch von sam... aber da stand jus also dneke ich ehr weniger. Aber mir solls egal sien ich hab meinen traummann. Ich zog will auf mich nachdem er mich auf die couch geschubst hatte un strampelte mich auß meiner joggin hose. Wir küssten usn weiter und nach einer weile waren auch die restelichen klamotten irgentwo auf dem boden verteil. Wir schliefen einfac mit einander mir war es auch egal das wir kein kondom benutzten es war ohen sowieso viel besser es war atemberaubend ... noch besser als ohne hin schon und ich dachte das würde nciht gegen.

Will's Sicht

Mhm...ohne Kondom war es echt noch besser.Völlig zufrieden und erschöpft ließen wir und wieder zurück auf das Sofa sinken und beruhigten erstmal unserem Atem."Als es wir das letzte mal ohne Verhütung gemacht haben,hast du mir eine geknallt.",murmel ich und erinnere mich an die Situation im Baumhaus,wo wir es zum ersten Mal miteinander gemacht hatten."Da warst du auch noch mein Lehrer und da war ich auch noch mit Sam zusammen."nuschelt sie an meinen Hals,da sie sich an mich gekuschelt hatte."Stimmt.Was wenn du schwanger wirst?" "Dann ist das halt so.Würde es dich denn stören?",fragte sie und schielt zu mir hoch."Nein,würde es nicht.",sage ich sanft und aufrichtig und ja es würde mich wirklich nicht stören,sogar im Gegenteil.Ich würde mich freuen.

Quinn's Sicht

Ich zog eine strickdecke über mich und will weil ich nciht ohen etwas mti ihm nackt auf der couch liegen wollte." das sollten wir öfter machen..." flüsterte ich in sien ohr. " was genau? " ich musste grinsen weil ich nciht genau wusste was ich antworten sollte. " so ziehmlich alles" grinste ich und küsste ihn." lass uns erst mal was essne bevor wir weiter sport treiben." ich ncikte ich hatte wirklich keinen hunger aber ich wollte will nciht das essen verderben. Wir gingen in die küche immernoch splitter faser nackt ich fing an zu kochen ich kochte wills lieblingsessen kochte jedoch nru soviel das ich nciht sehr viel essen müsste.als ich mit auftuen anfanges etzt sich will an den tisch ich stelle ihm seinnen teller hin und wir essen.

Will's Sicht

Das Essen schmeckte hervorragend und ich war komplett satt.Als ich auf die Uhr sah war es schon sieben Uhr Abends.Wie schnell doch die Zeit vergeht...Morgen müssen wir wieder  in die Schule.Ganz ehrlich? Ich bin sowas von unmotiviert und würde am liebsten den Tag und die Nacht genauso wie heute verbringen.Aber mhm...was solls?Irgendwie müssen wir uns ja unseren Lebensunterhalt verdienen.Wir kuschelten uns zusammen in einer Wolldecke aufs Sofa und schauten den Film 'Mit dir an meiner Seite' . Am Ende musste ich echt meine Tränen zurückhalten und hielt Quinn nur noch fester im Arm.Ich will sie nie verlieren.Sie ist mein Leben.Meine Liebe.Mein Traum.

Quinn's Sicht

Wir schliefen auf der couch aneinander gekuschelt ein. Ich war die erste von usn beiden die am nächsten morgen aufwachte. Langsam drehte ich mich so das ich wills gesicht vor meinem hatte und pustete ihn sanft an um ihn zuwecken. Doch er bewegte sich kein stück  ich pustete ncoh mal doch da er wieder nciht reagierte küsste ich ihn da schlug er endlich die augen auf und zog mich an sich."guten morgen will" lächelte ich und er grinste zurück. " ich weiß was du jetzt denkst aber wir müssen uns fertig machen ... wir müssen arbeiten weist du doch " warnte ich ih n und stand auf woraufhin er mich eingeschnappt ansah. " ich würde auch lieber hier bleiben und sport trieben" grinste ich und ging duschen.

Will's Sicht

Quinn zuckte zusammen als ich meine Arme von hinten um sie legte."Musst du mich so erschrecken?",sagt sie mit gespielter Empörtheit und ich drücke meine Lippen auf die ihres gleichen und drücke sie gegen die warme Wand der Dusche.Ein knurren entrinnt meiner Kehle und ich muss mich zusammenreißen um sie nicht gleich hier in der Dusche zu nehmen.Seufzend löse ich mich von mir und wir reiben uns anschließend mit Duschgel ein und küssen und berühren uns überall.Als wir nach einer gefühlten Ewigkeit aus der Dusche treten liegt Wasserdampf in der Luft und das Fenster und der Spiegel sind von leichtem Nebel bedeckt.Bei dieser Luft fällt es einem sehr schwer zu atmen und ich öffne umgehend ein Fenster und werfe Quinn ein Handtuch auf den Kopf.Ich rubbel mich kurz trocken,schüttel meine Haare und lege anschließend nur das flauschige-ich glaube es ist mit Perwoll gewaschene-Handtuch um meine Hüften und gehe ins Schlafzimmer.

Quinn's Sicht

Ich zog das handtuch grinsend von meinem kopf und trocknete mich ab. Dann quetschte ich mich in meinen bademantel und ging zum kleiderschrank um mir die sache für heute raus zusuchen. Als ich grade die bluse aufs bett legen wollte bemerkte ich will der nur mit dem handtuch bedeckt auf dem bett lag und mich beobachtete. Ich biss mir auf die lippen. Bei dem anblick wollte ich wirklich nicht zur arbeit aber wir mussten wirklich los. ICh sah von will zur uhr und wieder zu will udn wieder zur uhr. Wir hatten noch gut 45 minuten um uns fertig zumachen... das würden wir nciht schaffen wnen wir noch einer anderen beschäftigung nachgehen. "will... das schaffen wir nie im leben" sagte ich und legte die bluse über den stuhl neben dem kleiderschrank.ging aber bereits auf das bett zu und lgete mich neben ihn."ich hab die uhr gestern abend eine stunde vorgestellt." grinste will mich an. Ich konnte es nicht glauben er hatte schon vor geplant. Ich fing an dreckig zu grinsen und ließ mich von will auf sich ziehen.

Will's Sicht

Ich zog Quinn auf mich und küsse auch schon ihren Hals und meine Hände fahren überall an ihrem Körper entlang.Schon bald vereinen sich unsere Körper und wir lassen uns in die Tiefen des Orgasmus fallen.Zusammengekuschelt liegen wir im Bett und ich lausche ihrem unregelmäßigen Atem.Er kommt immer stoßweise bis er sich wieder beruhigt hat."Ich liebe dich Quinn...Für immer und ewig." "Ich dich auch,Will." Ich sah auf die Uhr und mir viel auf es erächtlich spät ist.Mit einem Ruck springe ich auf die Füße und ziehe Quinn mit.Sie stößt einen kleinen Schrei aus doch ich dämpfe in indem ich meine Lippen auf ihre Lege und sie küsse.

Quinn's Sicht

Ich bin total überrumpelt als  mich will  so stürmisch küsst. "gott du darfst mich nicht so erschrecken will..." sagte ich doch da hatte er mich schon in die arme gezogen udn wieder geküsst. Ich bin total außer atem als er meine lippen entlich wieder frei gibt " wir müssen usn beeilen schatz" murmelt will der sein gesicht schon wieder an meinem hals vergraben hat. " dann musst du dich wohl oder übel von mir los reizen" kicher ich und dreh mich zum schrnak und mach mich fertig. Als will auch ein gesehen hat das wir sonst nur zu spät kommen wenn wir noch rumschmusen dann ist er auch shcon fertig und wir kommen zur schule. Als ich auf meinen stunden pkan gucke sehe ich das ich jetzt wieder eine stunde mit der klasse hab in die sam geht ... ich ahbe ein wenig angst vor sams reacktion auf gestern... Ich gebe will einen wnagen kuss und gehe in den raum. Es ist alles ganz normal nur das sam sich umgesetzt hat unzwar in aller erste reihe und starte mich an. Mit seinen großen blauen augen die schrecklich enttäuscht wirken. ich gehe an den lehrer pult und suche alle dinge zusammen bis es klingelt und ich den kindern bei bringe wie man einen fisch richtig schneidet. Nach der stunde waschen sich alle ordentlich die hände und verschwinden schnell. ich packe meine sachen als ich eine hand auf meienr schulter spüre ich dachtee s wäre will und drehe mich in die arme der perosn hinter mir doch dann schrecke ich zurück als ich sam sehe der mich leicht veriwrrt ansieht mich aber beriets ansich zieht. "quinn.... wir können es doch nochmal probieren...." sagte er sanft und amliebsten würde ich ihn anschreien was das soll das er einfach so in mein neues leben rein platzt doch ich lasse es. mir fehlt die kraft mich aus seiner umarmung zu reizen und ich lasse mich einfach von ihm an sich drücken. "quinn?..." aber das ist nciht sams stimme sondern wills.

Will's Sicht

Ich kam grade on meinem Unterricht und wollte Quinn einen Besuch abstatten.Das was ich dann sah,verschlug mir die Sprache."Quinn?...",frage ich um sicher zu gehn,dass sie es echt ist und ich nicht in eine peinliche Situation gerate.Aber sie war es.Hundertprozentig.Sie starrt mich an.Sam weicht sofort von ihr zurück,nimmt seine Tasche und geht mir gesenktem Kopf an mir vorbei.Ich glaube,er hat wirklich viel Respekt vor mir,wenn er bei Quinn ist.Mein Mädchen."Hi.",sage ich leise und gehe in den Raum rein."Will...Er ist nur ein Freund.Es-" Ich unterbreche sie."Ja Quinn ich weiß.Ich vertraue meinem Mädchen." "Danke." "Vertraust du mir auch?",frage ich als Gegenfrage."Ich vertraue meinem Mann genauso viel wie er mir." "Vertrauen ist das wichtigste in einer Beziehung ." "Ist Liebe nicht das wichtigste?" "Das auch.Aber meine Liebe zu dir kann ich nicht in Worte fassen.Deshalb habe ich sie ausgelassen.Du weißt wie viel du mir bedeutest.Aber..Ich vertraue Sam nicht.Sag mir Bescheid wenn er dich zu sehr Belästigt oder mit dir Flirtet.Dann kümmere ich mich um das Problem." "Ich liebe dich.Für immer und ewig." "Ich dich auch.Ich dich auch..ganz doll." Wir beide umarmten uns."Was hältst du davon wenn wir nacher zusammen am Strand spazieren gehen?Danach vielleicht in eine Bar." Sofort schießen mir die Bilder von der Nacht in den Kopf wo sie auch getrunken hatte und ich fing an zu lachen."Warum lachst du?",fragt sie."Weil ich mich dran erinner was du gemacht hast,als du letztens viel getrunken hast."Du wolltest sogar auf der Tanzfläche..." "Das hattest du gar nicht erzählt!" "Hatte ich nicht?Okay vielleicht hab ich es vergessen.Aber dann habe ich bestimmt auch nicht erzählt,dass du gestrippt hast,was ich persönlich verdammt heiß und anturnend fand und das du deine Hand in meine Hose gesteckt hast,was auch ziemlich heiß war.Was ist denn nun?Wollen wir?" "Ja okay.Normal stehe ich nicht auf sowas aber mit dir ist alles schön.Und...hab ich das echt gemacht???" "Jap,ich hab sogar noch ein Video davon.Also davon wie du grad tanzt,falls du jetzt das andere gedacht hast.Und ich muss sagen...du tanzt echt toll." 

Quinn's Sicht

" toll?" fragte ich skeptisch ich wette den abend hab ich nciht toll getanzt sondern war nur darauf bedacht will wuschig zumachen. ich grinste so kannte ich mich garnicht ich ließ meine hand von wills brust runter wandern udn musste weiter grinsen. " was hast du jetzt für unterricht?" fragte will doch ich antwortete nciht und sah kurz zutür. will entfernte sich von mir und schloss die tür ab ich grinste. " aber ich hab doch jetzt unterricht willi" " ou..." machte will udn schloss die tür wieder auf. er kam wieder asuf mich zu und hob mich hoch in seine arme. " hat die lady noch zeit mit mir einen kaffe im lehrerzimmer zugenießen?" ich grinste udn nickte. Und dann trug will mich ins lehrerzimmer. Ich hatte echt cnith gedahct  alle sahen usn an alle schüler und alle lehrer. als er mich dann aber doch so nahm das ich über seine schulter lag wurde mir mulmig . ich glaube nciht das sowas sogut an eienr schule angenommen wird. " lass mcih runter will!!" kicherte ich als er mich den gang lang schleppte. Da haute will mir auf  meinen po. " niemals" lachte er und trug mcih wieter. entlich ließ er mich runter als wir kaffe tranken. " du bist manchmal soo kindisch lchelte ich und kuschlete mcih in seine arme.

Will's Sicht

Mir war es ziemlich egal,dass alle uns anstarrten.Sollen sie doch sehen,dass Quinn meine Frau ist und ich sie nicht an jemand anderen gebe.Im Lehrer Zimmer saß sie auf meinem Schoß und kuschelte sich an mich.Es war eigentlich sonst niemand mehr da.Meinen Kopf hatte ich in ihren Nacken gelegt und küsste sie gelegentlich dort.Als es klingelte,verabschiedeten wir uns mit einem Kuss und gingen dann in den Unterricht.Nach der Stunde hatten wir beide denn auch schon Schluss.Zuhause angekommen kuschelten wir uns zuerst auf das Sofa.Als ich grade aufstehen wollte,um etwas zu trinken zu holen,knackte mein Rücken.Quinn guckte mich mit großen Augen an."Was war das?",fragt sie."Das war mein Rücken.",sage ich."Oha.Alter Mann." "Wie hast du mich genannt?" "Siehst du?Schwerhörig bist du auch.Alter Mann hab ich gesagt." Sie war schon aufgesprungen und stand mit nun gegenüber.Nur das Sofa trennte uns."Ich geb dir gleich mal "alter Mann"." "Dann musst du mich aber erstmal kriegen!",grinst sie und ich nehm die Herausforderung an.Als ich über das Sofa springe,quieckt sie auf und läuft weg.Das Spiel ging lange so weiter und ich fühlte mich wie so ein verliebter 16 Jähriger Teenager.Irgendwann habe ich sie gefangen und drücke sie gegen die Wand."Jetzt hat der alte Mann dich." "Es macht mir nichts aus.",flüstert sie und ich küsse sie.

Quinn's Sicht

Ich küsste will eine lange zeit bis er sich aus dem kuss befreite um zuatmen." keine sorge ich liebe auch dinosaurier" grinste ich und sah ein kleines funkeln in seinen augen" wolltest du mir nciht noch zeigen was dieser alte mann so alles kann?" grinste ich und sah auf meine hände die er gegen die wand drückte. Er grinste und drückte seinen ganzen körper so gegen meine  das ich kompelt an die wand gedrückt wurde. Ich drückte meine lippen gegen seine und wir machten etwas "sport" zum zeit vertreib.


Ich kuschlte mich in wills arme und spührte den stoff seiner hose am rücken udn musste grinsen. " ich freu mich shcon heute abend auf den strand."

Will's Sicht

"Der alte Mann kann noch ziemlich viel.",grinst sie."Unterschätz mich lieber nicht.Ich kann noch viel mehr und ich werde dir auch noch alles zeigen." Kurz blitzen meine Augen auf und sie beißt sich auf die Lippe.Ich schlucke und schließe kurz meine Augen um nicht wieder gleich über sie her zufallen.Sie wandert mit ihren Händen meine Brust hoch und kaut sich erneut auf der Lippe."Du. Legst. Es. Drauf. An.",knurre ich und anschließend geht es in die zweite Runde auf dem Küchentisch."Wenn wir so weitermachen kommen wir nie zum Strand.Es ist schon 17:30." "Dafür haben wir Sport gemacht."lacht sie und wickelt eine meiner Haarlocke um ihren Finger.Dann standen wir auf und gingen noch mal schnell duschen diesmal ohne "Sport" zu treiben.Naja okay...Lass mich es so sagen..Wir haben uns aufgewärmt.

Quinn's Sicht

Ich grinste und konnte es nciht lassen ich würde zu gern hier bliebne und weiter ... naja wie gesagt.. aber ich zog mir bereits mein liebstes kelid an was nicht zulang war und will war auch shcon fertig . Wir schlenderten zum strand und hatten auch shcon gleich eine bar am strand gefunden in der wir uns niederließen. Dieses mal würde ich ncith zuviel trinken ... nciht das es wieder so wie letztes mal endete obwohl wir ja einglück morgen samstag hatten. Ich ging etwas zu trinke n bestellen und bestellte absichtlich für will den stärksten drink der bar.Da wir auch ncoh nichts im magen hatten bestellten wir uns gleich ncoh was zuessen ich nahm die nudeln in creme soße udn will ein rumsteak.

Will's Sicht

Ich war völlig satt,nachdem ich aufgegessen hatte.Genauso wie Quinn.Mir war ganz warm.Quinn meinte in dem Getränk ist nicht viel Alkohol und ich bestellte gleich noch einen.Diesmal nahm sie auch einen und es wurde ein lustiger Abend.Wir vergaßen jegliches Zeitgefühl,lachten,redeten und machten das übliche halt.Irgendwann verließen wir die Bar und legten uns an den Strand.Ich zog mein Shirt aus und sie sich ihr Kleid.Naja ich hab mitgeholfen und wenige Sekunden später fanden wir uns knutschend auf dem Boden wieder,da niemand anderes da war und sie mich in ihrer schwarzen VS Unterwäsche ziemlich anturnte."Wie könnte ich deinem perfekten Körper jemals widerstehen,Quinn?"flüster ich als ich an ihrem Hals knabbere an ihrem Hals,was sie leicht zum kichern brachte."Ich liebe dein Kichern." Meine eine Hand wanderte zwischen ihre Beine und meine andere öffnete ihren BH.Ihr Atem kam stoßartig als sie die Beule in meiner Hose an ihrem Körper spürte und in ihren Augen glänzte etwas schwarzes.Ich glaub sie hat was vor.

Quinn's Sicht

Ich konnte wills gigantischen penis an meiner hüfte spüren und grinste als ein plan in meinem kopf gestalt annahm aber dafür war weder ich noch will betruknen genug. einglück hatte ich in meiner handtasche noch anderen schnaps von dme ich wusste das will davon nciht viel vertrug. "will... magst du schnaps von meinem körper elcken?" fragte ich und holte schon die falsche raus. will sah mich mit großen augen an und küsste mich zur antwort.aber anstat zu warten das ich mir etwas in den bauch nabel kippte legte er sich auf mich und ich musste leicht stöhnen." das war ncith was ich gemint hab will..." keuchte ich und sah auf die immernoch cniht geöfnette flasche. " das können wir jetzt anchholen aber eben ... ich hätte einfach nciht mehr lange ausgehalten wenn ich nicht endlich in dich gedrungen wäre." ich grinste und hielt will die flasche hin. " trink!"

Will's Sicht

Ich tat was sie mir sagte,während ich mich weiter in ihr bewegte und während ich den Schnaps von ihrem Körper leckte.Mann,war ich heute Multitasking fähig.Quinn drehte die ganze Situation und ich lag unter ihr und sie übernahm die Führung und leckte mir den Schnaps vom Körper.Irgendwas hatte sie vor,bloß ich kam nicht drauf was.Aber allem anschein wollte sie mich abfüllen aber naja,was solls.Soll sie ihren Spaß haben.Also nahm ich noch etlich viele Schlücke und sie auch bis wir wirklich voll waren und sie grinste mich an.Erst jetzt fiel mir auf,dass ich mich immernoch in ihr befand.

Quinn's Sicht

ich grinste udn bewegte mich so das will aus mir herrausflutschte und begann mcih mit küssen abwärts zubewegen. Ich wusste das er sich morgen sowieso an ncihts erinnern würde desshalb hab ich nicht ganz soviel getrunken damit ich ihn damit ärgern konnte. ich würde heute nahct noch einiges mit ihm anstellen. aber erst wollte ich sicher gehen das er sich wirklich ncith mehr erinnern kann. Ich fing an ihm einen zu blasen und hörte sein stönen als er die ellenbogen in den sandstieß.Ich mahcte immer schneller weiter udn ließ ihm keine gnade ich wollte das er kommt. als ich mekrte das er kurz davor war zu kommenbiss ich leicht zu er stöhnte wieder ich amhcte weiter und erhöhte die bisse immer mehr."oh gott quinn... hör auf.... du bringst mich um den verstand" ich hörte auf und küsste ihn als er kam. " genauso soll das ja auch sein" ich "trank einen schluck des schnaps und küsste ihn udn ließ den shcluck den ich eben ncoh im mund hatte in wills mund sickern. So ging es eine zeit lang weiter bis die flasche elhr war udn ich mir sicher war das will keinen klaren gedanken mehr fassen könnte udn zu allem bereit wäre wenn ich ihn darum bitten würde.

Will's Sicht

Meine Augenlider waren schwer und ich konnte meine Augen so gut wie nicht öffnen.Nach einiger Zeit schaffte ich es und sah mich um.Das grelle Licht blendete mich und ich fasste mir durch die Haare.In meinem Kopf ratterte es und ratterte bis ich merkte das ich nackt am Strand lag und Quinn neben mir.Im Sand neben mir steckte eine Glaflasche.Mein Kopf dröhnte und ich stöhnte leicht.Ja,ich hab zu viel getrunken an mehr kann ich mich aber auch nicht erinnern.Ich entschließe mich kurz in das Wasser zu gehen damit ich wieder richtig wach werde.Also stehe ich auf und gehe ins Wasser.Es ist kalt und sofort bin ich wach.ich tauchte ein wenig und als ich wieder aus dem Wasser stieg,trocknete ich mich ab und zog mein Hemd wieder an und meine Hose.Quinn schlief immernoch und ich legte ein Handtuch über sie um ihre Blößen zu bedecken.

Quinn's Sicht

ichblinzelte und sah will der mich beobahcte vor mri und lächelte. ich hatte ganz vergessen das wir noch am strand waren. ich zog will an seinem hemd kragen .. komishc ich konnte mcih doch erinnern ihn ausgezogen zuhaben... zu mir ran und küsste ihn. er schmeckte immernoch nach alkohol und ich warscheinlch auch."du schmeckst gut" rginste ich und hatte ein raue stimme. Will lächelte mich an. " kann es sein das miss fabray mich gestern abend abgefüllt hat?" fragte will und ich amchte einen unschuldigen ausdruck. " villeicht sollten wir lieber nachhause bevor wir heir noch entdeckt werden... man könnte denken du hättest mcih missbraucht" grisnte ich und fing an mich anzuziehen.Wir gingen hand in hand nachhause udn will erwähnte gestern abend erstmal mit keinem wort.

Will's Sicht

Wir kamen bei uns zu Hause an.Als erstes frühstückten wir und redeten.Doch gestern Abend habe ich erstmal nicht erwänht.Ich hab eine Ahnung was passiert sein könnte,denn mein bestes Stück ist wund wie sonst was.Aber das verschweige ich auch erstmal.Irgendwie vermisse ich die Glee Kids,aber mein neues Leben will ich um keinen Preis verlieren.Ich habe eine perfekte Frau,das is alles was ich brauche."Was wollen wir heute noch so machen?",frage ich nachdem ich ein Bissen runtergeschluckt hab."Ich weiß es nicht,was willst du denn tun?" "Mir egal.Alles was du willst Babe.Mhm..mir ist aufgefallen,dass ich lange nichts mehr gesungen hab." "Stimmt,ich auch nicht.",bemerkte sie."Ich vermisse dein Rappen.",sagt sie und zwinkert mir zu.

Quinn's Sicht

Ich lächelte. " wie wäre es erst mal mit etwas zuessen?" "ja gerne" ich ging in die küche und machte das radio an als ich anfing zu kochen.Will umamrte mich von hinten beim kochen und es war ein wunderschöner vormittag plötzlich kam im radio das schönste duett das ich kannte beneath your beautiful . will fing erst an mit zusummen und sang dann mit. ich stimmte beim weiblichen part mit ein. will drehte mich zusich und fing an mit mir walzer zutanzen. 

Beneath Your Beautiful - Labrinth ft. Emeli Sandé (Lyric video)04:18

Beneath Your Beautiful - Labrinth ft. Emeli Sandé (Lyric video)

Will's Sicht

Zufrieden sah ich sie an."Weißt du was?",frage ich."Was denn?" Sie lächelt genauso viel wie ich."1.Das sollten wir viel öfters mal machen und zweitens:Wie wärs wenn wir den Glee Club übernehmen auf der Schule?" "Das wäre wundervoll.",fügt sie hinzu. "Wollen wir jetzt essen?" "Gerne." 

Wir aßen und kuschelten uns zusammen auf das Sofa.Als es ungefähr 10 war gingen wir schlafen.Sie kuschelte sich eng an mich und mein Arm hatte ich um ihren Bauch gelegt.Ich träumte wie wir zusammen mit unser Tochter über eine Blumwiese sprangen und lachten.Morgens als ich aufwachte hatte sie mich in einem Klammergriff fest.Ihre Arme waren um mich geschlungen und ihre Beine lagen auf meinen.Wie konnte sie so schlafen?

Quinn's Sicht

Ich klammerte mich nachts immer mehr an will ich träumte schlecht und war froh ihn bei mir zuhaben. ALs ich morgens aufwachte sah ich in wills wunderschööen augen doch cniht lange da srang ich auf und rannte isn bad und entledigte mich meines magen inhalts.Will kam bereits hinterher als ich mir den mudn ausspühlte. " was ist los? quinny?" fragte er und ich zcukte mit den schultern." ichw eis nciht mir ist schrecklich schelcht ... ouh mann haben wir saure gurken dar? und marmelade??" will sah mich skeptishc an.

Will's Sicht

Saure Gurken mit Marmelade? Das hab ich ja noch nie gehört.Doch gehört schon aber noch nie zusammen,also zog ich skeptisch die Augenbraue hoch."Ja,ich denke haben wir aber ist das nicht ein wenig...abartig?" "Wieso?Hört sich doch lecker an und dazu noch Schlagsahne." Schon bei dem Gedanken daran,fange ich an zu würgen."Nein nicht schon wieder.",sagte Quinn und drehte sich sofort wieder zum Klo um und übergab sich nocheinmal.Ich hielt ihre Haare zusammen damit sie nichts abbekamen und stütze sie noch ein wenig.Danach spülte sie sich erneut den Mund aus und ich sah sie besorgt an.

Quinn's Sicht

"will seh mich cnith sou an .,.mir geht es gut mir ist ahlt nur etwas übel ... und ich hab hunger... wie wärs mit erdbeeren udn senf?" ich ging in die küche und suchte mri die sachen zusammen auf die ich hunger hatte und fing an zuessen. als will in die küche kam sah er mich angeekelt an. " hey! ich esse ahlt das worauf ich hunger hab"Will schüttelte lächelnd den kopf." ich komm gleich wieder ich will nur... ich will nru kurz was einkaufen." " bringst du mir was mit? fisch und rote grütze! ach und noch herings salat und pfandkuchen!" rief ich als er seine jacke anzog.

Will's Sicht

Okay..ihr Geschmack ist echt ungewöhnlich aber ich kann meinem Babe keinen Wunsch abschlagen.Also ing ich los zun Einkaufen.Erst holte ich die Sachen für Quinn.Dann kam ich auf eine Idee.Ich ging zum Alkoholregal und suchte einen Champanger.Nachdem ich den gefunden hatte,holte ich Erdbeeren und Weintraubenund anschließen noch Schokosoße und Sahne.Okay und wenn ich gleich dabei bin hol ich auch noch Wundsalbe.Anschließend holte ich noch routine Sachen die man immer brauch.Kurz kam ich an den Kondomen vorbei.Vielleicht ist Quinn ja schwanger.Dann würde ich Vater werden.Vorfreude stieg in mir auf.

Als ich zu Hause ankam,schlief sie tief und fest im Bett und nachdem ich alle Sachen weggeräumt hatte,legte ich mich zu ihr und kuschelte mich an sie.Heute Abend werde ich sie verrückt machen und sie meinen Namen schreien lassen...mit dem Gedanken schlief ich ein.

Quinn's Sicht

Als ich auf wachte sah ich erst das will wieder da war. Ich lächelte er sah so friedlich aus im schlaf. Ich küsste ihn ganz sacht um ihn nciht zu wecke und löste mcih sacht aus seiner umarmung. Ich zog meine jacke an und schuhe... ich machte mir allmählich sorgen um mich... ich ging zur drogerie gleich neben an und holte einen schwangerschaftstest. als ich wieder zuhause war checkte ich nochmal ob will noch schlief und das tat er auch. Ich ging ins bad und testete...... positiv ich war schwanger .. ich wusste ncith genau ob ich mich freuen sollte oder los heulen sollte. Am besten würde ich will ertsmalk nichts sagen. *ich schmiss den testerin den müll und nahm mir etwas zutrinken. Dann hörte ich das will wahct geworden war da er nach mir fragte. Ich ließ soford alles stehen und liegen und ging wieder zu ihm ins bett. Er lächelte und ich wusste das ich mcih freute das ich schwanger war von ihm. Ich knöpfte sein hemd auf und malte kleine herzchen auf seine brust. "ich weiß ja nciht wie es dir geht aber ich könnte was hartes gebrauchen das bis zum anschlag in mir drinsteckt." sagte ich so beiläufig wie möglich und flüsterte im sexy ins ohr. " und mir ist egal von welcher seite zuerst" ich konnte sein grinsen schon fast hören und da sah er mich wieder mit diesem blick an der mich völlig aus der fassung brachte.

Will's Sicht

Diese Frau weiß echt wie sich mich anturnen kann.Meine Augen verdunkelten sich vor Lust."Ich werde dich fesseln,Mrs Fabray und dann werde ich dich verrückt machen.Du wirst meinen Namen schreien.",flüster ich mit rauer Stimme und ihre Augen weiten sich."Das nehme ich jetzt als versprechen." Erst band ich sie fest."Bin gleich wieder da,Babe.",sage ich und hole die Schokosoße.Ich gucke sie an und lecke mir die Lippen ab und dann verteile ich sie überall auf ihrem Körper."Du siehst zum anbeißen lecker aus.",murmel ich und mache mich daran es alles wieder abzulecken.

Quinn's Sicht

Ich zerte an den seilen mit denen er mich gefesselt hatte und stöhnte. "will! mach mich los!! bitte..." bettelte ich doch er tat es nciht sondern wante sich meinen brüsten zu und leckte. Ich stöhnte und wölbte mich ihm entgegen doch er grinste nur schlemisch wärend ich wie eine verrückt an den fesseln zerrte.Er war schon fast fertig mit dieser himmlischen folter als ich meine hand entlich los bekommen hatte ich band meine zweite hand auch frei und begann einen rück angriff zustarten. da durch das will nciht bemerkt hatte das ich mcih befreit hatte war er erschrocken als ich mich so drehte das ich auf ihm lag. " jetzt musst du leiden" grinste ich ihn an. " das nhem ich als versprechen" sagte er mit glühenden augen. Ich beginne ihn überall zuküssen und ihn mit mund und hand zubeglücken.

"darf ich jetzt?" fragt der völlig aufgelöste will und ich nicke grinsend... ich stöhne laut udn will das er sehr viel tiefer geht udn presse meine hüfte gegen seine.

Ich liege mit haaren die aussehen als ob ich vom fallschirmspringen komme neben will und bin vollkommen entspannt ich hatte schon ewig nicht mehr solchen sex... " du hast christian gestöhnt quinn... wer ist christian?" frgate will und ich fiehl fast vom bett.

Will's Sicht

Wer zum Teufel ist Christian? Einer ihrer Schüler? Oh gott..Erwartungsvoll sehe ich sie an."Eww.",verlegen schaut sie nach unten,doch ich hebe ihr Kinn mit meiner Hand an,sodass sie nicht anders kann als mir in die Augen zu schauen."Warte mal kurz.",murmelt sie und verschwindet im Wohnzimmer.Nach kurzer Zeit kam sie wieder und ich hatte es mir intzwischen auf dem Bett bequem gemacht. Meinen Kopf hatte ich auf meine Hände gelegt und klopfte einmal aufs Bett um ihr zu zeigen,dass sie sich dort hinsetzten soll. Sie tut es. Erst jetzt fällt mir auf,dass sie ein Buch in der Hand hat und sich dann schließend neben mich legt."Also,wer ist Christian?",frage ich nochmal.

Quinn's Sicht

Ich hallte will das buch hin doch er sieht mich nur fragend an. " der männ´liche haupt charakter heißt christian .... ihr seit euch so.... so ähnlich " gestehe ich und werde rot. " ließ es am besten selbst durch will .... ich will es dir ncith erklären ok?" frage ich doch ich merke das will immernoch mächtig wütend ist." findest du diese ... fiktive figur ...sexuel aktraktiver ?" fragt er mit zusammen gebissenen zähnen. Ich musste grinsne und küsste ihn. " nie im leben... aber ihr seit euch echt ähnlich" grinse ich und steh vom bett auf. " was zuessen?" will schüttelt den kopf. da beschließe ich ihm zuerzählen das ich schwanger bin um ihn auf andere gedanken zubringen."will..." "was denn noch?" fragt will leicht genervt. " will ich .... ich bin schwanger"

Will's Sicht

Ich blinzle ein- zwei mal.Dann springe ich auf und wirbel sie durch die Gegend."Quinn das ist großartig!",sage ich nachdem ich sie auf das Bett gelegt hatte und mich neben sie schmiss.Ein wnig verwirrt sieht sie mich an."Was ist denn Babe?",frage ich."Ich habe gedacht du reagierst anders." Skeptisch ziehe ich eine Augenbraue hoch."Wie sollte ich denn reagieren?" "Anders halt." "Quinn es gibt nichts schöneres als zu erfahren,dass ich Vater werde.Und das du grad ein Teil von mir in dir trägst."Oh,das hab ich öfters.",zwinkert sie mir zu.

Quinn's Sicht

Mit meinen kommentar brachte ich will mal wieder zum grinsen. Ich kuschelte mich auch grinsend an ihn und so lagen wir noch eine weile im bett. Doch dan began mein magen zuknurren und ich nötigte will dazu mir etwas zuessen zu machen . Nachdem wir fertig gegessen hatten, was wir jetzt immer getrennt tun weil will meine ess gewohnheiten doch zu unappetietlich findet , ging ich noch duschen und wir schliefen bei meiner lieblingssendung project runway ein. morgens wache ich vor will auf und mache mich für die arbeit zurecht.Ich rufe noch schnell bei meiner frauen ärtztin an und mache einenetermin für morgen nachmittag.Als ich wieder ins schlafzeug komme sieht mich will aus verschlafenen augen an." heißt ein kind jetzt eigentlich auch kein sex mehr? so endet es doch meistens oder?" ich grinse dieser mann wird niemals langweilig. "wer weiß ... mal sehen ob ich dich noch ran lasse und ob du mich noch attracktiv findest" ich kuschel mich zu ihm ins bett."vielleicht können wir heute abend etwas schönes unternehmen? morgen hab ich einen termin bei meiner frauen ärtztin wenn du magst kannst du mit kommen" nuschel ich mein gesicht an seiner brust." gerne" erwiedert will und ich höre sein grinsend fast." du solltest dich für die arbeit fertig machen will...heute haben wir leider nicht frei ich denk mir aber noch etwas schönes für heute abend aus" will nickt und geht ins bad und lässt mich im bett zurück.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki